Gedörrte Zucchinichips


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 17.05.2006 362 kcal



Zutaten

für
2 kg Zucchini
Kräutersalz
Paprikapulver, rosenscharf
Currypulver

Nährwerte pro Portion

kcal
362
Eiweiß
34,72 g
Fett
4,84 g
Kohlenhydr.
38,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Zucchini waschen, putzen und mit Küchenrolle gut abtrocknen. Nicht schälen.
Die Zucchini in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und im Dörrgerät nebeneinander auslegen. Die einzelnen Scheiben dürfen sich zwar berühren, sollten jedoch keinesfalls aufeinander liegen. Nun alles nach Belieben mit den Gewürzen bestreuen und über Nacht ca. 6-7 Stunden dörren.

Die Menge reicht für zwei mittlere Gläser und schmeckt ganz toll als gesunder Chips - Ersatz.

Tipp: Das Dörren kann auch im Backofen bei niedriger Temperatur geschehen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Vor kurzem habe ich auch eine Portion Zucchinichips gedörrt. Dafür habe ich die Zucchinischeiben samt Öl und Gewürzen in einen Plastikbeutel, so dass alles mariniert war. Geschmacklich waren die Chips richtig lecker, aber die Konsistenz.... Nur wenige wurden auch nach sehr langem Trocknen knusprig. Eventuell habe ich doch einen Hauch zu viel Öl verwendet! Mal sehen, vielleicht probiere ich bei Gelegenheit noch eine Runde. Zucchini hätte ich genügend. :-) Grüße Goerti

06.08.2015 12:15
Antworten
Hemingway19

Hallo, ich habe diese Chips dieses Jahr zum ersten Mal gemacht und sie schmecken wirklich sehr gut. Ich werde jetzt noch die restliche "Schwemme" auf die gleiche Art und Weise verarbeiten und hoffe somit auf einen gesunden und leckeren Knabberspaß in der kälteren Jahreszeit. Gruß Hemingway19

29.08.2013 22:47
Antworten
TrixieTripp

Ich würde die Chips gerne im Backofen machen. Wie viel Grad soll ich bei Umluft einstellen?

18.08.2012 22:30
Antworten
delacre

hey! wie lange sind diese gedörrtn Zucchinichips denn dann ungefähr haltbar? Werd sie heute auch mal ausprobieren :)

12.12.2008 18:01
Antworten
anika2805

Hallo, diese Chips sind in Schraubgläsern mehrere Monate haltbar. Viel Spaß beim Dörren!

12.12.2008 18:12
Antworten
pinselkuenstlerin

hallöle, werden die zuchinicips genauso knusprik wie die kartoffelsips????? oder liegt das am frittieren der k-cips??? nette grüße von der pinselkuenstlerin

29.09.2006 14:59
Antworten
anika2805

Hallo, nein, so knusprig wie Kartoffelchips aus der Tüte werden diese Gemüsechips nicht. Wie Du schon sagtest, liegt das wohl am Frittieren. Dann wäre dieser Snack meines Erachtens allerdings nicht mehr sehr gesund und bekömmlich :-) LG, Anika aus Köln

24.02.2009 08:41
Antworten
Briseis_0110

Hallo, also ich habe das Rezept im Backofen ausprobiert und habe die Scheiben mit ganz wenig Öl betupft, kaum ein Teelöffel für das ganze Blech. Erhalten habe ich superknusprige Ersatzchips, die auf viel Gegenliebe gestoßen sind. Leider habe ich nicht so ein Sprühgerät für Öl, damit wäre es sicher noch leichter, das wenige Öl gleichmäßig zu verteilen. LG!

31.07.2009 00:06
Antworten
anika2805

Hallo Vera, ich kanbbere diese gesunden Chips geren zwischendurch. Benutze sie aber auch gerne zum verfeinern von Nudelsaucen oder als Beigabe in Aufläufen etc.

18.05.2006 17:08
Antworten
vera5585

so zum knabbern oder auh zum kochen, salat etc....?!

18.05.2006 16:01
Antworten