Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Schwein
Überbacken

Rezept speichern  Speichern

Filettopf mit Spätzle

überbacken

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
bei 486 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 25.05.2006



Zutaten

für
600 g Schweinefilet(s)
1 Zwiebel(n), klein geschnitten
Fett, pflanzlich, zum Braten
1 Glas Pilze, gemischte, oder frische Champignons
1 Becher Crème fraîche
1 Tasse Fleischbrühe
n. B. Edamer Käse oder Gouda, gerieben
400 g Spätzle
Salz
Pfeffer
Kräuterbutter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Spätzle in Salzwasser nach Packungsanleitung kochen.

Inzwischen das Schweinefilet in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden. Mit dem Messer breit drücken. In einer Pfanne das Fett erhitzen und die Filetscheiben kurz auf beiden Seiten anbraten.

Das Fleisch in eine feuerfeste Auflaufform legen und mit dünnen Kräuterbutterscheiben belegen.

In der Pfanne anschließend die klein geschnittene Zwiebel rösten. Die abgegossenen Pilze dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Fleischbrühe aufgießen und die Soße mit Crème fraîche andicken. Die gekochten Spätzle mit der Pilzsoße vermengen und mit der Hälfte des geriebenen Käses vermischen.

Die Masse auf den Filetscheiben verteilen, die andere Hälfte des Käses darüberstreuen und im vorgeheizten Backrohr ca. 25 - 30 Min. bei 220 °C überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lydia_schippling

Hallo ihr Lieben, jetzt werden bestimmt einige lachen, aber ich brauche einmal eure Hilfe 😅 Was bedeutet den 1 Tasse Fleischbrühe.. wieviel ml sind das ? Lg

14.01.2020 13:15
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo lydia_schippling, ich denke, es kommt da nicht so ganz genau drauf an. Hier würde ich so viel wie Crème fraîche nehmen, also ca. 200 ml. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

14.01.2020 18:12
Antworten
Marina2408

Ein super Rezept! Schnell und einfach, super lecker! Habe zu der Soße noch gebratene Schinkenwürfel und einen halben TL Senf hinzugegeben. Dieses Gericht wird es garantiert bei der nächsten Familienfeier geben! 😉 LG

27.11.2019 20:25
Antworten
Laby

Hallo, den Filettopf gab es gestern. Aufgewärmt war er heute sogar noch besser! Einige Dinge habe ich anders gemacht. Statt Schweinelende in Streifen zu schneiden, nahm ich Hähnchengeschnetzeltes. Die Soße wurde mit Cognak abgelöscht, und die fehlende Kräuterbutter durch normale Butter, viel Petersilie und wenig(!) Majoran ersetzt (war ein Tip aus den Kommentaren). Ich finde, weißer Pfeffer paßt am besten. LG, Laby

11.10.2019 22:56
Antworten
Hobbykochen

Hallo, super lecker mit der Kräuterbutter gibt einen zusätzlichen leckeren Geschmack! Sehr gerne immer wieder, auch ein schönes Gästerezept, was man gut vorbereiten kann! Kann nur volle Punktzahl geben! LG Hobbykochen

06.10.2019 19:01
Antworten
chrissummers

Glatte ***** von mir - selten ein so einfaches und doch so leckeres Rezept gegessen - dank dir, wird garantiert wieder gekocht :)

24.07.2006 23:20
Antworten
feuermohn

Hallo Eva Das war einfach nur ein Traum! Ich werde das bestimmt noch öfters zubereiten. Danke für das gute Rezept!

07.06.2006 05:21
Antworten
eva662

hallo Eisibär, das freut mich, dass es geschmeckt hat. Ich nehme in der Regel auch frische Champignons. Ich mache diesen Filettopf oft, wenn Besuch kommt, da man alles so schön vorher zubereiten kann. LG, Eva

31.05.2006 15:53
Antworten
Anne0906

Ich würden den Auflauf gerne abends am Geburtstag meiner Tochter einschieben, muss aber vormittags noch arbeiten. Kann man den auch schon abends vorher vorbereiten und in den Kühlschrank oder werden die Spätzle dann bissi matschig, was meinen Sie?

01.11.2016 12:51
Antworten
Eisibär

Hallo, wir waren begeistert! Ein echt klasse Rezept, das super schnell zu machen geht! Das wäre auch mal ein schönes Tagesrezept ;-) Aber unbedingt frische Champignons verwenden, die sind im Geschmack einfach besser! Ich habe diese nur geviertelt und auch mit den Zwiebeln wie angegeben angebraten. Ich hatte nur noch ein paar "fertige Spätzle" zu Hause gehabt, so habe ich auch noch selber welche gemacht. Selbstgemachte Spätzle gehen genauso gut :-) Die Backzeit im Ofen reduziere ich beim nächsten mal auch um einiges, da Filet nicht so lange braucht. LG ein begeisterter Eisibär

30.05.2006 20:25
Antworten