Aufstrich
Beilage
Fingerfood
Gemüse
Hauptspeise
kalt
Käse
Party
raffiniert oder preiswert
Schwein
Snack
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Oregano - Prosciutto - Rolle

reicht für ca. 40 Scheiben.

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.05.2006



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), rote
1 Paprikaschote(n), grüne
1 Paprikaschote(n), gelbe
125 g Doppelrahmfrischkäse
25 g Parmesan, gerieben
2 Frühlingszwiebel(n), fein gehackt
1 EL Kapern, eingelegt, abgetropft und gehackt
7 g Oregano, frischer, gehackt
1 EL Pinienkerne, gehackt
12 Scheibe/n Schinken (Prosciutto), dünne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Paprikaschoten vierteln, Samen und Rippen entfernen. Mit der Außenseite nach oben so lange im Backofen grillen, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. In einem Gefrierbeutel abkühlen lassen, dann die Haut abziehen.
Frischkäse, Parmesan, Frühlingszwiebeln, Oregano, Kapern und Pinienkerne mischen.
Prosciutto auf die Größe der Paprikastücke zuschneiden, dafür Paprikaviertel zuerst auf den Schinken legen, danach wieder entfernen. Etwas von der Käsemischung auf dem Schinken verteilen und die Paprika erneut auf den Schinken legen. Paprikaviertel ebenfalls mit etwas Käsemischung bestreichen. Von der kurzen Seite her aufrollen. Zum Festwerden ca.1 Stunde kühl stellen.
Danach in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit einem Zahnstocher zum Zusammenhalten als Fingerfood servieren.

Macht zwar etwas Arbeit, aber lohnt sich auf alle Fälle.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

happycat85

Tipp 1: Wer zu faul ist sich die ganze Arbeit mit dem Paprika anzutun (Grillen und Schälen): ganz einfach fertig gegrillte, eingelegte Paprikaschoten kaufen (zB von Staud's - ich weiß nicht, ob es diese Marke auch in Deutschland gibt, aber egal welche Marke - einfach bei den eingelegten Gurken, Pepperoni usw. schauen). Diese Vorgangsweise lohnt sich vor allem, wenn man Zeit sparen will und man zB mehr hiervon zubereitet (zB für eine Party). Am besten alles aus dem Glas ausleeren und in einem Sieb o.ä. das Öl abtropfen lassen und anschließend in einem Papiertuch/Küchenrolle noch das restliche Öl aufsaugen lassen (das ist immer noch wesentlich weniger Arbeit, als die Haut zu abzuziehen - glaubt mir...) Tipp 2: Die Pinienkerne zermahlen, dann wird es eine homogene Masse und diese lässt sich dann schön verstreichen. Tipp 3: Mit den fertig gegrillten und eingelegten Paprikschoten (siehe Tipp 1) spart ihr euch auch das Zuschneiden dieser, da sie nicht größer sind als der Schinken. Tipp 4: Es müssen nicht unbedingt 1cm dicke Scheiben sein, ich würde sie sogar eher bis zu 2cm dick schneiden. Wenn sie nach dem Rollen im Kühlschrank waren, lassen sie sich natürlich umso besser schneiden. Ich hoffe diese Tipps erleichtern euch die "Arbeit" - lasst es euch schmecken! LG aus Wien

20.02.2011 16:16
Antworten