Schwarzwälder Hackrouladen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (142 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.05.2006 827 kcal



Zutaten

für
750 g Hackfleisch, halb u. halb
1 Brötchen, altbackenes (oder 2 Scheiben Toastbrot)
4 m.-große Zwiebel(n)
2 Ei(er)
1 EL Senf, mittelscharfer
Paprikapulver, (edelsüß)
8 Scheibe/n Schinken, geräucherter Schwarzwälder
8 kleine Gewürzgurke(n)
3 EL Öl
1 EL Mehl, gehäuft
100 g Schlagsahne
2 TL Brühe, klare, gekörnte
½ Bund Petersilie
Salz und Pfeffer, gem. schwarzer

Nährwerte pro Portion

kcal
827
Eiweiß
52,91 g
Fett
60,80 g
Kohlenhydr.
17,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Brötchen einweichen. Zwiebeln schälen, 1 hacken, 3 in Ringe schneiden. Hack, Eier, ausgedrücktes Brötchen, Zwiebelwürfel, Senf, Salz, Pfeffer und Edelsüß-Paprika verkneten.

Hackmasse achteln und zwischen zwei Klarsichtfolien zu flachen Rouladenscheiben drücken bzw. ausrollen (nicht zu dünn). Mit je einer Scheibe Schinken und einer Gurke belegen. Mithilfe der unteren Klarsichtfolie aufrollen, mit Holzspießchen feststecken.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Rouladen darin rundum ca. 10 Minuten braten. Herausnehmen.
Zwiebelringe im Bratfett goldbraun braten. Mehl darin anschwitzen. Ca. 1/2 l Wasser, Sahne und Brühe einrühren, aufkochen. Rouladen in die Soße legen und zugedeckt ca. 15 Min. schmoren.

Petersilie waschen, hacken. Zwiebelsoße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Dazu schmecken Spätzle oder Salzkartoffeln.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

xxc_hxx

Yammiii - heute zum ersten Mal gemacht, wird es definitiv wieder geben. Die Soße ist ein Traum! Habe sie allerdings kurz mit dem Pürierstab püriert bevor ich die Rouladen wieder hinzu gegeben habe. 5 Sterne *****

14.03.2021 19:45
Antworten
ankleima

Immer wieder lecker, koche diese Rouladen schon seit vielen Jahren. LG ankleima

15.02.2021 12:47
Antworten
Aligator123456789

Sehr gut ! Allerdings werden die Rouladen recht groß. Ich habe noch angebratenen Schinkenstücke zur Sauce gegeben was ihr deutlich mehr Geschmack verliehen hat.

15.12.2020 19:47
Antworten
KleinerWaschbööör

Tolles Rezept, sehr lecker und doch sehr einfach. Volle Punktzahl.

04.06.2020 16:30
Antworten
Rosalie72

Da meine Leute keine Rindsrouladen mögen, ist das die perfekte Alternative. Kam super an und wird ab jetzt immer wieder gemacht. Vielen Dank!

30.05.2020 16:34
Antworten
Blubb0rfischchen

Hallöchen, also diese Rouladen sind spitzenklasse :-) Hab sie heute mit Klößen und Rotkohl gemacht, einfach fantastisch. Hab die Soße noch mit Muskatnuss, Weißwein, Paprika und Kerbel abgeschmeckt. Werde aber beim nächsten Mal die Gürkchen klein schnibbeln ;-) Nichts desto Trotz 5 * und ein paar Fotos. Lg Jenni

18.12.2006 21:04
Antworten
MietzekatzeW37

Hallöchen, superleckeres Rezept und sehr schnell zubereitet. Wie Tonilu schon erwähnt hatte, auch eine günstigere Alternative zu den richtigen Rouladen, wenn man auf den Geldbeutel achten muß. Ich habe die Rouladen heute wieder gezaubert, mache aber immer nur die Hälfte vom Rezept, da wir nur zu zweit sind. Dazu gab es Kroketten und Feld- salat. Bei uns bleibt nie was übrig *lach*. Vielen herzlichen Dank an den Verfasser des Rezeptes. Superliebe Grüße aus dem Badischen von Mietze

09.12.2006 18:36
Antworten
Surina

Hallo Andrea, das freut mich sehr und jetzt ist das Rezept bei Dir ja fest abgespeichert.. die Hackrouladen sind ja auch wirklich lecker und jetzt beim Schreiben bekomme ich Heißhunger darauf und Du bist schuld ;-) LG, Surina

15.10.2006 17:52
Antworten
tonilu

Hallo, ich hatte dies Rezept schon mal, habe es aber leider verloren und bin superglücklich es hier gefunden zu haben. Also, die Rouladen sind superlecker, fast wie richtige nur viel günstiger und auch einfach zu machen. Meine 4 Männer essen sie auch sehr gerne, jetzt können wir sie ja wieder machen. Grüße Andrea

15.10.2006 16:13
Antworten
Westiefrau

hab sie vor dem Braten bißchen in Mehl gewendet, super gelungene Soße und gehalten haben sie auch perfekt

17.09.2018 17:37
Antworten