Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.05.2006
gespeichert: 55 (0)*
gedruckt: 441 (0)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.12.2004
10.370 Beiträge (ø1,99/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Banane(n)
2 EL Zucker
1 1/2 ml Wein, weiß
  Zitrone(n) - Scheiben

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

"Hierzu nimmt man vier gut reife Bananen, entfernt die Schale auch an den Enden sorgfältig, zerschneidet die Früchte und übergießt sie, nachdem man ihnen zwei Esslöffel Zucker zugesetzt hat, mit einer Flasche möglichst wenig herbem Weißwein
oder Traubenmost."

- Traubenmost ist Quatsch, Wein ist besser. Am besten lieblich, aber nix zu Billiges.

"Nach gut zwei Stunden Durchziehens an kühlem Ort kommt noch eine Flasche Weißwein und eine halbe oder ganze Flasche Sekt hinzu. Selter tut es natürlich auch."

- Selter ist dummes Zeug. Sollte schon Sekt sein. In unseren Kreisen...

"Will man die Bananenbowle kräftiger haben, gibt man vorher noch ein halbes Glas Kognak hinein und schenkt sie dann aus einem irdenen Krug, in dem sie sich besonders frischt hält, aus."

- Solltest Du gerade keinen "irdenen Krug" zur Hand haben, reicht natürlich jedwedes handelsübliche Bowlengefäß. Mit Kognak habe ich selbst noch nicht ausprobiert, soll aber gut sein. Kann ich mir auch geschmacklich ganz gut vorstellen.

"Durch ein paar Tropfen Zitronensaft, den jeder Gast vor dem Genuss in sein Glas träufelt, bekommt diese Bowle eine besonders pikante Note. Deshalb legt man feingeschnittene Zitronenscheibchen auf ein oder zwei Glasteller und stellt diese
zur Bedienung auf den Tisch, legt aber gleichzeitig neben jedes Bowlenglas eine Papierserviette."

- Das mit der Zitrone ist tatsächlich der Clou bei der Sache, also ein unbedingtes Muss. Die Dekotips obliegen Deiner eigenen Entscheidung.