Fleisch
Hauptspeise
Schwein
Schmoren
Gluten
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Das beste Gulasch

mein ganz persönliches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
bei 582 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 06.05.2006 483 kcal



Zutaten

für
500 g Schweinefleisch für Gulasch, evtl auch Schweineschnitzel
2 EL Butterschmalz
½ TL Senf
1 EL Tomatenmark
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Karotte(n)
200 ml Bier
600 ml Gemüsebrühe
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, gemahlener
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Crème fraîche
1 EL Saucenbinder

Nährwerte pro Portion

kcal
483
Eiweiß
24,07 g
Fett
37,28 g
Kohlenhydr.
10,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Gulasch- bzw. Schnitzelfleisch mundgerecht würfeln und im Topf mit erhitztem Butterschmalz scharf anbraten (die folgenden Zutaten erst zugeben, wenn das Wasser völlig verdampft ist und das Fleisch schon etwas Farbe angenommen hat). Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen. Gehackte Zwiebel, geriebene Karotte und gepressten Knoblauch sowie den Senf und das Tomatenmark dazugeben. Kurz weiter braten. Mit Bier ablöschen und etwas einkochen lassen. Die Gemüsebrühe dazugeben und alles im geschlossenen Topf mindestens 1 Stunde köcheln lassen. Ab und zu umrühren.

5 Min. vor Kochende die Crème fraîche einrühren. Nach Bedarf Saucenbinder zugegeben oder noch einmal etwas abschmecken.

Dazu passen: Spätzle, Reis, Kartoffelbrei, Salzkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dinschen2212

Mega lecker, danke für das tolle Rezept. Ich mache immer noch Champions und Tomatenpaprika mit rein. 👍

03.05.2020 16:43
Antworten
youdid

Mittlerweile schon etliche Male gemacht. Ist zu einem unserer "Hausrezepte" geworden. Wegen kleiner "Mitesser" ohne Bier. Dafür heute aus Rind und noch mit Paprika und Champignons in der Soße - zusammen mit "Sivis Semmelknödeln" und gedämpftem Brokkoli: ein Gedicht. Danke für's Rezept!

04.04.2020 17:40
Antworten
Superernie

Einfach lecker. Nehme allerdings das doppelte an Karotte und Zwiebeln und verzichte auf den Saucenbinder und Creme Fraiche. Einfach perfekt. Danke fürs Rezept.

02.02.2020 02:47
Antworten
protzi

Perfekt! Habe es letzte Woche gemacht und morgen gleich noch mal. Volle Punktzahl!!

01.02.2020 09:59
Antworten
Nataju

Danke. Ich nehme auch hin und wieder Rotwein👍

18.01.2020 15:44
Antworten
lachendertag

Huhu, ich darf kein Bier nehemen, da mein Mann trockener Alkoholiker ist, was kann ich anstelle vom Bier nehmen? Gruß lachendertag

29.05.2006 22:13
Antworten
liebemietz

oder einfach alkoholfreies Bier...?

02.10.2008 19:20
Antworten
Briseis_0110

Wohl kaum Mittel der Wahl bei einem trockenen Alkoholiker, schließlich ist auch in alkoholfreiem Bier noch max. ein Alkoholgehalt von 0,49 % vorhanden. Auch der Mythos vom verdunstenden Alkohol ist eben genau das - ein Mythos! Dachte das auch immer, allerdings habe ich neulich von einer Studie erfahren, bei der der Alkoholgehalt in unterschiedlich lang gekochten Speisen gemessen wurde. Ergebnis: Selbst nach 2,5 Stunden waren noch etwa 5 % des Alkohols enthalten (logisch irgendwie, schmeckt doch auch noch danach). Also Vorsicht walten lassen...

14.03.2009 19:56
Antworten
meerjungfrau

Trockene Alkoholiker sollte man nicht auf den GESCHMACK bringen - also auch kein alkoholfreies Bier nehmen.

25.09.2009 18:02
Antworten
emmalotte

Hallo, der Gulasch war der absolute Hammer.Suuuuuuuuuper Lecker.Habe das Rezept schon weiter gereicht.

27.05.2006 11:59
Antworten