Dessert
einfach
Europa
Italien
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feigen mit Zabaione

Glyx, gesundes Dessert

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.05.2006 105 kcal



Zutaten

für
2 EL Mandel(n) (Mandelblättchen)
4 große Feige(n) (alternativ 8 kleine Feigen)
2 Eigelb
6 EL Weißwein, trocken
1 EL Zitronensaft
1 TL Rohrzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten und anschließend beiseite stellen.
Die Feigen vorsichtig waschen, trocken tupfen und je nach Größe längs vierteln oder achteln. Auf vier Desserttellern bereits anrichten.
In einem Topf etwas Wasser zum Kochen bringen. Für die Zabaione das Eigelb mit Wein, Zitronensaft und Zucker in einer hitzebeständigen Schüssel verrühren. Auf das heiße Wasserbad stellen und mit dem Schneebesen des Handmixers ca. 5 Min schlagen und dabei so lange erhitzen, bis sie luftig und schaumig wird. Der Schaum darf dabei aber nicht zu heiß werden, sonst stockt das Eigelb.
Die Zabaione löffelweise über die Feigen träufeln. Mit den Mandelblättchen bestreuen und sofort servieren.

Tipp: Wer es noch Mandelgeschmack intensiver haben möchte, kann 1 TL Mandelmus unter das Eigelb mischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Nein, es lag nicht am Rezept....ich wollte es wissen und habe es soeben noch einmal versucht und raus kam ein perfekter Weinschaum. 5 Sterne hatte ich ja schon gegeben...nun würde ich am liebsten 10 geben. Danke für das (nun) einfache und sehr leckere Rezept Liebe Grüße Christine

31.08.2014 20:36
Antworten
schaech001

Hallo, ich hatte günstig Feigen bekommen und dieses Rezept ausprobiert. Ich muß dazu sagen, daß ich mit Cremes im Wasserbad noch keine Erfahrung habe. Vielleicht war das Wasser zu heiß...jedenfalls wurde die Zabaione nicht schaumig, eher cremig. Aaaber lecker. Mit der Feige optisch ein Knaller...und was die Zabaione betrifft, werde ich wohl noch etwas üben müssen.....liegt bestimmt nicht am Rezept. Liebe Grüße Christine

31.08.2014 19:59
Antworten
Tekkno

Ich finde dieses Dessert sehr charamant, unkompliziert und lecker!

16.03.2013 21:29
Antworten