Fisch
Gluten
Lactose
Low Carb
Party
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllter Blätterteig mit Lachs

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 45 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.05.2006 987 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig (Platten)
1 Pck. Lachs
1 Zitrone(n)
1 Zwiebel(n)
1 Pck. Frischkäse
Dill, frischer
Salz und Pfeffer Pfeffer
1 Eigelb

Nährwerte pro Portion

kcal
987
Eiweiß
27,74 g
Fett
74,27 g
Kohlenhydr.
46,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Blätterteigplatten auseinander nehmen.
Frischkäse mit Salz, Pfeffer und dem Saft einer Zitrone mischen.
Zwiebeln in feine Würfel scheiden. Lachs in dünne Streifen schneiden.
Alles miteinander vermischen und den Dill hinzufügen.
Die Blätterteigtaschen mit der Füllung großzügig bestreichen, Zusammenklappen und mit Eigelb bestreichen.

Umluftherd 180 Grad ca.10-15min (eben bis der Blätterteig aufgegangen und leicht gebräunt ist).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mondschein11e

Perfekt! ⭐⭐⭐⭐⭐

14.10.2019 17:55
Antworten
Is0

Super Rezept, jedoch nur eine halbe Zitrone verwenden, da es mit einer ganzen zu sauer ist....

16.05.2019 15:42
Antworten
omaskröte

Hallo, verdammt lecker leider darf ich nur 5 Sterne vergeben, das wird so oft bei uns noch mal geben. Vielen dank für das perfekte Rezept. Lg Omaskröte

14.04.2019 13:36
Antworten
elfe492

Ich habe das gerade nachgemacht, allerdings nicht mit Blätterteig-Platten. Es war super lecker und wird auf jeden Fall wieder gemacht ...Danke für das tolle Rezept 🌹

09.03.2019 19:09
Antworten
Manokia75

Hallo, ein tolles Blätterteig-Rezept! Ich habe 2 Rollen Blätterteig verwendet und daraus 2 Pakete gemacht. 1 Packung TK-Wildlachs habe ich - noch gefroren - in feine Scheiben geschnitten und über dem Zitronen-Frischkäse verteilt. Dazu gab es bei uns Gurken-Salat mit Yoghurt-Dill-Dressing. Wir haben richtig geschlemmt, das gibt es mal wieder bei uns! :-) LG Manokia

05.03.2019 14:04
Antworten
Birte1966

Hallo Habe Dein Rezept heute gemacht,genau nach vorschrift,es ist sehr lecker.Ein Bild habe ich auch schon hochgeladen. Morgen werde ich es gleich nochmal ausprobieren,evtl. etwas Sahne und Knoblauch dazu geben,mir ist der Frischkäse zu fest gewesen.(war halt ein billiger) und kräftig würzen. Ich habe 8 Stück heraus bekommen.( TK Blätterteig und TK Lachsfilet 250g, 200g Frischkäse) Liebe Grüße Birte

21.10.2007 21:15
Antworten
makreb

Ist Räucherlachs oder Frischer genmeint? Dirk hat eine Mischung genommen, kann man den frischen dann einfach roh dazugeben? Danke für Antworten im Voraus, hätte Lust, das Rezept zu probieren...

11.09.2007 08:12
Antworten
schoki83

Hallo, hab das Rezept so eben gemacht, Ich hab daraus eine Art Quiche gemacht. Mit den Mengenangaben kam ich gut zurecht, ich denke bei diesen Gericht kommt es wirklich nicht auf die genaue Gramm Zahl an. Da ich zuwenig Frischkäse hatte hab ich einen halben Becher Schmand dazugenommen. Ich hab 2 PK gerollten Blätterteig genommen dann hab eine normale 26 cm Springform genommen und damit den Blätterteig ausgefüllt, die Masse darauf gegeben und dann den restlichen Blätterteig darüber gelegt. Also mein Freund Freund war auch sehr begeistert. Sehr lecker ! Gruß Schoki

02.09.2007 16:06
Antworten
dirkfenske

Hallo, sehr lecker. Habe eine Teigplatte von 30 x 20cm genommen. Füllung war 125g frischer Lachs, 100g Räucherlachs und 150g Frischkäse. Das Ganze für 20 Minuten bei 175°C in den Ofen. Simples, aber tolles, schmackhaftes Rezept. Gruß Dirk

01.07.2007 19:40
Antworten
frogconsult

Hm, hört sich zwar sehr einfach und gut an, wäre aber hilfreich gewesen wenn die Mengenangaben etwas genauer wären. 1 Pck kann recht viel oder aber auch recht wenig sein. Grüße frogconsult

02.06.2006 08:35
Antworten