Backen
Ernährungskonzepte
fettarm
Kuchen
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vollkorn - Buttermilch - Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.17
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 08.05.2002



Zutaten

für
1 kg Mehl (Weizenvollkornmehl)
1 Liter Buttermilch
3 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
Aroma
2 Tüte/n Backpulver
200 g Haselnüsse, gehackt
200 g Rosinen
200 g Zucker, brauner
10 Äpfel
6 EL Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Alle Zutaten miteinander verrühren und zum Schluss werden die Apfelstücke untergehoben.(Apfel werden geschält, vom Kernhaus befreit und in größere Stücke geschnitten ca. 2-3 cm).

Auf ein großes, gefettetes Backblech geben, am besten mit erhöhtem Rand.
Mit Sesam oder Haferflocken bestreuen und dann bei 180 Grad im Ofen ca. 50 Min. backen.
Lecker und (fast) ohne Fett.

Für eine Springform würde ich die Zutatenmengen halbieren.
Bei Mittelhitze ca. 50 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elias007

Grauenvoll, Das ist kein Apfelkuchen, sondern Apfelbrot und schmeckt sehr sehr sehr schlecht.... Ich musste mich nach dem ersten Biss fast übergeben und nach 2 Stunden fühle ich den Kuchen immernoch in meinem Magen.... Lg Monika

10.09.2014 13:10
Antworten
vanzi7mon

Hallo, mir schmeckt der Kuchen zwar gut, aber mir fehlt doch etwas Zucker. Das hatte ich zwar kurz gedacht, aber dann doch nicht realisiert. Mist. Ich habe ein grosses Backblech gebacken und der Kuchen ist auch hochgegangen, leider gleichen die Rosinen die fehlende Süsse nicht aus. LG vanzi7mon

03.12.2012 12:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der Kuchen ist anders als die üblichen Kuchen - uns hat er geschmeckt. Mein Freund will jetzt nur noch Vollkornkuchen backen (aber ich mag auch echte Sündenfälle). Ich habe die Füllung des halbierten Rezeptes folgendermaßen variiert: 2 Äpfel, 1 Birne, 4 große Aprikosen, 125 g Heidelbeeren. Der aufgeschnittene Kuchen sieht richtig schön aus mit den bunten Fruchtstückchen. Ordentlichen Pepp bringt auch der Sesam.

01.07.2011 11:07
Antworten
RingerAnja

hallo habe den kuchem am wochenende gebacken. zuerst war ich etwas skeptisch ob er auch süß genug ist. er war dann aber genau richtig und hat allen sehr gut geschmeckt. Ich werde ihn auf jeden Fall, wieder backen.

13.10.2009 17:13
Antworten
cielino

Der Kuchen ist sooooooooooo lecker! Ich mache immer das ganze Blech (mit Dinkel-Vollkorn) und friere den Rest dann portionsweise ein, so hat man immer einen gesunden, tollen Kuchen in Reserve. Heute habe ich ihn mit Johannisbeeren gebacken - ich liebe den süß-säuerlichen Geschmack! Wir alle sind begeistert und auch die "nicht-Vollkorn-möger" essen ihn ganz gerne... und ich muss sie nicht mal dazu zwingen ;-)

28.06.2009 13:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

War einfach super! Ist einfach zu machen, ich habe aber bei der geteilten Menge die 200 Zucker gelassen und Walnüsse genommen. Wird bestimmt bald wieder gemacht :) Melanie

26.02.2003 18:14
Antworten
experimentiererin

Habe ihn auch gestern gemacht und kann mich anschließen. Er schmeckt sehr gesund und lecker. Das Rezept habe ich ebenfalls halbiert und in einer Springform gemacht. Bei meinen meisten Gästen kam er leider nicht so gut an; die lieben eher ungesundes Zeug. Ich fand ihn prima und werde ihn bestimmt nochmal backen! LG, Exi

29.11.2002 00:47
Antworten
cori777

der kuchen war eine wucht.

30.09.2002 10:13
Antworten
sundream22

hi, der Kuchen war total lecker und ist mühelos auf anhieb gelungen, ich kann ihn ebenfalls weiterempfehlen. Hab das Rezept für einen 26 er Springform in der Menge geteilt und es hat geklappt, Mich würde dennoch interressieren, wieviel Kalorien der Kuchen pro Stück hat, wäre echt super wenn man das noch nachtragen könnte, danke

27.07.2002 23:04
Antworten
MarionK

War sehr sehr lecker! Ich habe mit Haferflocken bestreut. Der Kuchen hat irgendwie gesund geschmeckt! p.s. War ein Megablech! Noch genug, um meinen Mann auf Arbeit für die Kollegen mitzugeben. Auch von dort heute lecker Feedback. Marion

22.07.2002 14:18
Antworten