Backen
Gluten
Haltbarmachen
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quarkkuchen fürs Weckglas

super-saftige Quarktorte ohne Boden im Weckglas gebacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.08
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 25.05.2006 822 kcal



Zutaten

für
200 g Margarine
200 g Zucker
6 Ei(er)
2 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone(n), Saft davon
1.000 g Quark (Magerquark)
100 g Mehl
1 TL Backpulver
125 g Rosinen in Rum, evtl.
Fett für die Gläser
Semmelbrösel

Nährwerte pro Portion

kcal
822
Eiweiß
31,15 g
Fett
45,56 g
Kohlenhydr.
70,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Margarine, Zucker und Eier schaumig rühren, Vanillezucker, Zitronensaft und Quark unterrühren. Backpulver mit Mehl mischen, darüber sieben und untermengen. Die in Mehl gewendeten Rosinen unterheben.

Sturzgläser sorgfältig fetten und mit Semmelbrösel ausstreuen. Gläser mit Teig zu 2/3 füllen und im Rohr bei 180 Grad 30 Min. backen. Darauf achten, dass der Rand sauber bleibt. Ergibt je nach Glasgröße 6 bis 8 Gläser.

Gläser sofort nach Backende mit Twist-Off-Deckel verschließen und im Rohr auskühlen lassen.

Hält sich (theoretisch) 6 bis 12 Monate und fällt durch den Unterdruck im Glas garantiert nicht zusammen, wie es Käsekuchen ansonsten gerne mal macht.

P.S. Kuchen kann auch ganz normal in einer Springform gebacken werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LadyJane44

Danke, das ist logisch. Und wie gross müssen die Gläser sein, ml?

22.09.2015 21:37
Antworten
cats4alex

Meine waren so ca. 10 / 12 cm hoch

22.09.2015 22:59
Antworten
cats4alex

Wenn du keine Gläser mit geradem Rand verwendest, kannst den Kuchen nicht rausstürzen, muss man eben aus dem Glas rauslöffeln. Hab ich aber auch schon gemacht

16.09.2015 06:44
Antworten
LadyJane44

Hallo, kann ich dafür auch andere Schraubgläser verwenden und wie groß müssen die sein? Danke

16.09.2015 00:10
Antworten
Kuschelmaus2404

Sehr lecker. Da wir Rosinen lieben, werde ich nächstes Mal doppelt so viele im Teig versenken. Danke für das schöne Rezept Kuschelmaus2404

24.07.2015 18:17
Antworten
fredalfi

Hallo... muß mich photizo anschließen... ist leider im Glas nicht gelungen. habe bereits 2 Versuche gestartet. Der Kuchen fällt zusammen trotz sofortigen verschließen der Gläser. Der Kuchen stand bereist ein wenig über den Rand, nu sind die Gläser nur noch knapp 3/4 voll. Auch scheint der Teig für einen Glaskuchenteig zu feucht zu sein, er rutscht nicht raus wie Rührkuchen. Ob Semmelbrösel, gehackte Nüsse oder Kokosflocken...nix half. Aber: der Teig ist lecker, als Kuchen im einer Springkuchenform geht er bei uns gut weg. Danke für das Rezept. Gruß Fredalfi

20.10.2007 15:36
Antworten
photizo

Hallo, habe von meiner Mutter ein paar geeignete Einweck-Gläser geerbt und wollte mit dem Quarkkuchen nun auch mal einen Kuchen im Glas ausprobieren... Vielleicht lags daran, dass es sich um 3/4 Gläser gehandelt hat, aber nach 30 Minuten im Umluftherd hatte die Masse zwar ihr Volumen verdoppelt (und quoll munter über den Rand der Gläser), innen war sie aber noch roh. Nach weiteren 20 Minuten im Rohr nahm ich ein Glas nach dem anderen raus und versiegelte sie sofort. 10 Minuten später konnte ich die zusammengeschrummpelten Quarkkuchen in ihren feuchten Gläsern bewundern. Entgegen aller Erwartungen waren/sind die Gläser immer noch dicht, an den Dichtungen lag es also nicht. Fazit: 1. Gläser max. halbvoll 2. Für 3/4 Gläser min. 45 Minuten im Ofen veranschlagen. 3. Auch im Glas fällt der Quarkkuchen zusammen :o( Schade... Der nächste Kuchen im Glas wird wohl ein Rührkuchen...

05.12.2006 13:15
Antworten
Tuffig0815

Hallo, Hab das Rezept auch ausprobiert, da einem ja das Wasser im Mund zusammen läuft. Habe nur die Rosinen weggelassen.. Aber ansonsten sehr sehr lecker und saftig.. NUr zum Empfehlen LG Angi

29.09.2006 10:48
Antworten
quasselliese

Hallo, hab gestern auch meine ersten Glaskuchen gebacken. Also theoretisch könnte ich mir das Rezept schon mit Kirschen oder anderen saftigen Früchten vorstellen. Mit dem Quark harmoniert sicher alles! Probier's doch einfach mal aus und gib bescheid, wie's schmeckt, dann teste ich es auch mal :-) LG quasselliese

08.08.2006 14:04
Antworten
ferryman

Hallo, ich mag Rosinen nicht so gern. Kann man den Kuchen auch mit z.B. Mandarinen oder Kirschen backen? Hat das schon mal jemand ausprobiert? Werde mich nämlich demnächst das erste Mal an "Kuchen im Glas" heranwagen. Die Weckgläser habe ich schon stehen. Gruß Ute

08.08.2006 12:37
Antworten