Dünsten
Gemüse
Hauptspeise
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wirsing - Rouladen mit Schafskäse - Hirse - Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.58
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.05.2006 413 kcal



Zutaten

für
1 Wirsing, davon 10-12 große Blätter
100 g Hirse
1 EL Butter
200 ml Gemüsebrühe
200 g Schafskäse
½ Bund Schnittlauch
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
1 TL Thymian
Muskat
Salz
Pfeffer
Butter, in Flöckchen

Nährwerte pro Portion

kcal
413
Eiweiß
15,94 g
Fett
28,08 g
Kohlenhydr.
24,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Hirse mit Gemüsebrühe und 1 EL Butter 5 min kochen, dann ausquellen lassen. Den Wirsing von den äußeren Blättern befreien und waschen. Ca. 10-12 einzelne Blätter abschneiden und kurz blanchieren.
Für die Füllung Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, hacken und im Olivenöl andünsten. Thymian dazugeben, kurz mitdünsten und dann die Hirse, den Schafskäse und den in Röllchen geschnittenen Schnittlauch untermischen. Alles gut vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Die abgetropften Kohlblätter mit je ca. 2 El Schafskäse-Hirse-Mischung füllen, dann einrollen und in eine gefettete Auflaufform geben, Butterflöckchen darauf setzen und im Backofen bei 170°C 20 – 30 min backen.

Menge reicht für ca. 10-12 Rouladen. Dazu passen Reis oder Nudeln. Als Soße eignet sich eine Tomatensoße oder eine helle Mehlschwitze.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GourmetKathi

Das hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe noch eine Soße mit Zwiebeln, Speck und Frischkäse dazu gemacht. Liebe Grüße, Kathi

22.02.2018 14:58
Antworten
SuKö

Sehr lecker. Eine tolle Kombination.

03.01.2018 13:57
Antworten
babumaedle

Die Rouladen habe ich gestern Abend zubereitet, um sie als Fingerfood heute mit in die Arbeit zu nehmen. Die Wirsingblätter habe ich allerdings nicht blanchiert, sondern im Gareinsatz im Topf gedünstet. Mein Test, diese Rouladen kalt als Mittagessen zu genießen, war ein voller Erfolg. Wird auf jeden Fall wiederholt und dann esse ich einen Teil auch mal warm mit Tomatensoße. LG, babumaedle

16.10.2017 19:09
Antworten
Cookingbumblebee

Ich habe die Rouladen mit Weiskohl gemacht, da ich keinen Wirsing bekommen habe. Nachdem ich die Kommentare gelesen habe, habe ich die Blätter gargekocht und nach dem Füllen in die Auflaufform geschichtet. Ich habe sie mit einer hellen Mehlschwitze gemacht, die ich über die Rouladen gegossen habe. Nach zwanzig Minuten im Backofen waren sie fertig und haben wunderbar geschmeckt. Ich werde sie bestimmt wieder machen.

21.01.2017 16:15
Antworten
NichtdieKaethe

Die Rouladen gab's heute bei uns zum Mittagessen mit einer Zitronenhollandaise, das hat sehr gut gepasst. Dazu noch Reis und Tomatensalat. War ganz lecker, aber umgehauen hat es mich nicht; die Füllung war mir zu käselastig und die Hirse zu weich (falsches Produkt oder zu lang gequollen?) Die Männer waren trotz fehlendem Fleisch begeistert und von zwei Töchtern hat nur eine verweigert.

16.09.2015 16:27
Antworten
susi_streusel

Hallo, es ist ein lecker Rezept, alle waren zufrieden und wünschen eine Wiederholung. Ich habe es in 2 Varianten gemacht, da nicht alle in der Familie Schafskäse mögen. Als Ersatz habe ich Hirtenkäse und Bergkäse verwendet. Lecker Geschichte. Vielen Dank Susi

13.03.2011 16:37
Antworten
pulleiaceus_angelus

Eine tolle Rezeptidee und die Füllung ist sehr lecker. Nur leider wurden meine Rouladen im Backofen sehr trocken und hart (die Hirse auch, aber das scheint ja an der Sorte zu liegen, nehme nächstes mal mehr Wasser.) . Da meine Vortester damit keine Probleme hatten, frage ich mich, ob der Fehler bei mir lag. Hätte ich vielleicht die Wirsingblätter weicher garen müssen?! Ich werde sie auf jeden Fall wieder machen, aber sie dann in der Pfanne mit Deckel garen. Danke für die Anregung, sagt Anna

09.01.2011 11:20
Antworten
RChris78

Ich habe ungeschälte Braunhirse zuhause. Kann ich die auch verwenden oder eignet sich Goldhirse besser?

21.10.2009 10:06
Antworten
murmel2323

Hallo, hm!!! Deine Wirsingrouladen waren wirklich sehr lecker!! Ich habe das 1. Mal überhaupt Kohlrouladen gemacht und muss sagen, es war sehr einfach. Hab zwar die doppelte Zeit gebraucht, aber bin ja noch Anfängerin. Bei mir war die Hirse nicht zu flüssig. Im Gegenteil, der Schafskäse verlief sehr schön, und es wurde eine schöne Masse. Vielen Dank für das leckere Rezept! Liebe Grüße, Silke.

18.03.2007 20:14
Antworten
Lilibeth

hallo, ich habe die Rouladen heute gekocht und sie waren unheimlich lecker! Die Hirse war zwar recht flüssig (liegt bestimmt an der Sorte), sodass ich noch ein Ei unter die Masse gerührt habe. Nach dem Backen war es dann perfekt. Weil ich auch noch einen Rest geriebenen Edamer übrig hatte streute ich diesen kurz vor Ende der Backzeit noch über die Rouladen. Als Beilage gab es Kernotto und eine Champignon Spinat Sosse. Dieses Gericht gibts bald wieder. Vielen Dank dafür! Liebe Grüsse Lilibeth

07.12.2006 19:35
Antworten