Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.05.2006
gespeichert: 29 (0)*
gedruckt: 432 (1)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.02.2005
600 Beiträge (ø0,12/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Ente(n), fette
500 g Speck, fetter, frischer
  Petersilie, nach Bedarf, fein gehackt
200 g Bratwurst, die ausgedrückte Masse davon
1 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
1 TL Öl
250 g Champignons
2 TL Schnaps (Obstbranntwein oder Weinbrand)
80 ml Wein, weiß
175 ml Wasser
Zwiebel(n), fein geschnitten
  Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Ente entbeinen und das Fleisch in Stücke schneiden. Die Leber und das Herz aufbewahren.
Vom fetten Speck eine Hälfte in dünne Scheiben, die andere Hälfte in dicke Streifen zum Spicken schneiden.

Die Speckstreifen in feingehackter Petersilie wenden, dann das Entenfleisch damit spicken.

Die Fleischreste vom Knochen schaben und zusammen mit der Leber und dem Herz hacken. Mit der Bratwurstmasse mischen. Den Knoblauch und die Zwiebeln zum erhitzten Öl in die Pfanne geben und die Champignons darin kurz sautieren. Die Pilze abtropfen lassen und grob hacken. Zu der Fleischmasse geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Entengerippe, die Zwiebel, Obstbranntwein oder Weinbrand, Wein und Wasser in einen Topf geben. Die Flüssigkeit zum Kochen bringen und zugedeckt 2 Stunden simmern lassen. Die Brühe durch ein Sieb gießen.

Einige Löffel Brühe zu der Fleischmasse geben. Eine Steingutform mit den Speckscheiben auslegen. Abwechselnd jeweils eine Schicht Fleischmasse und Entenfleisch so lange hineingeben, bis die Form gefüllt ist. Mit einer Schicht Speckscheiben abschließen. Die restliche Brühe dazugießen.
Die Form fest verschließen, in ein Wasserbad stellen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C etwa 2 1/2 Stunden garen lassen.

Die Terrine 24 Stunden abkühlen lassen, bis sie fest ist.