Maulwurfkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 08.05.2006 5323 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
200 g Puderzucker
1 Pck. Puddingpulver (Schokolade)
2 TL Backpulver
1 EL Kakaopulver
200 g Haselnüsse, gemahlen
500 ml süße Sahne
1 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif
200 g Schokoladenraspel
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
5323
Eiweiß
92,82 g
Fett
378,98 g
Kohlenhydr.
391,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Die Eier und den Puderzucker so lange mixen, bis alles schaumig ist. In einem Schüsselchen Kakao, Puddingpulver, Backpulver und Haselnüsse vermischen. Zu der Eiermischung geben und gut verrühren. Den Teig in eine Springform füllen. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Den Kuchen 40 Minuten backen. Auf dem Kuchengitter gut auskühlen lassen. Danach ganz vorsichtig aushöhlen und zerkrümeln. Dabei müssen ein dünner Rand und ein Boden stehen bleiben.

Sahne, Sahnesteif und Vanillezucker mit dem Mixer steif schlagen. Ein Drittel der Krümelmasse und die geraspelte Schokolade leicht unter die Sahne heben. Alles, wie einen Hügel, auf den Kuchenboden füllen und zum Schluss die restlichen Krümel darübergeben. Den Kuchen 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nmknapp

Kommt da kein Mehl rein?

26.02.2019 11:57
Antworten
Chefkoch_Amelie

Hallo nmknapp, nein, den Teil mit dem Mehl übernehmen die gemahlenen Haselnüsse. Liebe Grüße Amelie (chefkoch.de / Team Rezeptbearbeitung)

27.02.2019 09:04
Antworten
Bobby-wal

Sehr einfach und total lecker. Optisch auch wirklich hübsch. Da wir Bananen im Kuchen nicht mögen ist er so perfekt für uns!

22.03.2018 12:06
Antworten
SasBe

Habe ihn auch gebacken, mit Bananen. super lecker und einfach, ich ging zuvor davon aus, ich scheitere am Kuchen. Leider ist die Sahne bei mir zu flüssig geworden, sodass er beim schneiden fast auseinander gefallen ist. Habt ihr eine Idee, wie man die Sahne noch fester bekommt (sodass er beim schneiden nicht so zerfällt)?

26.01.2018 19:24
Antworten
TayIva

Welche Größe sollte die Springform haben? Habe nur eine 28er da.

15.09.2017 12:52
Antworten
josfanilil

Wie ihn meine Mama backt! Hervorragend. Teilweise wird er bei uns mit 100 g Mandeln und 100 g Haselnüssen gemacht. Was grade da ist ;-)

07.10.2008 20:23
Antworten
Hausmami

Hallo, Die Zubereitung war sehr einfach und klappte sehr gut, die Optik des Kuchens war toll und geschmacklich stand er dem nichts nach... Ich persönlich stehe überhaupt nicht auf Bananen und ich habe geschmacklich auch nichts derartiges vermisst! War super so! LG & danke schön Verena

14.08.2008 13:22
Antworten
morgana3

Hi Sehr sehr lecker wird bei uns schon lange gebacken .war dieses jahr (heute ) ein Wunschkuchen zu Gögas geburtstag ich musste schnell machen mit Fotografieren so schnell wird er verputzt. lg katrin

02.01.2008 16:52
Antworten
eling

Hallo, habe das Rezept gestern ausprobiert. Hab auch noch Bananen rein getan, gehören für uns zum Maulwurfkuchen. Fand vor allem den Boden sehr lecker (obwohl er mir etwas misslungen ist), da er durch die Nüsse richtig saftig geworden ist. Mach ich auf jeden Fall wieder mal. Gruß Eling

24.02.2007 22:10
Antworten
goldi0_2

das rezept ist lecker, aber kommen da nicht noch bananen rein???

24.02.2007 15:32
Antworten