Martins Hot Barbecuesauce


Rezept speichern  Speichern

Ein gut gewürztes, selbstgemachtes Tomatenketchup

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 26.05.2006



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n)
1 kleine Knoblauchzehe(n)
1 EL Olivenöl
500 ml Tomate(n), passierte
1 EL Honig
1 EL Zucker
100 ml Gurkenflüssigkeit
1 EL Essig - Essenz,
1 TL Meersalz
1 TL Koriander, gemahlen
2 TL Paprikapulver, ungarisch, scharf
1 TL Pfeffer, schwarz, gemahlen
4 Scheibe/n Schinken, roh, wegen des Rauchgeschmacks
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ich stelle heute auch einmal ein Rezept hier ein. Ich denke, es wird dieses Rezept schon in der ein oder anderen Variation hier zu finden sein, aber es ist der Hit auf allen Partys und kann sowohl heiß als auch kalt gereicht werden.
Die Zwiebeln werden möglichst klein geschnitten und der Knoblauch am besten durch die Knoblauchpresse gegeben. Beides wird im Olivenöl glasig angeschwitzt.
Danach wird das Ganze nach und nach mit den passierten Tomaten abgelöscht und die weiteren Gewürze werden hinzugefügt, bis auf die Essigessenz! Den Schinken in ganzen Scheiben hinzufügen (vorher möglichst vom Fett befreien)
Das Ganze dann auf kleinster Flamme vor sich hinschmurgeln lassen, bis sich die Menge auf ca. 1/3 reduziert hat, nach Bedarf noch mit etwas Essigessenz nachwürzen, Schinkenscheiben herausnehmen und schon ist unsere selbstgemachte Barbecuesauce servierbereit.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, bald beginnt die Grillsaison und dafür habe ich mal Dein Rezept ausprobiert. 4-fache Menge gemacht, allerdings weniger Rosenpaprika und Pfeffer genommen...war aber immer noch viel zu scharf und nachdem weitere 500g passierte Tomaten dazu kamen, war die Schärfe ok. Den Schinken würde ich beim nächsten Mal weglassen...es war nicht einfach, die (auseinandergefallenen) Teile aus der Sauce zu fischen. Für den Rauchgeschmack könnte man Rauchsalz und/oder geräuchertes Paprikapulver nehmen. Essig-Essenz habe ich weggelassen. Habe alles eingeweckt, so hält es über den Sommer. Liebe Grüße Christine

13.04.2019 13:57
Antworten
svenjahasti

Hallo!!! Wie lange kann man das denn aufbewahren?!? Würds gerne mal ausprobieren und evtl verschenken... LG, Svenja

26.05.2006 15:30
Antworten