Fleisch
Geheimrezept
Gemüse
Krustentier oder Fisch
Party
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Thunfisch - Reis - Salat mit Pute und Ei

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 08.05.2006



Zutaten

für
500 g Reis (Langkornreis)
Salz und Pfeffer
200 g Erbsen (TK)
2 Dose/n Champignons, Köpfe (à 425 ml)
1 Glas Paprika, geröstet (370 ml)
2 Pck. Fertigmischung für Salat
6 EL Öl
1 Zehe/n Knoblauch
200 g Mayonnaise
250 g Joghurt (Magermilchjoghurt)
½ Bund Petersilie
400 g Putenbrust, geräuchert, im Stück
2 Dose/n Thunfisch (á 200 g)
1 Prise(n) Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Reis garen. Erbsen zum Schluss kurz mit erhitzen. Eier hart kochen, abschrecken und schälen. Eier und Erbsenreis auskühlen lassen.

Champignons und Paprika abtropfen lassen. Paprika in kleine Stückchen schneiden. Salatkrönung, Öl und 6 EL Wasser verrühren. Mit Erbsenreis, Champignons und Paprika mischen. Zugedeckt mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Knoblauch schälen und hacken. Mit Mayonnaise und Joghurt verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Petersilie waschen, fein schneiden. Putenbrust in Streifen schneiden, Eier halbieren.

Thunfisch klein zupfen und unter den Erbsenreis heben. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Putenbrust, Knoblauchmayonnaise und Eiern anrichten. Mit Petersilie bestreuen.

Tipp: Statt der gekauften gerösteten Paprika selbst geröstete verwenden. Dazu Paprikaschoten waschen, putzen und längs vierteln. Mit der Haut nach oben auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd 250°C, Umluft 225°C) 15-20 Minuten rösten. Herausnehmen. Mit feuchtem Küchenpapier zugedeckt ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Dann kann man sie leicht häuten und klein schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dogui

Als ich fertig war hatte ich 3,5 Kilo. 2 Tage später war so gut wie nichts mehr übrig, mit 2 Mann und 1 Frau :) Hab aber frische Paprika benutzt, fein gewürfelt im Nicer Dicer. Kam jedenfalls gut an.

31.08.2018 19:50
Antworten
BOLLYWOODIE

Ich habe denn Salat für unsere Salattheke gemacht. Weil wir zu viel geräucherte Pute hatten. Der schmeckt so lecker. Top Rezept. Danke

15.12.2015 18:17
Antworten
Rick

Hallo! Das Rezept habe ich zu einem Geburtstagessen ausprobiert und es kam sehr gut an - danke dafür. Ich habe mich genau an die Vorgaben gehalten und man braucht wirklich nichts zu ändern. Ich habe die gegrillten Paprika aus dem Glas genommen - die gibt es recht preiswert bei Plus - da braucht man sich die Arbeit wirklich nicht zu machen. Grüße Rick

28.01.2007 11:43
Antworten
Moon123

Lieber Golddrache, der Salat ist sehr gut angekommen bei meiner Familie und den Gästen. Vielen Dank dafür. Liebe Grüße Moon

28.01.2007 10:26
Antworten