Heidelbeer - Schmand - Torte


Rezept speichern  Speichern

aus dem Rezeptbüchlein meiner Mami

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 16.05.2006 5402 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

3 Ei(er)
150 g Zucker
150 g Mehl
1 Pck. Saucenpulver, Vanille
1 Pck. Vanillinzucker
1 TL Backpulver

Für die Füllung:

1 Glas Heidelbeeren
1 Pck. Puddingpulver, Vanille

Für den Belag:

4 Becher Schmand
4 Pck. Vanillinzucker
5 Pck. Sahnesteif
1 Glas Heidelbeeren
1 Pck. Tortenguss, rot
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
5402
Eiweiß
76,92 g
Fett
334,80 g
Kohlenhydr.
509,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 50 Minuten
Die Eier mit dem Handmixer (Rührbesen) eine Minute lang schaumig rühren, den Zucker und Vanillin-Zucker langsam hinzugeben und noch weitere 2 Minuten schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Saucenpulver mischen und in 2 Portionen sieben und unterrühren.
Den Teig in eine Springform (Ø 26 cm, mit Backpapier belegt) füllen und bei 175°C (Umluft, vorgeheizt) ca. 15-20 Minuten backen.
Den Boden auskühlen lassen und einmal waagerecht durchschneiden.

Heidelbeeren in einen Topf geben, das Puddingpulver mit etwas Saft anrühren und den Pudding nach Packungsanleitung kochen. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Backrahmen darum stellen. Die Masse auf den unteren Boden geben und den oberen darauf legen, auskühlen lassen.

Die Heidelbeeren für den Belag abtropfen lassen. Den Schmand mit dem Vanillin-Zucker verrühren, dann das Sahnesteif unterrühren, etwas von der Masse abnehmen und die Heidelbeeren unter die restliche Masse heben. Diese auf dem zweiten Boden
verteilen. Aus 250 ml abgetropftem Heidelbeersaft und dem Tortengusspulver einen Guss bereiten und diesen über der Schmandmasse verteilen, abkühlen lassen.
Nun den Backrahmen entfernen und die Torte ringsherum mit dem restlichen Schmand umranden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

weingasi

Hallo, leider ist das Rezept ja schon einige Jahre alt, hoffentlich kann mir trotzdem jemand folg. Frage beantworten.: Ich habe noch nie Heidelbeeren im Glas verarbeitet.Reicht denn der enthaltene Saft um damit einen Pudding zu kochen oder nehme ich nur zum anrühren Saft und koche dann einen Pudding mit Milch,oder kippe ich einfach das mit Saft angerührte Puddingpulver zu den erhitzten Heidelbeeren ? Bin etwas konfus - backe nur ganz selten ! Aber diese Torte reizt mich.

02.07.2020 20:16
Antworten
Renie76

Hallo! Ich habe mal eine Frage? Könnte man die Torte auch einfrieren? Hat das schon mal jemand versucht?

11.06.2020 20:56
Antworten
Kerstin2523

Diese leckere Torte habe ich zum Muttertag gebacken bekommen. Hat mir sehr gut gefallen - und sie war nicht so süß, das gefällt mir sehr daran. Vielen Dank!

11.05.2020 21:07
Antworten
Samtpfote828

Habe gerade die Torte gebacken sieht wirklich sehr lecker aus ,mal sehen was die Kollegen dazu sagen

10.07.2018 18:55
Antworten
annewi

Guten Abend Kathrin, heute Nachmittag gab es diese Torte, die ich zu einem Geburtstag mit genommen habe. Alle Gäste waren begeistert. Ich werde sie auf alle Fälle wieder machen. Sie ist sehr lecker. Ich habe ein Bild hoch geladen, aber es ist nicht so schön, wie ich es gerne gehabt hätte. Aber es zählen in diesem Fall die inneren, leckeren Werte. Das ist mir 5 Sterne wert. LG Annemarie

12.08.2017 20:32
Antworten
Angie2003

Hallo, wollte die Torte auch mal ausprobieren. Nimmt man so ein kleines "Saucenpulver zum Kochen"? LG Angie

05.03.2009 15:44
Antworten
CocaColaMaus

Hallihallo, supi und hurra - endlich eine fruchtige Torte ohne Sahne :-) Werde statt dem Sahnesteif etwas Gelantine-Fix nehmen und dann berichten, wie's uns gemundet hat. Grüßle s'Mäusle :-)

19.02.2009 23:03
Antworten
chrissummers

Das klingt schon mal sehr schmackhaft, ich werde in den nächsten Tagen die Torte nachbacken, allerdings werde ich nur für die Füllung die Heidelbeeren aus dem Glas nehmen, für den Belag dann doch lieber frische, jetzt wo man sie auch frisch bekommt :)

21.07.2006 21:29
Antworten
bloody_squirrel

Hallo Schattenfell! Du kannst auch die Heidelbeeren abtropfen lassen und den Pudding mit dem Saft kochen und die Heidelbeeren wieder unterheben........ Mein Sieb war nur einfach grad "besetzt" und es geht auch so, es hat keine höhere Bedeutung ;) Liebe Grüße Katrin

17.05.2006 10:19
Antworten
Schattenfell0811

Hi bloody-squirrel, hört sich gut an. Verstehe ich es richtig, dass das Puddingpulver mit den Heidelbeeren gekocht wird? Danke und LG Schattenfell

17.05.2006 08:19
Antworten