Backen
Fleisch
Gluten
Lactose
Snack
Tarte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spinatkuchen mit gekochtem Schinken

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. simpel 18.05.2006 694 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
150 g Butter, kalte
½ TL Salz
3 EL Wasser
Mehl, zum Ausrollen
Fett, für die Form
600 g Blattspinat, TK
300 g Lauch
1 Bund Petersilie, glatte
200 g Schinken, gekochter
1 EL Öl
2 Knoblauchzehe(n)
Salz
Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
4 Ei(er)
⅛ Liter Milch
125 g Schlagsahne
150 g Käse, geriebener Emmentaler

Nährwerte pro Portion

kcal
694
Eiweiß
27,87 g
Fett
47,12 g
Kohlenhydr.
39,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Mehl, Salz und Butter rasch verkneten. Dabei nach und nach 3 bis 5 EL Wasser dazugeben, bis der Teig gut zusammen hält. Zugedeckt kalt stellen, während die Füllung zubereitet wird.
Den Spinat zugedeckt antauen lassen. Den Lauch putzen, aufschlitzen und waschen, in dünne Ringe schneiden. Die Petersilie waschen und hacken. Den Schinken klein würfeln.
Den Lauch im Öl kurz anschwitzen. Den Knoblauch schälen und dazupressen.
Den Spinat dazugeben und unter Rühren vollständig auftauen lassen. Einige Minuten köcheln lassen, bis die Feuchtigkeit zum größten Teil verdunstet ist. Vom Herd nehmen, Schinken und die Petersilie untermengen und alles salzen und pfeffern.
Den Backofen auf 225°C vorheizen.
Den Teig auf leicht bemehlter Fläche etwa 25 x 40 cm groß ausrollen. Eine etwa 15 x 30 cm große, gefettete Auflaufform damit auskleiden, einen 4 cm hohen Rand formen.
Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Rand mit einem Streifen Alufolie befestigen, damit er nicht abrutschen kann. Auf der mittleren Schiene im Backofen etwa 20 Minuten vorbacken.
Die Eier mit Milch, Sahne und Käse verrühren, leicht salzen und pfeffern.
Den Boden aus dem Backofen nehmen, die Alufolie entfernen. Den Spinat und dann die Eiermilch darauf verteilen, alles noch etwa 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ginaluca

Hallo!!! Hab mal ne Frage... Bei Mengenangabe für 6 Portionen kann man eine springform ¤ 28 cm benutzen??? Lg

30.04.2019 15:21
Antworten
angelika1m

Hallo, ich habe TK - Spinat verwendet und diesen gut abtropfen lassen. So hat alles gut funktioniert und sehr gut geschmeckt. Ein idealer Boden für den heerzhaften Kuchen ! LG, Angelika

05.07.2018 18:55
Antworten
Juulee

Ein perfekter und leckerer herzhafter Kuchen. Die Kombi Lauch, Spinat und Schinken ist super. Danke auch für die sehr gut beschriebenen Zubereitungsschritte = Gelinggarantie! :-) Lieben Gruß Jule

24.09.2013 11:00
Antworten
töpfchen61

Hallo, ein wirklich leckeres Rezept, kam bei meinen Gästen sehr gut an. Das letzte Mal habe ich für die Vegetarier den Schinken weggelassen und Cocktailtomaten reingesetzt, hat auch toll geschmeckt. Liebe Grüße Sigrid

26.03.2011 15:26
Antworten
PettyHa

Hallo feuermohn, das Rezept ist toll! Sehr lecker, und der Tipp mit der Alufolie für den Rand werde ich mir auch für andere Kuchen-Rezepte merken! Vielen Dank und lieben Gruß Petra

13.09.2010 00:31
Antworten
miss-emily-erdbeer

Hallo Möhnchen, das ist mal wieder ein sehr feines Rezept von dir. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt und wird es bestimmt jetzt öfters geben! Liebe Grüße, emily-erdbeer

28.06.2009 17:42
Antworten