Auflauf
einfach
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Schnell
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Makkaroni - Auflauf mit Schinken

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 40 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.05.2006 482 kcal



Zutaten

für
250 g Nudeln, (Makkaroni)
200 g Schinken, gekochter
60 g Käse, geriebener
2 Ei(er)
250 ml Milch
Salz
Pfeffer
Muskat
2 EL Semmelbrösel
Butter, in Flöckchen

Nährwerte pro Portion

kcal
482
Eiweiß
28,79 g
Fett
17,52 g
Kohlenhydr.
51,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Makkaroni in fingerlange Stücke brechen und "al dente" kochen.
Den Schinken in kleine Würfel schneiden.
Makkaroni, Schinken und geriebenen Käse abwechselnd lagenweise in eine gefettete Auflaufform füllen. Die oberste Schicht soll aus Makkaroni bestehen.
Eier mit der Milch verschlagen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Über die Makkaroni gießen. Den Auflauf mit den Semmelbröseln bestreuen (stattdessen kann man auch Käse nehmen. Ganz nach Geschmack.) Butter in Flöckchen darauf setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 40 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omilein1

Das Rezept ist einfach und gut. Wir haben das in der Frauen Fachschule oft für den Kindergarten nebenan gemacht und dann dazu einen Salat mit Milch Essig und Zucker dazu. Dann ist das Gericht auch nicht trocken.habe heute meine Kinder und Enkel hier und die verlangen immer Makkaroni Auflauf. Volle Punkte!!!

03.08.2019 03:56
Antworten
Julinika

Immer wieder gut! Wir nehmen nicht ganz so viel Milch und Bierschinken. Danke für das tolle Rezept.

20.05.2019 15:33
Antworten
Aligator123456789

Sehr lecker - nur bindet die Sauce leider nicht. Der "Auflauf" war sehr flüssig.

12.02.2019 19:54
Antworten
Lissahn

Ich finde den Auflauf sehr lecker und meim Freund auch. Er sagte, es schmeckt wie von Mama. Ich habe allerdings noch etwas Maggi mit in die Brühe gemacht und etwas mehr Käse benutzt. Nur könnte mir einer sagen, ob ich den Auflauf nochmal im Backofen erwärmen oder eher nicht?

21.01.2019 21:03
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Lissahn, Du kannst ihn im Backofen erwärmen. Dann würde ich die Temperatur aber niedriger wählen und den Auflauf abdecken (Deckel oder Alu), damit er nicht austrocknet. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

22.01.2019 09:28
Antworten
Leonie93

Dankeschön cayetana! Werd es das nächste Mal ausprobieren ;)

01.04.2008 20:34
Antworten
Leonie93

Der Auflauf schmeckt wirklich sehr lecker nur hatte ich das Problem das mir etwas Schinken und die obere Schicht der Makkaroni "angebrant" sind und die dann nicht mehr zu genießen waren. Wie kann ich das das nächste mal besser machen?

30.03.2008 21:40
Antworten
cayetana

Hallo Leonie93! Sorry, dass bei dir so etwas vorkam. Bei mir ist bis jetzt nichts angebrannt. Den einzigen Tipp den ich hier geben kann ist, einfach den Auflauf während er im Ofen ist, zu beobachten. Jeder Ofen ist anders. Bei deinem braucht er vielleicht nur 35 Minuten oder du stellst die Temperatur runter. 180C sind bestimmt auch ok. LG, *cayetana*

31.03.2008 22:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Angenehm fettarm! Ich hab die Butterflöckchen auch noch weggelassen, dafür eine Spur mehr Käse, und es hat sehr gut geschmeckt!

17.05.2007 16:49
Antworten
renate248

Ich brate den Schinken mit einer kleinen, gehackten Zwiebel und einer Dose Champignons vorher an. Schmeckt noch würziger.

22.05.2006 11:14
Antworten