Bewertung
(3) Ø3,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.05.2006
gespeichert: 145 (0)*
gedruckt: 1.410 (5)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.10.2003
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Liter Milch
Ei(er)
5 EL Zucker
1/2 TL Zimt
2 EL Mehl
Äpfel
1/2  Zitrone(n)
2 EL Zimt und Zucker
200 g Rosinen
450 g Zwieback
50 g Butter
2 Pck. Saucenpulver (Vanille)
1 Liter Milch
4 EL Zucker
  Butter für die Form

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine große Auflaufform mit Butter fetten. Äpfel schälen, entkernen und mit der Rohkostreibe oder dem Gurkenhobel zerkleinern. Die Äpfel mit Zitronensaft, Zimtzucker und Rosinen vermischen.

Aus Milch, Eier, Zucker, Zimt und Mehl einen dünnflüssigen Teig rühren. Zwiebäcke mit den Fingern in den Teig tauchen, damit sie sich vollsaugen und auf den Boden der gefetteten Auflaufform legen. Auf die Zwieback eine Schicht der vorbereiteten Äpfel geben. Äpfel und Zwieback abwechselnd in die Auflaufform schichten.

Die letzten 5 Zwiebäcke nicht in den Teig tauchen, sondern zerkrümeln und über die letzte Apfelschicht streuen. Ist noch etwas vom Teig übrig, wird er über den Auflauf gegossen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und auf dem Auflauf verteilen.

In den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen den Auflauf schieben und etwa 50 Minuten backen. Während der Apfelauflauf backt, die Vanillesoße kochen.

Am besten schmeckt der Apfelauflauf, wenn er warm gegessen wird.