Heidesand Schwarz-Weiß


Rezept speichern  Speichern

Rezept von einer Bäckerin bekommen, ergibt ca. 100 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (385 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.05.2006 7092 kcal



Zutaten

für
750 g Mehl
200 g Puderzucker
500 g Butter, keine Margarine
1 EL Kakaopulver

Nährwerte pro Portion

kcal
7092
Eiweiß
78,66 g
Fett
425,08 g
Kohlenhydr.
735,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Aus den ersten 3 Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen. Dann den Teig teilen wie folgt: 1/3 und 2/3. Das kl. Stück wird mit dem EL Kakaopulver verknetet. Anschließend verarbeiten wie Schwarz-Weiß-Gebäck.

Den Teig zu einer Rolle formen und in den Kühlschrank legen.

Wenn die Rolle fest geworden ist, mit Eigelb einstreichen und in normalem weißem Zucker rollen. Anschließend in Scheiben schneiden (0,4 - 0,5 cm dick) und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Plätzchen nun bei 180 °C 15 - 20 Min. backen. Dabei jedoch beobachten, wenn sie eine leichte Bräunung am Rand haben, sogleich rausholen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Keliax

Ja, es dauert eine Weile bei dieser Menge, aber wenn man stur weiterknetet, wird der Teig irgendwann geschmeidig. Ich habe diesmal sogar die Hälfte des Teiges mit Kakaopulver verarbeitet. Schmecken wie immer klasse! Ich als Heidin...ähm, Lüneburger Heidin, liebe diese Plätzchen! :)

22.12.2020 14:07
Antworten
Simone_Z

Dachte erst auch, das wird nie was und der Teig bröselt ja nur. Aber nachdem ich den Teig in kleinen Portionen lang geknetet hatte, ließ er sich super verarbeiten.

07.12.2020 12:10
Antworten
binchen1337

Da ein ganzes Paket Margarine weg musste, habe ich den heidesand mit Margarine statt mit Butter gemacht. Es war sehr gut. Am Wochenende mache ich es noch einmal "richtig" mit zerlassener Butter :)

02.12.2020 19:38
Antworten
Brittaellen

Meine sind komplett auseinandergebrochen beim rollen. Der Teig hält nicht zusammen. Roh schmeckt der zwar lecker aber nicht in der Menge.....ich habs nochmal kalt gestellt. Mal sehen was passiert

28.11.2020 17:26
Antworten
wreesi

Moin! Ich kenne Heidesand nur mit gebräunter Butter, das macht doch gerade den Geschmack aus. Ich werde sie trotzdem backen..... kann mir aber nicht wirklich vorstellen, dass sie wie Heidesand schmecken..... LG Petra

23.11.2020 13:47
Antworten
Fischer2706

Ich habe dieses Rezept heute früh gefunden, heute Mittag wurden die Kekse gebacken und jetzt sind sie schon fast alle (habe allerdings zum probieren nur die Hälfte gemacht). Diese Kekse sind einfach suuuuper lecker. Genau so müssen Sandkekse schmecken und der Zuckerrand - mmhhh. Sehr zu empfehlen!!! Lg von Cerstin aus Dresden

05.11.2006 18:30
Antworten
karaburun

Wer es gerne noch etwas dunkler mag, sollte 1/2 EL mehr Kakaopulver nehmen! lg Tanja

01.11.2006 21:23
Antworten
Redakar

Kleiner Tipp meinerseits: Ich hatte in den letzten Jahren das Glück, dass es zur Weihnachtsbäckerzeit immer super kalt war. Am besten werden die Heidesand, wenn man die Rollen über Nacht auf der Terrasse (s.o.) stellt und am nächsten etwas antauen lässt, schneiden und ab in den Ofen. Dann sind sie besonders zart und mürbe.

15.11.2013 21:28
Antworten
Nici77

Ich suche mit meiner Mutter seit Jahren ein Rezept für Schwarz-Weiß-Kekse ! Deines ist absolut perfekt ! Schön krümlig. Hab nur in den Schokoteig noch 2 EL Nutella rein, dann schmecken Sie schön schokoladig ! Vielen Dank für dieses tolle Rezept ! Sind begeistert :-)

28.09.2006 18:11
Antworten
kuli-mike

Hallo Tanja, Klasse Rezept - "zartblättrig" mürb - Backzeit paßte auch hervorragend. Vielen Dank | natürlich ***** LG Michael

12.09.2006 12:43
Antworten