Backen
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Rind
Schwein
Snack
Tarte
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hack - Gemüse Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 17.05.2006 1034 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl, zum Arbeiten
1 TL Backpulver
100 g Quark (Magerquark)
4 EL Milch
4 EL Öl
Öl, für die Form
1 Zwiebel(n)
1 Aubergine(n)
2 Zucchini, kleine
6 EL Öl
300 g Hackfleisch, gemischt
1 EL Tomatenmark
1 EL Petersilie, gehackt
Salz
Pfeffer
Muskat
2 EL Mehl
3 m.-große Ei(er)
125 ml Milch
125 g Schlagsahne
200 g Käse (Gouda), gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
1034
Eiweiß
43,84 g
Fett
73,39 g
Kohlenhydr.
49,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Mehl mit Salz und Backpulver vermischen und mit Quark, Milch und Öl zu einem glatten Teig verkneten. Zwiebel würfeln. Gemüse putzen, in Scheiben teilen.
Ofen auf 225 Grad vorheizen.
Zwiebeln in 2 EL heißem Öl dünsten, Hack zugeben, krümelig braten. Tomatenmark und Petersilie einrühren salzen und pfeffern.
Gemüse portionsweise im übrigen Öl anbraten. Teig ausrollen gefettete Springform ( 26 cm ) damit auslegen. Hackfleisch und Gemüse einschichten, mit Gemüse abschließen. Mehl mit Eiern, Milch, Sahne und Käse verrühren, würzen und darüber gießen.
Im Ofen bei 225 Grad etwa 30 Minuten backen. Eventuell zudecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zora62

Echt super lecker. Man muss allerdings sehr gut würzen, d.h. ordentlich Salz und Pfeffer, da Zucchini ja kaum Geschmack haben. Ich hab 500 g Rinderhack und 2 kleine Zucchini genommen. Mega lecker...nächstes Mal werde ich zusätzlich noch Tomaten mit dazu geben.die Zucchini

16.03.2019 20:13
Antworten
Der_Fip

super lecker. konnte auf den Knobi auch nicht verzichten. Nächstes mal versuche ich es auch noch mit etwas Feta dabei!

16.01.2016 21:11
Antworten
fluffig0911

Einfach nur lecker :) habs schon zum 2 ten mal gebacken, Der familie hat es sehr geschmeckt...

15.11.2015 22:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein super leckerer herzhafter Kuchen!

09.11.2015 20:34
Antworten
meer2000

Einfach köstlich! Quark-Ölteig passt hervorragend! Ich habe 500g Hackfleisch genommen. Außerdem 2 Knoblauchzehen und Rosmarin. Nächstes Mal pfeffere ich noch deutlich mehr.

24.07.2015 22:31
Antworten
laurinili

Hallo, auch von unserer Familie ein herzliches Dankeschön für den Hackfleischkuchen. Sehr lecker und mal was anderes zum "üblichen Hackbraten". Danke & LG Laurinili

03.03.2011 10:51
Antworten
bellacullen

Insbesondere der Teig hat mir gut gefallen. Hatte genau die richtige Konsistenz und war leicht auszurollen. Habe 500g Hackfleisch und dann eine normal große Zucchini und eine halbe Aubergine genommen. Hat uns wirklich sehr, sehr gut geschmeckt! Lieben Dank dafür! :)

01.10.2010 07:34
Antworten
angelika1m

Hallo, das ist ein sehr leckerer Gemüsekuchen ! Ich habe meine Zucchinis entkernt und "nur" Milch für den Guss genommen. Ein paar Champignons haben sich noch in die Füllung gemogelt. Der Teig war gut durchgebacken. Beim Anschnitt ist ganz etwas Saft ausgetreten. Backzeit 30 Minuten ohne Abdecken, Mittelschiene. LG, Angelika

29.08.2010 22:25
Antworten
utekira

Hallo, hab auch ein bißchen Knobi reingetan lecker Lg Ute

27.03.2009 20:39
Antworten
fatzi

Hallo, das Rezept ist mir heute gleich ins Auge gesprungen durch die schönen Bilder. Hatte die passenden Zutaten sogar im Hause. Sehr lecker, konnte mir jedoch etwas frischen Knoblauch nicht verkneifen. Kam mir auch mit dem Quarkölteig entgegen. Grüssle Gisela

07.10.2008 07:17
Antworten