Kartoffel - Lauch - Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ww-tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (42 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 08.05.2006



Zutaten

für
1 Pck. Teig, Kloßteig (Kühlregal)
70 g Schinken (Katenschinken), extra mager, gewürfelt
2 TL Öl (Rapsöl)
4 Stange/n Lauch
500 g Joghurt, 1,5%
2 Ei(er)
40 g Parmesan, frisch gerieben
Petersilie
Gemüsebrühe, instant
Kräutersalz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Boden einer Springform mit 26 Ø mit Backpapier auskleiden. Den Rand an einer Stelle mit einem Sprühstoß aus einem Öl-Sprayer benetzen, und das Öl mit einem Papier-Küchentuch rundum verteilen. (Es geht auch ohne Ölsprayer, dann sollte man aber wirklich darauf achten, dass man nur eine minimale Menge an Öl nimmt, ansonsten zusätzlich berechnen!!!)

Den Kloßteig in der Form gleichmäßig verteilen, dabei einen Rand (dreiviertel der Formhöhe) hochziehen. Den Boden mit einer Gabel an einigen Stellen leicht einstechen. Jetzt den Teig für ca. 30-35 Min. bei 170 °C (Umluft) vorbacken.

Unterdessen den Lauch putzen und in feine Ringe schneiden. Anschließend waschen, damit der zwischen den Blättern sitzende Sand entfernt wird.

Das Öl erhitzen und darin den Katenschinken rund herum anbraten. Die Lauchringe zufügen, unter ständigem Rühren kurz andünsten. Dann mit etwas Mineralwasser ablöschen, abdecken und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten dünsten.

Nach der Backzeit die Springform aus dem Ofen nehmen und auf ein Kuchengitter setzen. Die Lauch-Katenschinken-Mischung auf den vorgebackenen Teig füllen.
Joghurt mit 2 Eiern und dem frisch geriebenen Parmesan mit Hilfe eines Schneebesens verrühren. Mit Gemüsebrühe, Kräutersalz und Pfeffer würzen, zuletzt die Petersilie untermischen.
Eier-Joghurt-Mischung über die Lauchringe geben und gleichmäßig verstreichen.

Kartoffel-Lauch-Torte bei 170 °C in ca.30 – 35 Minuten (Umluft) fertig backen. Die Oberfläche sollte dabei leicht braun werden.

Gesamt 16,36 P. + 2 Punkte pro Person für Kartoffeln satt
Eine Portion = 2 Stücke hat/haben 6 P.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elekath

Super Rezept-Idee! Zugegebenerweise koche ich nie nach Rezept, nutze immer nur die Idee! Den Teig kann man auch gut selber machen: Gekochte Kartoffeln stampfen und mit etwas Butter, Salz und Mehl mischen! So konnte ich gut nur 1 Portion in der Minibackform backen.

04.09.2017 13:56
Antworten
WW_Sivi

Das mit dem Boden hat bei mir leider auch gar nicht funktioniert. Tipp für alle denen das auch so geht: seit dem benutze ich das Rezept einfach um einen leichten Kartoffelauflauf draus zu machen, einfach Kloßteig mit Pellkartoffeln in Scheiben ersetzen ;)

11.08.2016 21:13
Antworten
sansee

Bin begeistert, 5 Sterne von mir Hatte nur gegrübelt, ob man die Gemüsebrühe als Flüssigkeit hinzugibt oder nur das Instantpulver an den Jogurt mischt .... Hab mich dann aber für letzteres entschieden. Der Boden war bei mir nicht wabbelig und am nächsten Tag schmeckt es noch besser, da die Füllung dann mehr durchzogen ist, auch kalt sehr lecker .... Ich werde demnächst andere Gemüsesorten damit ausprobieren.

11.02.2016 18:18
Antworten
Chrissi09

Hallo sansee, "mit Gemüsebrühe würzen" und unter den Zutaten "Gemüsebrühe, Instant". Ich dachte damit ist das klar?! Na ja, Du hast es ja instinktiv dann richtig gemacht. :-) Lieben Gruß, Chrissi

13.02.2016 21:08
Antworten
Internauta

Leider war bei mir der Teig auch, wie bei anderen, extrem am Backpapier festgeklebt. Dabei habe ich alle Tipps befolgt, wie z.B. Teig vorbacken und auskühlen lassen. Ich fand die Masse aber auch ziemlich flüssig, obwohl ich noch ein Ei mehr reingegeben hatte. Geschmacklich aber top und dennoch super Idee mit dem Teig. Jetzt muss ich den Kloßteig nur noch so hinkriegen, dass er nicht festbackt und letztlich beim Auftun alles auseinander fällt.

