Backen
Fleisch
Gluten
Herbst
Lactose
Snack
Tarte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lauchkuchen

Lauch Quiche

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.05.2006 1130 kcal



Zutaten

für
150 g Butter
300 g Mehl
1 kg Lauch
250 g Speck, geräuchert, in feinen Würfeln
500 ml Gemüsebrühe
4 Ei(er)
250 ml Sahne
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
1130
Eiweiß
26,37 g
Fett
86,27 g
Kohlenhydr.
62,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mit 120 Gramm Butter und 270 Gramm Mehl und einer Prise Salz einen Mürbeteig herstellen. Etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Lauch säubern und in Ringe schneiden. Die Räucherspeckwürfel mit dem Rest der Butter anbraten, die Lauchringe zufügen, etwas anschmoren lassen und mit der Brühe aufgießen und mit Pfeffer, Muskat und wenig Salz würzen und weiter garen lassen.
Den vorbereiteten Teig ausrollen und eine Springform auslegen. Dabei einen Rand hochdrücken.
Lauch und Speckwürfel abseihen und auf den Teig geben. In einer anderen Schüssel Eier, Sahne und das restliche Mehl glatt rühren, würzen und über die Lauch-Speckwürfel-Mischung geben. Die abgeseihte Brühe kann für andere Zwecke verwendet werden.
Die Lauchtorte im Backofen bei 200 Grad etwa 40 Minuten backen. Heiß servieren.
Variante: Mit gedünsteten Zwiebeln zubereiten und/oder geriebener Käse als Krönung. Mit ein bisschen mehr Butter lässt sich der Teig leichter herstellen. Einfach ausprobieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochdschungel

Sehr leckeres Rezept, danke dafür das du es mit uns teilst. LG

24.07.2018 13:47
Antworten
Schabernack2012

Super Rezept. Gab es schön öfter bei uns. Auch meine Kinder (3 + 5 Jahre alt) essen diesen Lauchkuchen sehr gern. Ich habe ihn auch schon mit Blätterteig aus dem Kühlregal zubereitet. Spart noch etwas Zeit ;-)

03.05.2017 16:20
Antworten
Malta1993

Toller Lauchkuchen. Habe nur 200g Schinken rein und kein Mehl in die Sahnemischung, da die 4 Eier das ganze gebunden haben. Unseren Gaesten hat es geschmeckt und uns auch :D. Danke und Gruss, Gabi

08.11.2015 11:50
Antworten
Sash2000

Hallo zusammen, danke für dieses tolle "Grundrezept", gab es gestern und das Ergebnis war Perfekt. Habe den Teig nach der Angabe von akoehl zubereitet, er war Perfekt zu verarbeiten, und auch nach dem Backen wunderbar,,, Da ich keine Sahne im Haus hatte, habe ich Schmand mit ein wenig Milch vermischt. Auf die Brühe habe ich verzichtet, habe jedoch ein wenig gekörnte Brühe an die Eier-Schmand Mischung gegeben. Super lecker und vor allem günstig :-)

08.02.2014 07:18
Antworten
kassandra24

Das war lecker! Hab mich fast genau ans Rezept gehalten. Beim Teig hab ich noch etwas Natron und einen großen Schluck Sprudelwasser dazu gegeben. Ich versteh nicht, warum die Leute immer meinen mit Eiern wird alles besser. Das Sprudelwasser hat völlig gereicht. Der Kuchen war hervorragend. Den Lauch hab ich in deutlich weniger Brühe gekocht und zwar so lange, bis die Brühe verdampft war.

14.12.2013 22:52
Antworten
Fleur5

Hallo, ich habe heute das Rezept ausprobiert und es hat sehr gut geschmeckt. Unter den Mürbeteig gehört, wie oben bereits von KleinehexeMS beschrieben noch ein Ei, sonst wird der Teig zu trocken. Ansonste klasse. Veränderung zum Originalrezept: Ich hatte noch 6-7 mittlere mehlige Kartoffel vom Vortag da, habe diese zerstampft, ebenfalls mit einem Ei vermengt und als unterste Lage, ca. 1 cm dick auf den Teig gegeben. Fest andrücken und dann erst das Lauchgemisch drauf. Mit der Kartoffellage wird es vom Volumen in der 26 cm Springform ziemlich knapp, besser man nimmt dann eine 28 cm Springform. Guten Appetit! LG Fleur5

07.02.2007 20:16
Antworten
akoehl

Hallo, tolles Rezept. Den Lauchkuchen gab es gestern und sowohl wir als auch unser Besuch waren sehr angetan davon. Allerdings habe ich nicht den beschriebenen Teig genommen, sondern meinen Standard-Quiche-Teig gemacht (200g Mehl, 100g Butter, Prise Salz und 50ml Wasser). Den mögen wir einfach am liebsten.... Sehr lecker! LG Drea

19.11.2006 15:37
Antworten
KleinehexeMS

Super Rezept, ich habe es meinen Geburtstagsgästen angeboten und selbst - bis auf ein paar Schnittkrümmel - noch nicht einmal ein Stück abbekommen :-(. Veränderung zum Originalrezpet: Ich habe unter dem Mürbeteig noch ein Ei gegeben, da er sonst doch arg "bröselig" war..... Ich habe den Kuchen bereits mittags ohne Käse gebacken und abends den Kuchen mit dem geriebenen Käse erwärmt.

30.09.2006 14:31
Antworten
JuleMarie

Bei mir war es auch wahnsinnig bröselig, wenn man ein Ei dazunimmt, braucht man dann mehr Mehl?

03.09.2011 18:11
Antworten
opkad

Wunderbares Standardrezept, klappt einfach gut und schmeckt!

23.06.2006 21:15
Antworten