Haltbarmachen
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini süß - sauer eingelegt

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 23.05.2006 921 kcal



Zutaten

für
1 kg Zucchini
400 g Paprikaschote(n), rote und gelbe
250 g Zwiebel(n)
¼ Liter Essig (Apfelessig)
½ Liter Wasser
¼ Liter Apfelsaft
2 TL Salz
1 EL Currypulver
2 TL Senf (Estragonsenf)
5 EL Honig
Dill
1 Zitrone(n), den Saft davon
Senf - Körner

Nährwerte pro Portion

kcal
921
Eiweiß
30,40 g
Fett
7,46 g
Kohlenhydr.
166,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zucchini schälen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Paprikaschoten putzen, Zwiebeln schälen. Beide Zutaten in Streifen schneiden.
Essig, Wasser, Apfelsaft Honig und die restlichen Zutaten in einen Topf geben und aufkochen. Die Zucchinistücke dazugeben und ca. 3 Minuten kochen.
Das fertige Gemüse heiß in vorbereitete Gläser füllen und sofort verschließen.

Reicht für ca. 5 Gläser.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lalalalalalala

Hallo, habe heute die letzten Zucchini sauer eingelegt verwendet und das von 2016. Einwandfrei ...... noch immer. Ein spitzen Rezept vor allem mit Curry hat uns sehr gut geschmeckt. Mache ich im Sommer sicher wieder. Liebe Grüße Elfi

03.03.2018 18:14
Antworten
Gaensebluemchen157

Würde es auch gern ausprobieren, aber wir mögen es nicht, wenn es so sehr nach Essig schmeckt. Ist der Sud eher milder oder dominant sauer?

25.07.2017 11:13
Antworten
ramona11

Der Sud ist durch die Beigabe des Honigs sehr mild.

29.07.2017 09:43
Antworten
Miggu

Mega lecker! vielen Dank für das tolle Rezept, so werde ich meiner Zuccini Flut Herr und habe gleich noch ein Mitbringsel für die ettlichen Raclette-Abende bei Freunden.

17.08.2013 21:19
Antworten
Dragon09

habe das Rezept vor kurzem ausprobiert und ich muss sagen das ist echt perfekt. Das hat jedem super lecker geschmeckt. Das werde ich nochmal machen um meinen Zucchinivorrat zu verkleinern :-) Grüsse Sonja

27.07.2012 12:07
Antworten
Tschibi

hallo! ich würde gerne auf vorrat kochen und daher fragen wie lang sich das hält in den gläsern?? vielen lieben dank

28.01.2011 14:52
Antworten
Sonja1972

Hallo, möchte ich gerne mal probieren. Doch eine Frage hab ich vorweg - werden die Paprika und die Zwiebel roh mit dazu gegeben oder sollen die auch mitgekocht werden? Gruss Sonja

28.08.2008 20:13
Antworten
ramona11

Hallo Sonja! Paprika und Zwiebel werden auch mitgekocht!! Gruß Ingrid

05.09.2008 23:51
Antworten
büli

Hallöchen Schmeckt gut und so lassen sich Zucchini super für den Winter aufheben. Ich fand keinen Estragonsenf, hab normalen genommen, schmeckt auch so. LG Büli

22.09.2006 12:52
Antworten
hanneruth

Hallo! Schmeckt toll, doch beim nächsten Mal werde ich den Paprika schälen (hatte ihn nur klein geschnipselt). Da ich Dill nur zu Fisch esse, habe ich ihn weggelassen. Mir schmeckt es prima zu: gegrilltem Fleisch, belegten Broten, Reis und Fisch und zu Kartoffelgratin. Vielen Dank für dieses gute Rezept, so haben wir die Möglichkeit der vielen Zucchini Herr zu werden und haben auch noch lange etwas davon.

31.07.2006 00:18
Antworten