Nackenbraten mit Thymian

Nackenbraten mit Thymian

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 16.05.2006 600 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweinenacken
1 EL Senf
Salz und Pfeffer
1 TL Thymian, getrocknet
½ Bund Petersilie
750 g Kartoffel(n)
1 Bund Suppengrün
5 Wacholderbeere(n)
1 Lorbeerblatt (bis 2)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Petersilie hacken. 1-2 Stängel für die Garnitur zurückbehalten. Fleisch mit Senf einreiben. Salzen und pfeffern. Oberseite mit Petersilie und Thymian bestreuen.

Kartoffeln schälen und vierteln. Zusammen mit dem Fleisch in einen Schmortopf geben. 200 ml leicht gesalzenes Wasser zugießen. Topfdeckel auflegen und in den kalten Ofen stellen. Bei 200°C (Umluft: 175°C, Gas: Stufe 3) ca. 2 Stunden schmoren.

In der Zwischenzeit das Suppengrün putzen und in Stücke schneiden. Nach ca. 1 Stunde Garzeit mit Wacholderbeeren und Lorbeer zum Braten geben.

Mit Petersilie garniert servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schachmatt

Hallo hobbykoechin. Der Braten hat uns heute bei dem heißen Wetter hier in Niedersachsen KALT sehr gut geschmeckt. Hatte wegen der Hitze tagsüber keine Lust zum kochen und deshalb den Braten schon gestern abend zubereitet. Heute kalt gegessen mit Grüner Pfeffersauce aus der Flasche und anderen Grillsaucen. Dazu eine Riesenschüssel Kopfsalat mit Zitronendressing. Das Fleisch war superzart und total lecker. Nur die Kartoffeln habe ich in der Microwlle warm gemacht. Wären vielleicht kurz angebraten in der Pfanne noch besser. Fazit: Superleckerer Braten, der nicht viel Arbeit macht! Machen wir wieder - und dann essen wir es warm aus dem Ofen bei kälteren Temperaturen. Danke für das Rezept. Lieben Gruß schachmatt

18.07.2014 20:06
Antworten
SessM

Hallo, wirklich super lecker das Rezept, etwas abgewandelt und sehr genossen! Danke für das Rezept und die Inspiration! SessM

07.07.2014 19:50
Antworten
schälrippchen

Hallo :-D , ein total leckeres Rezept. Danke dafür. LG Schälrippchen

07.02.2011 13:01
Antworten
Oliverundbonita

Hi, es ist gerade in der probephase.Ich nehme nur frische kräuter Lg müder oli

11.04.2010 07:34
Antworten
Tinchen37

prima Rezept, ich habe frischen Thymian genommen. Dazu gab es einen Salat. Die letzten 30 min habe ich den Deckel vom Topf genommen, dann bekommt der Braten auch noch schön Farbe. lg tinchen

03.05.2007 16:56
Antworten