Mayonnaise für Faule


Rezept speichern  Speichern

Etwas unorthodox, gelingt aber immer!

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (214 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 19.05.2006 432 kcal



Zutaten

für
1 Ei(er), superfrisch
200 ml Öl, neutrales (z.B. Distelöl, Sonnenblumenöl, Rapsöl - kein Olivenöl, sonst wird es bitter)
1 Prise(n) Salz
1 EL Senf (Dijon)
1 EL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
432
Eiweiß
2,39 g
Fett
47,33 g
Kohlenhydr.
0,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Das ganze Ei mit Senf, Öl und Salz in ein Gefäß geben und mit dem Stabmixer zu einer streichfesten Masse verrühren (dauert nur einige Sekunden). Nun nur noch mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Gelingt immer und schmeckt gut zu Salaten oder z.B. mit Thunfisch, Petersilie und Kapern als Brotaufstrich. Hält sich kühl gelagert ca. 24 Stunden.

Tipp: Wenn die Mayonnaise zu flüssig ist, einfach etwas mehr Öl dazugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gotreg

Hallo Habe gestern die Mayonnaise zubereitet. Schnell einfach gut ..... Gruß Regina

10.05.2020 08:44
Antworten
Fränze287

Hallo alle zusammen =) Nachdem ich zwei Mal nur flüssige Soße hatte und eine halbe Flasche Öl verbraucht habe, habe ich beim dritten Versuch die perfekte Majo hinbekommen! Sie hat Recht!!!! Es liegt definitiv an der Wahl des Gefäßes. Die ersten beiden Male habe ich etwas kleinere Messbecher genommen, aber um den Stabmixer war zu Platz. Mit dem schmalsten Gefäß hat es funktioniert! Daumen hoch! Top Rezept und total einfach (mit dem richtigen Gefäß) ;)

24.12.2019 13:41
Antworten
Ludwig_I

Perfekt. Schade das man nur 5 Sterne vergeben kann . :-)) Hätte nicht gedacht das sie sooooo toll schmeckt.

30.10.2019 22:09
Antworten
Antonhundi

So oft schon gezaubert. Nie enttäuscht worden. Wichtig ist in der Tat, das hohe, enge Gefäß. Die letzten Tage wurde ein toller Cole Slaw damit zubereitet.

17.02.2019 01:18
Antworten
Maja0-5

super einfach und schnell gemacht. Und dazu noch lecker!

01.06.2018 16:46
Antworten
yellow7

Habe dieses Rezept schon mehrmals ausprobiert. Klappt super und es schmeckt auch toll! Perfekt als Basis für alle Saucen, z.B. Ajoli (einfach 2 Zehen Knobi direkt dazuschmeissen). *Da ich aber Ajoli nicht so mayolästig mag, gebe ich noch ein Paar EL Joghurt dazu. Das macht das ganze leichter - nicht nur im Geschmack! Danke!!! :-D

05.12.2010 16:43
Antworten
deboracilli

Jep, super schnell und 1000 mal besser als die Fertigmayo ;)

27.08.2010 14:54
Antworten
indiangirl

endlich mal ein Mayorezept, daß ich auch hinkriegen könnte !! Wenn es so sicher gelingt ist es richtig was für mich ! :-) Ich hab mir das Rezept ausgedruckt um es bald zu testen ! Dankeschön und ich geb jetzt schon mal 5 Sterne dafür !!!!!! Gruß vom indiangirl

09.08.2010 10:51
Antworten
wiccaly

Hallo Antonia, bisher habe ich Mayonnaise immer auf die klassische Weise, mit Eigelb und tröpfchenweise Öl dazu, gemacht. Da mir die Mayo bei dieser Variante ab und zu auch mal nicht gelungen ist, habe ich oft darauf verzichtet und der aus der Tube den Vorzug gegeben. Dank deinem Rezept ist alles anders geworden. Ich hätte nie nie nie daran gedacht, Vollei zu verwenden und schonmal gar nicht daran, alles auf einmal in den Rührbehälter zu geben. Die Mayonaise gelingt in Sekunden, das Zusammensuchen der Zutaten dauert länger, als das Rühren. Vielen Dank für diese Bereicherung! LG Anja

03.02.2010 10:28
Antworten
püffi

Hi Antonia, Dein Rezept hat mich gerettet, Danke! Ist mir so schnell gelungen, wie Du beschrieben hast. TOP!!! LG Püffi

07.01.2007 12:42
Antworten