einfach
Käse
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Überbacken
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Knuspriger Ziegenkäse

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 91 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.05.2006



Zutaten

für
200 g Ziegenfrischkäse (Rolle)
2 EL Rosmarin
2 TL Honig
4 EL Nüsse, gemischt oder Studentenfutter ohne Rosinen)
5 ¼ TL Chili - Flocken
1 EL Aceto balsamico
2 EL Öl (Walnussöl)
etwas Meersalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Ziegenkäserolle in 4 Scheiben schneiden und auf 2 feuerfeste Teller setzen. Rosmarin grob hacken und darüber streuen. Mit dem Honig beträufeln.
Im vorgeheizten Ofen bei 250° Grad auf zweiter Schiene von oben ca. 4 bis 5 Min. überbacken (Umluft nicht empfehlenswert). Nüsse bzw. Studentenfutter grob hacken. Nach 2 Min. über die Käsescheiben streuen und mitbacken.
Chiliflocken, Öl und Aceto Balsamico verschlagen. Die Käsescheiben mit etwas grobem Meersalz bestreut in der Sauce servieren.

Dazu passt in Rosmarinbutter geröstetes Rosinenbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MM-FF

sehr sehr fein , 5 Sterne

15.07.2018 04:54
Antworten
Tatjana-Bauer

super und schnell!!

06.02.2018 18:43
Antworten
Thea75

Einfach nur unglaublich lecker!!! Hatten einen Rucola Salat dazu, passt perfekt...

23.11.2017 16:59
Antworten
Genußmensch72

Habe das Rezept schon mehrfach genutzt. Allerdings mit kleinen Änderungen. Im benutzten Honig ist eine Chilischote eingelegt, er hat also bereits eine gewisse Schärfe die völlig ausreichende Akzente setzt. Statt einer Nußmischung nutze ich angeröstete Pinienkerne und statt des Walnussöls ein italienisches Olivenöl. Habe mehrere verschiedene Käserollen probiert bis ich den richtigen hatte. Bei den ersten Versuchen war er entweder zu streng oder ist zerlaufen.

21.09.2017 18:45
Antworten
Lillemohn

Ich bin begeistert von dem Rezept...und noch wichtiger, meine Gäste ebenso. Groß verändert habe ich nichts, außer dass es einen Löffel weniger von den Chilis gab. Vielen Dank für das geschmackvolle Rezept!

10.08.2017 18:58
Antworten
montinelli

Ein sehr leckeres Rezept. Der süsse Honig mit den scharfen Chiliflocken und dazu noch der Balsamico macht das Ganze sehr raffiniert, ein Feldsalat dazu - ein wunderbar leichtes Abendessen.

15.02.2009 20:17
Antworten
Knoblauch84

echt ein genial leckeres Rezept! konnte den Ziegenkäse eigentlich gar nicht mehr sehen, weil wir sooo viel davon hatten, aber mit dem Rezept schmeckt er spitze, da hätt ich dann glatt gern noch mehr Ziegenkäse daheim gehabt ;0) Hab für das Dressing zu einem Drittel Erdnussöl genommen und den Rest mit Sonnenblumenöl - schmeckt auch toll. Danke für das Rezept

28.07.2008 18:45
Antworten
WestfaleInBaden

Was ich eben vergesse habe: Wir haben die Chile-Flocken weggelassen, da uns 5 TL viel zu viel erschienen. Stattdessen haben wir einfach etwas Cayenne-Pfeffer genommen - der hat mit seinem Eigengeschmack noch eine leckere Note reingebracht und war doch nicht zu scharf.

14.09.2007 17:29
Antworten
WestfaleInBaden

Ein super leckeres Rezept! Und es geht auch schön schnell - die spontanen Gäste können hiermit aufs beste verwöhnt werden!

14.09.2007 17:24
Antworten
asheinrich

Hallo, ich hab mich extra angemeldet um hier meinen Kommentar zu dem absolut megageilen Ziegenkäse abzugeben! Das Rezept ist perfekt! Die Soße war uns beim ersten mal zu wenig. Also mein Tipp: Mehr Balsamico-Soße machen und mit Baguette genussvoll schlemmen und titschen bis nix mehr drin ist ... hmm!!! Vielen Dank für das geniale Rezept!!!

28.03.2007 11:53
Antworten