09.05.2015 19:12
Antworten
sabut26

Hi, habe gerade überlegt, ob es wohl sinnvoll ist, den Boden ohne Belag kurz vorzubacken, damit er nicht so matschig wird. Was meint ihr? Und wenn ja, wie lange? LG Sabine

06.02.2007 21:15
Antworten
Backpulver

Hallo PFink! Bei mir war der Rand auch richtig schön kross, der Boden hatte auch eher die Konsistenz eines Knödels. Fand es aber ok so. LG Backpulver

29.01.2007 17:23
Antworten
PFink

Hallo Chrissi, auch ich hatte ein Problem mit dem Kloßteig. Oben war er recht kross und unten noch matschig. Die Füllung oben war in Ordnung und auch richtig lecker. Habe ich was falsch gemacht mit dem Teig? Habe ihn aus der Verpackung genommen und dann in die Form gepackt, verteilt und am Rand hoch gezogen. Vielleicht kannst Du mir ja mal einen Tip geben. Ansonsten sehr lecker. Liebe Grüße Petra

27.01.2007 21:13
Antworten
fallendesire

wow 5 sterne, aber die locker verdient!!! allerdings: leider wurde der teig bei mir am rand schön lecker kross, der boden dafür war eher wie klöße eben, matschig. hätte den gerne auch knusprig gehabt. und rand und boden haben sich geteilt. außerdem ging der rand trotz einfetten nicht gut aus der form. egal, war ja sehr lecker und so ließ es sich wohl auch einfacher essen!(nimmst du auch kloßteig für thüringer klöße? vllt liegts sonst daran...) außerdem habe ich ne menge kümmel dazugetan, wegen der verdauung und an anlehung an zwibbelsploatz. hatte 5g mehr schinken (weil war einfach so in der pck drin), und insgesamt 60g parmesan, dafür nur den 0,1% fett yoghurt. so kam ich (ohne teig) auf insgesamt 14p. Glaube mit einem ei weniger dürfte es auch gehen, wären noch mal punkte gespart *ggg* aber bei vier stücken fällt das zweite ei ja auch kaum ins gewicht werde das nächste mal mit anderem käse experimentieren, glaube reibekäse wäre noch idealer. und die hälfte der creme mit dem lauch vermengen, damit alles schön cremig ist. also eher wie eine quiche. und mit gewürzen nicht geizen ;) und ich werde mit anderem gemüse hantieren ;) mit zäher tomatensoße, damits nicht rausläuft, zucchini, pilzen und paprika kann ichs mir toll vorstellen. oder mit vegetarischem chili. also auch dickes danke für die anregung mit dem kloßteig! und noch ne kleinigkeit: ich hab sehr viel länger in der küche gebraucht, alleine parmesan reiben dauert ein weilchen. okay, beim lauchschnibbeln hab ich ewig geheult und musste mal kurz unterbrechen ;) aber alles in allem: wahnsinnig lecker so wie es war!! die zeit muss ich mir eben besser einteilen lernen ;)

05.01.2007 19:54
Antworten
Backpulver

Hallo Chrissi!!! Wenn das so weiter geht, dann werd ich noch ein richtiger Fan von Deinen leckeren Rezepten!!! Auch dieses war wieder richtig lecker :-)) Vorallem die Idee, einen Tortenboden aus Knödelteig zu basteln - einfach genial!! Ach ja, noch ein Tipp für die Kalorienzähler: 1 Stück entspricht etwa 400 kcal.! Ich würde mich freuen wenn ich weiterhin so lecker-mager-Rezepte von Dir nachkochen könnte:-) So, werd jetzt noch ein Foto hochladen. Danke für das Rezept, PS: Hatte noch etwas Kaisergemüse im Gefrierschrank und hab es daruntergemischt. Paßte meiner Meinung nach gut dazu! LG Backpulver.

04.12.2006 21:00
Antworten