Fleisch
Hauptspeise
Schnell
einfach
Winter
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Zwiebel - Kartoffel - Topf

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 130 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.05.2002 746 kcal



Zutaten

für
600 g Zwiebel(n)
Öl (Olivenöl)
250 ml Fleischbrühe, heiß
Salz
Pfeffer
5 m.-große Kartoffel(n)
150 g Cabanossi
½ Bund Schnittlauch
1 TL Majoran, getrocknet

Nährwerte pro Portion

kcal
746
Eiweiß
23,42 g
Fett
48,19 g
Kohlenhydr.
53,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln schälen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Im Olivenöl andünsten, jedoch nicht braun werden lassen. Heiße Fleischbrühe angießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und 20 Minuten köcheln lassen. Kartoffeln schälen, waschen, in kleine Würfel schneiden und in die Fleischbrühe geben. Weiter köcheln lassen, 5 Minuten vor Ende der Garzeit die in Scheiben geschnittene Cabanossi in den Eintopf geben. Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Den Eintopf mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken, die Schnittlauchröllchen darüber streuen und heiß servieren.

Variante:
mit geriebenem Käse bestreuen

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Unckel

Das war ja mal super lecker. Habe nach Rezept gekocht, allerdings etwas mehr Flüssigkeit genommen. Als alles gar war, bin ich 2-3 mal mit dem Kartoffelstampfer durchgegangen. War wunderbar sämig. Dann habe ich Mettenden in Scheiben geschnitten und kross gebraten. Vor dem Servieren auf die Suppe gegeben, Schnittlauch drüber, perfekt. Meine Familie war begeistert. 5 Sterne von mir. Gruß aus Münster

02.04.2020 21:43
Antworten
Brutzelbaby

Perfekt! Ich habe noch etwas Kümmel für die "Bekömmlichkeit" und einen Schuss Weißwein reingetan! Ab ins Kochbuch!

26.09.2019 20:11
Antworten
KathiPassenger

Ich habe dieses super leckere und dennoch kinderleichte Gericht schon viele Male nachgekocht, es gehört zu den absoluten Lieblingsessen in meiner Familie. Selbstverständlich gibt's dafür 5 Sterne! Danke für das tolle Rezept. LG Kathi

22.04.2019 18:07
Antworten
ivonne_doro

Ich finde den Eintopf super lecker und simpel nachzukochen. Habe ihn schon oft gekocht aber scheinbar noch nie bewertet, Sorry! Kleine Anmerkung: Habe auch schon öfter mal Bohnenkraut dazu gegeben, passt auch sehr gut dazu. 😉 Auch jeden Fall ist Dein Rezept die volle Punktzahl wert. Danke, für das tolle Rezept.

25.08.2017 14:50
Antworten
Biewie21

Sündhaft gut! Dieses Gericht gab es bei uns schon sehr oft und gehört eindeutig zu unseren Favoriten. Schnell und einfach zu kochen, super lecker, herzhaft würzig und macht satt. Mein GöGa kann davon gar nicht genug bekommen und ich muss immer einen großen Topf voll kochen damit es für alle reicht *grins* Die Zwiebeln und Kartoffeln koche ich immer zusammen. 5 Sterne für dieses leckere Rezept

08.12.2016 11:44
Antworten
monpticha

Ja, der ist gut, so richtig schön deftig lecker. Für mich gibt es an diesem Rezept nichts zu verändern.

02.04.2005 18:57
Antworten
suzi*1

absolut lecker !!!! - ich koche aber Zwiebeln und Kartoffeln gleichzeitig. LG Sutzi

29.09.2004 17:12
Antworten
AngiG

Habe heute deine Suppe gekocht und mich so richtig satt gegessen. Die Suppe ist soooooooooo einfach zu kochen und schmeckt soooooooooo lecker. Ganz prima. Ich habe, da wir gern scharf essen, noch ein klein wenig Peperoni dazugegeben, aber ansonsten 1:1 nachgekocht. Als Fleischbrühe habe ich Geflügelfond genommen. Tschaui Angi

15.07.2004 19:23
Antworten
missironic

Hi! Hab den Eintopf jetzt schon mehrere Male nachgekocht. Ist definitiv einer unserer Lieblings-Eintoepfe. Lecker, wuerzig und macht satt. Greetings, Anna

29.02.2004 03:17
Antworten
björk

Ich habe es mal nachgekocht. Schmeckte irre herzhaft-lecker. Vermutet man so garnicht, wenn mans liest. Allerdings habe ich statt Cabanossi einfach eine kleine Knacker genommen. Grüße

06.01.2004 15:26
Antworten