Fleisch
Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Backen
warm
Snack
Frühling
Festlich
Ostern
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Spargel in Blätterteig

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 17.05.2002 1778 kcal



Zutaten

für
12 Stange/n Spargel, weiße
1 Pck. Blätterteig, tiefgekühlt, 660 g
4 Scheibe/n Schinken
8 Scheibe/n Käse (Gouda)
1 EL Sesam
2 EL Parmesan
1 Semmel(n)
2 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
1778
Eiweiß
65,01 g
Fett
128,34 g
Kohlenhydr.
83,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Spargel 2-3 cm unter dem Kopf beginnend schälen, holzige Enden großzügig wegschneiden.
Wasser aufkochen, die Semmel, ein wenig Salz und 1 TL Zucker zugeben. Spargel darin ca. 5 Minuten halbweich kochen, herausheben, kalt abschrecken und mit einem Küchentuch gut trocken tupfen.

Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aufrollen. Aus dem Teig vier Quadrate (15 x 15 cm.) schneiden und mit verquirltem Ei bestreichen. Teigreste in Streifen schneiden und für die Garnitur beiseite legen. Quadrate mit je einem Schinken- und zwei Käseblättern belegen, darauf diagonal je drei Spargelstangen legen. Die beiden, gegenüberliegenden, freien Ecken der Quadrate über den Spargel zur Mitte ziehen und zusammen drücken. Teigtaschen mit den Teigstreifen verzieren, dünn mit Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen. Die Spitzen und Enden der Spargelstangen mit Parmesan bestreuen. Spargeltaschen im auf 180° vorgeheizten Rohr ca. 30 Minuten backen.

Dazu passt Kräutersauce.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cloody77

Finde das Rezept sehr interessant... Wie habt ihr es mit dem grünen Spargel gemacht? Muss der auch vorher gekocht werden?

05.05.2020 23:03
Antworten
kirakrth

sehr sehr lecker. ich habe es mit ein wenig Sauce Hollondaise und einem Steak gegessen. Harmoniert ausgezeichnet und wird auch überhaupt nicht trocken

27.04.2020 15:01
Antworten
GrumpyCat910

Super Abendbrot-Rezept und mal eine andere Variante Spargel zu verwenden :) Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und nur bei zwei Teilchen ein kleines Experiment gemacht: statt Schinken habe ich Räucherlachs reingelegt, passt auch super. Sehr praktisch finde ich auch die TK-Blätterteig-Quadrate, so werden die Teilchen schön gleichmäßig! Danke für das super Rezept!

16.04.2020 19:46
Antworten
Rauchbart86

Mega lecker. Wird definitiv noch oft gekocht. Vielen Dank für das tolle Rezept

04.06.2019 18:02
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Spargel-Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

14.07.2017 12:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Dirk, danke für deinen Kommentar!.. Ich weiss, es schmeckt saugut ;) Deine Varianten, hören sich gut an (wird auch ausprobiert...) Und ein grosses Dankeschön für dein Foto! Lg Petra :)

10.07.2007 23:03
Antworten
dirkfenske

Hallo, das schmeckt einfach nur saugut. Kann ich mir auch sehr gut mit einem würzigen Bergkäse oder altem Gouda , sowie einen herzhaften Rohschinken vorstellen. Ich habe noch etwas Pesto dazugegeben. LG Dirk P.S.: Natürlich habe ich auch wieder Bilder hochgeladen, auch wenn Großmutti rotiert! :-)

17.06.2007 17:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi Rudi :) Ich denk, du hast Recht mit dem Blätterteig. Ich schau eigentlich nie so auf das Gewicht des Blätterteiges wenn ich den kaufe. Ich muss das immer als ganzes sehen und entscheide dann....ja, das reicht oder reicht nicht...*g* Ich hab das immer frei Schnauze gemacht und nach Gefühl. Nochdazu ist mir auch grade aufgefallen....im Rezept steht.....20 Stangen Spargel, aber für jedes Täschchen mit 3 Stangen zu belegen. Da würden dann eigentlich nur 12 Stangen benötigt. Naja....wie gesagt, ich hab das damals aus einer Kochzeitschrift gekocht, auch als sehr gut empfunden und so abgetippselt wie es dort stand. Danke dir für den Hinweis, auf das habe ich nie so geachtet :) Grüsse Petra :)

05.06.2004 06:07
Antworten
kreinzru

Sorry ! Noch eine Zusatzbemerkung ! Die 660gr Blätterteig für 2 Personen sind meines Erachtens ein Irrtum ! Ich habe mit 250 gr leicht das Auslangen gefunden ? Für zwei Personen, allerdings mit 13,5 x 13,5 cm, habe ich 6 Spargeltaschen gemacht !

03.06.2004 09:44
Antworten
kreinzru

Wie angekündigt habe ich noch am selben Tag dieses Gericht zubereitet und kann es nur jedem weiterempfehlen ! Gibt optisch viel her und ist auch geschmacklich eine Bereicherung ! Da man bei mir mit Sesam nicht so gut kann, habe ich über die ganze Länge Parmesan darübergestreut ! Diese Spargeltaschen schmecken besonders im lauwarmen Zustand herrlich, weil sich die Aromen erst da so richtig entfalten können ! Ich werde sie bei diversen Gelegenheiten auch als Gustohäppchen servieren ! Dem Verfasser sei gedankt für dieses Rezept ! lg Rudi K.

03.06.2004 09:39
Antworten