Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Party
Geflügel
Pilze
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Eingelegte Porree - Schnitzel

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 71 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.05.2006 1105 kcal



Zutaten

für
250 g Speck
1 Zwiebel(n)
250 g Champignons
200 g Käse, gerieben
5 Putenschnitzel
Salz (Kräuter - Jodsalz)
Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
200 g Crème fraîche
200 g Sahne
1 Pck. Saucenpulver für Jägersauce
Fett für die Auflaufform
2 Stange/n Porree, evtl 3, je nach Größe

Nährwerte pro Portion

kcal
1105
Eiweiß
58,04 g
Fett
83,15 g
Kohlenhydr.
31,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Speck fein würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln.
Speck in einer großen Pfanne knusprig braten, Zwiebel und Pilze evtl. portionsweise zugeben und goldgelb dünsten. Fleisch waschen und trocken tupfen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und in eine große gefettete Auflaufform (ca. 45 cm lang) legen. Darüber erst den Käse geben und dann Zwiebel-Pilz-Masse darauf verteilen. Porree putzen, waschen, in Ringe schneiden. Auf der Pilz-Masse verteilen. Crème fraiche, Sahne und Jägersauce mit einem Schneebesen glatt verrühren und darüber gießen.
Alles zugedeckt ca. 24 Stunden kalt stellen.

Am nächsten Tag den Backofen vorheizen (E-Herd: 175°C / Umluft: 150°C / Gas: Stufe 2) und zugedeckt 50-60 Minuten garen.

Eventuell mit Tomatenscheiben und Petersilie garnieren.

Dazu schmecken Spätzle oder frisches Bauernbrot und Saft- oder Weinschorle.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pupser69

Habe heute das Rezept ausprobiert. Den Speck habe ich weg gelassen.War mir dann doch zu mächtig. Ansonsten wie angegeben. Sehr lecker. Musste aber zum Ende hin die Form abdecken.Lauch wurde zu dunkel. Beim nächsten Mal werde ich das Fleisch in Streifen schneiden. MfG Pupsi

01.05.2020 17:39
Antworten
rothermine1

Diesmal habe ich geriebenen Cheddar genommen und die Sauce mit Chantre abgeschmeckt. Lecker 🤗 Aber das nächste Mal werde ich keine Tütensauce mehr nehmen. Weg davon

20.08.2019 08:34
Antworten
LemonGirl82

Wir hatten erst alles bei den angegebenen 150°C Umluft im Ofen. Nach einer Stunde war es aber grade so etwas mehr als lauwarm. Würde auf jeden Fall min. 180 - 200°C empfehlen.

19.02.2019 09:37
Antworten
LemonGirl82

Das Rezept gab's am Wochenende. Wir hatten dünne Schweineschnitzel. Gemüse wurde komplett vorher mit dem Speck angebraten und die Soße vorher aufgekocht und drüber gegeben. Ich finde nur leider, dass man die Päckchensoße schmeckt. An sich ist es schon sehr sättigend und auch etwas fettig. Vorteil ist auf jeden Fall, dass man es gut vorbereiten kann.

19.02.2019 09:33
Antworten
sabrina1803

Wir haben dieses Rezept nun schon oft nachgekocht, es schmeckt wirklich super lecker und sättigt ordentlich! Auch als Partyrezept zum Abend wurde es schon aufgetischt, kam super an! Vielen Dank für das leckere Rezept :-)

14.01.2018 19:03
Antworten
Prinzessin4876

Ich kenne es noch so ,dass man zu der zusammen gemischten Sosse Currypulver dazu gibt .Das gibt dem ganzen auch seinen eigenen geschmack. Ich Liebe dieses Gericht.

18.01.2007 18:15
Antworten
Prinzessin4876

Perfekt für eine Feier! Vor allem weil man das einen tag vorher macht .

18.01.2007 18:03
Antworten
usch40

Hallo Leckeressen, danke für das tolle Rezept, hat meiner ganzen Familie sehr gut geschmeckt. Ich hatte dann aber noch etwas Soße übrig, diese wurde mit Nudeln zu einem schnellen Gericht gefertigt- hat auch sehr gut gemundet. Weiter so!!

14.12.2006 11:32
Antworten
Aennica

Hallo, habe statt Speck rohen Schinken genommen. Beim 1. Überfliegen des Rezeptes habe ich nicht gesehen, daß die Schnitzel 24 Std. marinieren sollten. Hab das also nicht gemacht ( nur 1 Std. ! ), war trotzdem sehr lecker und kam bei meinen Gästen sehr gut an.

23.11.2006 22:34
Antworten
manny2

Hallo Leckeressen! Dieses Gericht habe ich in der Art vor einigen Tagen für Gäste gemacht. Ganz prima, auch weil man es so gut vorbereiten kann. Habe allerdings keine Fertigsoße genommen, sondern selbst mit Majoran gewürzt und noch ein paar Pilze mehr genommen und das Gemüse nach dem Anbraten leicht angedickt. Es hat allen sehr gut geschmeckt. Herzliche Grüße von manny2

15.11.2006 15:43
Antworten