Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Eingelegter Schafskäse


Rezept speichern  Speichern

ideal für die Grillsaison oder als Vorspeise zu griechischem Essen.

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.05.2006 348 kcal



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n)
5 Knoblauchzehe(n)
1 Zweig/e Rosmarin
2 Zweig/e Thymian
10 EL Olivenöl
Pfeffer, schwarzer, grob gemahlen
500 g Schafskäse

Nährwerte pro Portion

kcal
348
Eiweiß
13,44 g
Fett
31,80 g
Kohlenhydr.
2,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebel mittelfein würfeln. Knoblauchzehen schälen und längs halbieren. Rosmarin und Thymian grob zerzupfen. Diese Zutaten mit dem Olivenöl (ja nach Geschmack auch mehr) und dem Pfeffer vermengen. Schafskäse würfeln und zufügen.

Den Schafskäse über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Vor dem Servieren rechtzeitig aus der Kälte holen, damit er Zimmertemperatur annehmen kann. Die Knoblauchzehen entfernt man am besten oder warnt die Familienmitglieder/Gäste vor - wenn man eine Zehe erwischt und zerbeißt, ist das höllisch scharf!

Schmeckt toll zu Fladenbrot, Zaziki, Oliven, Bauernsalat, eingelegten Paprikaschoten, Gyros........



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eva_Russell

Meine Mutter hat auch immer Schafskäse eingelegt. Im Prinzip so wie du, allerdings noch 2-3 getrocknete Chilischoten und Senfkörner dazu. Halten tut der ewig, solange er mit Öl bedeckt ist. Das Öl kann man noch durch ein Sieb filtern und damit alle möglichen Gerichte verfeinern

05.06.2019 09:28
Antworten
moony42

Das ist eine gute Idee mit den Chilischoten, werde ich mal ausprobieren. Ich habe so viele, weil ich sie selber anbaue, dass ich immer froh bin für Tipps zur Verwertung. Besten Dank dafür, liebe Eva_Russell.

17.10.2019 09:13
Antworten
Goerti

Hallo! Endlich mal ein Rezept, bei dem nicht ewig viel Öl genommen wird. 10 EL waren dann doch knapp, ein kleiner Schuss mehr, dann hat es gepasst. Ich habe je 1 kleine rote und weiße Zwiebel genommen. Der Schafskäse schmeckt uns sehr gut. Vor allem meine Tochter ist jetzt laufend am Futtern ...... Das muss ich wohl öfters machen. Vielen Dank für`s Rezept. Grüße von Goerti

07.05.2019 18:45
Antworten
moony42

Aber gerne doch, liebe Goerti! Vielen Dank für die Rückmeldung und die tolle Bewertung <3

17.10.2019 09:12
Antworten
Birgit140159

Danke für das sehr gute und schnelle Rezept. Ich habe nur noch Paprikapulver zugefügt und perfekt lecker. Frohe Weihnachten, Birgit.

24.12.2018 23:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Achtung! Auf keinen Fall ausprobieren! Neeee....quatsch......nur wegen dem Suchteffekt :-)) Absolut leckeres Rezept, man kann kaum mehr aufhören zu naschen. Auch toll (weil's so schön aussieht) als Mitbringsel zur Grillparty oder auf einem Buffet. Wir fanden es jedenfalls furchtbar lecker und ich werde es gerne in meine Sammlung aufnehmen. Vielen Dank für deine Mühe das Rezept einzustellen, liebe Grüße, Schoko

17.07.2008 18:15
Antworten
moony42

Na, das ist ja lieb!!! Vielen Dank für die Rückmeldung, die mich sehr erfreut! Eine gute Zeit für Dich und liebe Grüße Jutta

17.07.2008 18:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, dein Rezept hört sich sehr lecker an. Wie lange kann man den eingelegten Schafskäse denn aufbewahren? Hält der sich inm Kühlschrank ein paar Tage? Oder besser gleich am nächsten Tag essen? Viele Grüße!

10.07.2008 09:00
Antworten
moony42

Halli-Hallo, der Käse hält schon ein paar Tage, wenn er schön mit Öl bedeckt ist. So zwei bis drei Tage sollten kein Problem sein. Ich hoffe er schmeckt Dir - ich bekomme auch Lust, das Rezept noch einmal zu machen. Wir haben am Wochenende Gäste, da wäre der Käse eine ideale Beilage... Liebe Grüße Jutta

10.07.2008 15:46
Antworten
SteffiMaus90

ich hebe den immer 2-3 tage auf.. und ich lebe noch :) geschmeckt hat er auch immernoch!

26.06.2011 16:06
Antworten