Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.05.2006
gespeichert: 59 (0)*
gedruckt: 833 (8)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.03.2004
2 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
800 g Lammschulter
Karotte(n)
1 Kopf Salat (Romana)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Stange/n Lauch
2 EL Margarine
Zitrone(n)
  Salz
  Pfeffer
1 Tasse Reis (Rundkorn)
Ei(er)
  Wasser nach Bedarf

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Lammschulter kalt abspülen und in einen großen Topf geben (am schnellsten geht es im Dampfdrucktopf). Die Lammschulter mit Wasser bedecken und das Fleisch so lange kochen, bis es zart ist (im Dampfdrucktopf 15-20 Min). Eventuellen Schaum abschöpfen. Das Fleisch aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in kleine mundgerechte Teile schneiden, abgedeckt bei Seite stellen.
Den Reis in die Suppe geben und kochen, bis er gar ist. Danach das Gemüse klein schneiden und ebenfalls in die Suppe geben. Die Margarine hinzufügen und leicht kochen lassen, so dass das Gemüse noch Biss hat. Das Fleisch hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe wird von der Flamme genommen.
In einem tiefen Teller wird Eiweiß geschlagen bis es schaumig ist. Danach langsam das Eigelb und Zitronensaft unterschlagen. Nun mit einer Kelle Flüssigkeit aus der Suppe unter schlagen zur Eiermasse hinzufügen, um die Flüssigkeit zu erwärmen. Im Anschluss den Zitronen-Eierschaum langsam in die Suppe einrühren.
Die Suppe kann individuell noch mit Pfeffer und Zitrone am Tisch nachgewürzt werden.

Anmerkung: Diese Suppe wird traditionell in Griechenland an Ostern serviert. Dabei werden meistens auch Innereien verwendet. Uns schmeckt es mit gutem Lammfleisch jedoch deutlich besser.