Rührteig für Muffins und andere Förmchen


Rezept speichern  Speichern

reicht für ca. 6 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 19.05.2006 1789 kcal



Zutaten

für
125 g Mehl
1 TL Backpulver, gehäufter
1 Prise(n) Salz
100 g Zucker
80 g Margarine
1 Ei(er), getrennt
125 ml Milch
½ Zitrone(n), den Saft davon, bei Bedarf
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
1789
Eiweiß
24,60 g
Fett
99,49 g
Kohlenhydr.
198,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Ei trennen, das Eiweiß steif schlagen.
Backpulver zum Mehl geben. Margarine mit Zucker schaumig rühren, Eigelb dazurühren. Dann abwechselnd Mehlmischung und Milch und die Prise Salz (und bei Bedarf den Zitronensaft) während des Rührens dazugeben. Zum Schluss das geschlagene Eiweiß ganz kurz und vorsichtig unterrühren.
Den Backofen auf 175° Grad vorheizen.
Teig in die gefetteten Förmchen füllen und 17 - 20 Minuten (je nach Ofen) auf mittlerer Schiene backen.
Die Muffins sollen goldgelb sein - evtl. Holzstäbchentest machen (wenn noch Teig daran klebt etwas weiterbacken). Wer Muffins oben nicht so braun mag, sollte Alufolie darüber legen.
Nach dem Backen 5 Minuten auskühlen lassen, dann die Form bzw. die Förmchen umdrehen und die Kuchen vorsichtig herausklopfen.

Hinweis: Wer nasses Obst mitverwenden möchte, sollte bitte mehr Mehl verwenden (in etwa die gleiche Menge wie Obst). Der Rührteig ist in einer sämigen, leicht zu rührenden Konsistenz optimal - evtl. auch dann einen Tick mehr Backpulver verwenden.

Tipp: Über die kleinen Kuchen streichen wir gerne Zuckerguss (gleich nach dem Herausnehmen, die Kuchen müssen noch warm sein). Pro Kuchen ca. 1 kl. EL Puderzucker und dann Teelöffelweise Zitronensaft unterrühren, bis eine sämig - feste Konsistenz erreicht ist.
Da drauf kann man auch prima Smarties (lieben Kinder!), Streusel oder andere Zuckersachen verteilen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Thommy1967

Beste, schnellste, leckerste und einfachste Rezept ever! Haltet euch genau an die Angaben. Ich gebe immer noch ca. 150g Rosinen und ca. 100g Schokolade kleingeschnitten dazu...richtig lecker und schön saftig :)

18.07.2021 16:17
Antworten
danishjen

Hallo - wie sehr geht denn der Teig hoch beim Backen? Vielen Dank und liebe Grüße

12.04.2017 10:23
Antworten
Alessa-Backfee

Hallo ich hätte eine frage könnte man anstatt 125ml milch auch 125ml wasser nehmen? Haben immoment keine Zuhause:|

23.08.2014 16:29
Antworten
RoSherwood

Der Clou ist meines Erachtens der frischgepreßte Zitronensaft! Ich habe dieses Rezept nun schon oft verwendet und bin mit dem Ergebnis immer mehr wie happy ;-) Herrlich abwandelbar mit Obst, Schokolade, Trockenfrüchten, Nüssen... Toll! Und superschnell gemacht. Vielen Dank für das schöne Rezept :-D

08.03.2012 12:23
Antworten
Glühwürmchen21

Hallo, mein Mann war begeistert. Ich soll die auf jedenfall wieder machen.Er ist in der hinsicht sehr kritisch und wenn etwas ohne Obst oder sonstige füllung ist ist es ihm immer zu trocken sonst. Ich fand sie auch lecker, uns super schnell gemacht. Danke für das tolle Rezept.

20.02.2010 17:06
Antworten
_diehexe_

das ist DER hammer... super locker und einfach hmmmmmm... gibbet heute gleich nochmal zu rosenmontag .. :) 5 sterne

15.02.2010 08:41
Antworten
AnkePoltersdorf

Hallo, ich hab das Rezept gerade ausprobiert. Sehr lecker! Ich hab noch etwas geriebene Zitronenschale in den Teig getan. Und keine Muffinform, sondern eine mini-gugelhupf-form. Leider hab ich die hälfte schon aufgegessen. Mach gleich noch welche. Vielen Dank für das Rezept lg Anke

20.05.2008 18:14
Antworten