Reisfladen mit Kirschen und Sahne nach Tanja´s Art


Rezept speichern  Speichern

(oder Himbeeren) - eine Limburgische Spezialität

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.05.2006



Zutaten

für
250 g Mehl
50 g Zucker
30 g Butter
⅛ Liter Wasser
1 Prise(n) Salz
½ Würfel Hefe, frische

Für die Füllung:

1 Pck. Milchreis
Milch, ( nach Packungsanweisung)

Für die Garnitur:

1 Glas Kirsche(n) oder Himbeeren
1 Pck. Tortenguss, rot oder Speisestärke
1 Becher Sahne
1 Pck. Sahnesteif

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Mehl in eine Schüssel geben. Darin eine Mulde machen, dann die Hefe, Zucker und etwas lauwarme Flüssigkeit hineingeben und mit Mehl bedecken. Das ganze ca. 15 min geschlossen an warmem Ort gehen lassen.
Dann durchkneten und den Rest der Zutaten zufügen und kräftig durchkneten und weitere 30 min. ruhen lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Als Form nimmt man die Pizzaform ( bei uns heißt sie Fla-Form). Diese Form ausfetten.
Währenddessen schon mal den Milchreis nach Anleitung kochen und abkühlen lassen. BITTE DARAUF ACHTEN, DASS SICH KEINE HAUT BILDET!!

Nochmals den Teig durchkneten und anschließend auf etwas mehr wie die Größe der Flaform ausrollen. Nun legt man den Teig hinein und schneidet oben herum den überflüssigen Teig mit einem scharfen Messer ab.
Nun wird der Milchreis eingefüllt und für ca. 20-30 Min. gebacken. Bitte auf den gewünschten Bräunungsgrad des Teiges achten!!

Während der Kuchen abkühlt, bereitet man aus den Früchten und dem/der Tortenguss/Speisestärke einen Guss zu, der anschließend auf dem Kuchen verteilt wird.

Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und dann in eine Spritztülle füllen. Wenn der Fruchtguss kalt ist, werden großzügige Sahnetupfen rings um den Rand gesetzt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mellimaus007

Also, ich bin nun nicht der perfekte Bäcker und ich glaube auch für diesen Fladen brauche ich ein wenig Übung ! Schmeckt hervorragend genau wie beim Bäcker hier hinter der Grenze. Es hat bei mir nicht alle funktioniert, aber ich habe improvisiert. Er sollte schmecken, das tut er und den Schönheitswettbewerb gewinne ich dann bestimmt beim nächsten mal :-) Danke für das Rezept und einen schönen Gruß vom anderen Ende des Kreis HS. Gruß Melli

05.03.2017 14:59
Antworten
bommesbude

Hallo Tanja Ich grübel auch über die Milchreismenge - Eine Packung Milchreis hat bei mir 500 gr. dazu bräuchte ich noch 2 ltr. Milch :-O Das erscheint mir nun doch sehr reichlich - und diese Pakete von Mondamin oder Ötker kenne ich nicht. Kannst du mir wohl doch eine Grammangabe geben ? Bis dahin werde ich es erstmal " frei Schnauze" auprobieren. Lieben Gruß Anja

28.08.2013 14:43
Antworten
toto0547

im Rezept ist der Instant-Milchreis gemeint! Wenn Du ihn selbst kochen willst (was ich mache) brauchst Du weniger Reis und Milch. Ich mache ihn aus 150 g Reis und 600 ml Milch.

28.10.2013 12:42
Antworten
CrumbleCake

Ein sehr leckeres Rezept, auch mit lactosefreien Produkten :) Für die Milchreispackung benötigte man allerdings nur 600 ml Milch, das war im Endeffekt zu wenig und wir mussten noch welchen nachmachen, also insgesamt mit 1l Milch. Ansonsten war alles sehr einfach herzustellen und der Hefeteig von der Konsistenz her leicht zu verarbeiten Danke für das Rezept und viele Grüße!

16.06.2013 20:42
Antworten
karaburun

Hallo, ich habe meistens einen Beutel von Mondamin oder Dr. Ötker im Haus für die Fla, doch mittlerweile rühre ich vor dem Backen in den fertigen Milchreis noch 2 Eischnee unter. So wird´s noch lockerer. lg Tanja

05.09.2010 20:20
Antworten
Suspense

Hallo Tanja, das ist wirklich ein tolles Rezept und auf jeden Fall gelingsicher. Es war mein erster Versuch mit frischer Hefe und es hat prima funktioniert. Den Reisfladen (wie er bei uns heißt ) kann ich mir auch sehr gut mit Eierlikör obendrauf vorstellen. Wird bald ausprobiert. Vielen Dank. Liebe Grüße, Maria

06.02.2008 20:26
Antworten
karaburun

Hallo Maria, die Variante mit Eierlikörcreme obendrauf gibt´s hier auch: sehr lecker!! Musst Du unbedingt auch mal ausprobieren! lg Tanja

07.02.2008 13:39
Antworten
chiara

hi tanja da ich den vla vorgestern bei dir probiert habe und jetzt weiß wie lecker der ist,werde ich ihn demnächst hier auch mal backen. lg chiara ....bin mir sicher,das er auch an der grenze zum elsaß guuuut ankommt ;-)

05.06.2006 20:16
Antworten
karaburun

Eigentlich heisst dieser Kuchen ja LIMBURGSE VLA.... die es hier an der Grenze zu den Niederlanden und auch Belgien oft zu kaufen gibt. Allerdings finde ich, dass sie frisch und selbstgebacken viiiiieeeel besser schmeckt. Als Variation kann man auch Eierlikör, anstatt des Obstes, auf die Fla (wir nennen sie hier immer nur Fla) geben. Darüber streut man dann etwas geraspelte Kuvertüre auf die Mitte und verfährt mit der Sahne genauso, wie schon oben beschrieben. Bei uns muss ich zu fast jeder Feier diese Köstlichkeit mitbringen. Doch probiert sie halt mal selber aus! lg Tanja

23.05.2006 16:52
Antworten
lucy54

hallo, karaburun! habe dein leckeres rezept gelesen. gibt es den reis-vlaij auch ohne kirschen? in holland sah er aus , wie ein flacher käsekuchen. wäre dir für ein rezept sehr dankbar. lucy 54

23.09.2007 16:09
Antworten