Raffaellotorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 15.05.2006 3597 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

4 Ei(er)
100 g Zucker
100 g Mehl
½ TL Backpulver

Für den Belag:

100 g Kokosraspel
2 Pck. Sahnesteif
3 Becher Sahne
2 Tafeln Schokolade

Nährwerte pro Portion

kcal
3597
Eiweiß
85,53 g
Fett
221,23 g
Kohlenhydr.
317,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Boden Eigelbe mit dem Zucker sehr schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, über die Eigelbmischung sieben und unterrühren. Das Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad ca. 10-15 Minuten backen, anschließend auskühlen lassen.

1 Becher Sahne erwärmen und darin die Schokolade schmelzen (nicht kochen!), erkalten lassen.

Biskuitboden quer in Platten zu 2/3 Menge und 1/3 Menge teilen. Die 2/3-Platte in Flocken reißen, die 1/3-Platte als ganzen Boden lassen.
Die geschmolzene, erkaltete Schokolade wie Sahne fest schlagen.
2 Becher Sahne mit Sahnesteif schlagen und mit Schokolade, Kokosraspeln mit den Biskuitflocken gut mischen. Kegelförmig auf dem verbliebenen Biskuitboden verteilen, mit etwas Sahne bestreichen und mit Kokosflocken bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sandykizz

habe heute den Kuchen nachgebacken. Ist das normal das der Boden nachdem ich ihn auf den Ofen habe , so zusammenfällt? Die Masse die auf den Kuchen kommt , war auch ein bisschen zu flüssig. mache ich irgendwas falsch?

10.05.2020 19:55
Antworten
Miriam-Jeremy

Nach diesem Rezept habe ich schon oft eine Raffaellotorte gebacken.. Wunderbar :)

21.12.2013 12:22
Antworten
fragolina888

Am besten mit einem dünnen Draht! Einfach spannen und den fertigen Boden damit horizontal durchschneiden. Wichtig: Boden erst auskühlen lassen, sonst bricht er zu leicht. Viel Erfolg!

08.11.2009 19:56
Antworten
Trinity666

Man kann auch mit einem langen scharfen Messer den oberen Teil abschneiden. Aber eben wirklich vorher auskühlen lassen, ganz ganz wichtig!!

08.11.2009 20:08
Antworten
Dragenlady

Habe da eine frege ferstehe nicht wie ich den Boden teilen soll kann mir jemand helfen?

08.11.2009 10:51
Antworten
fragolina888

Liebe Trinity666, danke für das schöne Rezept! Ich wollte eine Torte backen, die an Raffaellos erinnert, aber ohne die Verwendung fertiger kugeln auskommt, dafür war es genau richtig. Die Torte sah schön aus und schmeckte allen lecker. Habe dir ein Foto hochgeladen! LG fragolina888

28.10.2008 23:45
Antworten
helga8-7

ich un mein Besuch fanden Den Kuchen suuuuuuper lecker.War so als beist man in ein Riesenraffaello rein,Und einfach nachzubacken war se auch. LG Helga

25.10.2006 12:29
Antworten