Fudge Brownies


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (163 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.05.2006 385 kcal



Zutaten

für
195 g Mehl
½ TL Salz
225 g Butter, in Stücken
450 g Zucker
60 ml Kaffee, gekochter
300 g Schokolade, zartbitter
60 g Schokolade, ungesüßte
1 Pkt. Vanillinzucker
4 große Ei(er)
2 Tasse/n Walnüsse, grob gehackte

Nährwerte pro Portion

kcal
385
Eiweiß
5,63 g
Fett
22,48 g
Kohlenhydr.
40,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ofen vorheizen auf 180° C. Rechteckige Form fetten (Größe 9x13 inches, das sind ungefähr 22x33cm).
In einer Schüssel Mehl und Salz vermischen.

In einem Topf Butter, Zucker, Vanillinzucker und Kaffee bei mittlerer Hitze und ständigem Rühren aufkochen lassen. Vom Herd nehmen. Schokolade hinzufügen und so lange rühren, bis alle Schokolade geschmolzen ist. Diese Schoko-Mischung ein wenig abkühlen lassen. Ab und zu umrühren.
Eier mit einem Löffel unter die Mischung ziehen und gut verrühren.
Mehl und Salz unterziehen, bis alles gerade gut genug verrührt ist. Walnüsse unterziehen.

Teig in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. 20-25 min backen. Bei Glasformen eher länger (+ ca. 7 min). Stäbchen darf bei Stäbchenprobe ruhig im unteren Drittel noch ein wenig Teig oder Teigkrume kleben haben.

In der Form abkühlen lassen. Bei Bedarf noch Frosting oder Schokoguss drüber, muss aber nicht sein. In kleine Rechtecke schneiden.

Heftig schokoladige Brownies, aber absolut empfehlenswert. Hoffentlich gefallen sie Euch auch so gut!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ehebrusteragnes

Hallo Krûmmelmonster, vorerst mal Danke für das lässige Rezept. Ich habe es gestern ausprobiert u ist auch super easy, leider wurde der Brownie komplett sauer. Hast du das ev schonmal gehabt? Gebacken wie du es beschrieben hast. Danke

02.04.2022 15:47
Antworten
ivaana_h

Danke für das Rezept! Die Zuckermenge kam uns viel zu viel vor, sodass wir etwas am Rezept gefeilt haben. 300g Zucker, 75g bittere Schokolade 85% sowie 285g "normale" dunkle Backschokolade waren perfekt. 100g Walnüsse und ein paar Himbeeren als Topping für die Säure haben dann alles schön abgerundet 😊 Uns haben sie so super geschmeckt, Zucker fehlte niemandem!

14.02.2022 04:54
Antworten
Caddi87

Blöde Frage aber kann man den Kaffee einfach weglassen? Wozu soll der gut sein? Ich frage weil ich zum einen überhaupt keinen Kaffee mag und zum anderen daher auch keinen Kaffee Zuhause habe;) kann ich den evtl ersetzen oder einfach weglassen? Vielen Dank!!

25.11.2021 17:46
Antworten
Hobbybäckerin2711

Der Kaffee ist erstens eine Flüssigkeits- und zweitens eine Aromazugabe. Einfach weglassen geht nicht, sonst fehlt ja diese Flüssigkeit. Du kannst aber den Kaffee problemlos durch Milch ersetzen.

26.01.2022 14:28
Antworten
souldeep91

Also ich als absoluter nicht-Kaffeetrinker plädiere stark dafür die Brownies mit dem Kaffee zu kochen! Du schmeckst den Kaffee nicht im Kuchen. Dafür schmeckt er aber schokoladiger. Schwer zu erklären, ist aber so.

03.03.2022 14:28
Antworten
pumpkin_pie

...ich komme aus den usa und lebe seit jahren in deutschland. jetzt hat meine brownie-rezept-suche endlich ein ende :-))). das ist ja das ultimative fudge brownie-rezept!!! oben eine leichte flaky kruste, innen schön rich, moist, chewy, fudgy...einfach riesig! ich kaufe nie wieder ein brownie! dieses rezept würde von mir noch mehr sterne bekommen, wenn es ginge! lieb grüße pumpkin_pie

10.10.2008 17:52
Antworten
Maegwynn

Dem kann ich nur zustimmen, das sind die besten Brownies, die ich je gegessen habe! Ich habe mich extra angemeldet, um diesem Rezept 5 Sterne geben zu können - schon nach dem ersten Bissen habe ich zu meinem Mitbewohner gesagt, dass die ins Standard-Programm kommen ;-) Liebe Grüße Maegwynn

16.06.2011 11:10
Antworten
poempf

Hallo! Das sind absolut perfekte Brownies! So schön schwer, nicht zu süß, genau richtige Konsistenz... Man kann zwar nur ein winziges Stück davon essen und ist dann pappsatt, aber so hat man halt länger was davon! Vielen Dank für das Rezept, genau solche Brownies habe ich schon immer gesucht! LG, poempf

12.05.2007 15:32
Antworten
Krümelmonster78

Hallo Pinocchio! Diese Frage wurde im Forum auch aufgeworfen... Am besten, Du nimmst Schokolade mit 99% Kakaogehalt, also weit mehr als 70. Ich denke, dass ich mal 84 oder 85% mal im Supermarkt gesehen habe, das muesste wohl auch ok sein. Denk aber daran, dass je weniger Kakaogehalt, desto mehr Zucker ist auch in der Schokolade und veraendert den Geschmack der Brownies dementsprechend. Ich hoffe, ich habe Deine Frage beantwortet? Viel Spass und Erfolg beim Backen!! LG Lena

26.08.2006 16:33
Antworten
pinocchio13

@Krümelmonster78 Hallo, das Reszept ist ansprechen und ich werde es bestimmt ausprobieren, den wir lieben Brownies. Bitte erkläre mir was du unter ungesüsster Schokolade verstehst. Meinst du evt. ungesüsstes Kakaopulver oder Schokolade mit mehr als 70% Kakaoanteil? Diese ist auch nicht stark süss eher bitter... Danke für deine Anwort. Sobald ich die Brownies ausprobiert habe, werde ich sie bewerten. Liebe Grüsse in die USA aus der Schweiz pinocchio

26.08.2006 14:34
Antworten