Braten
Eintopf
Geheimrezept
Gemüse
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Resteverwertung
Schnell
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Couscous - Pfanne Paella - Art

leckere Eigenkreation, je nach Vorratslage abwandelbar

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 04.05.2006



Zutaten

für
200 g Couscous, gekocht (auch vom Vortag)
4 EL Olivenöl
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
1 Paprikaschote(n), rot oder grün
500 g Garnele(n) (alternativ Shrimps oder auch vorgegartes Hühnerbrustfilet)
4 Tomate(n)
1 Handvoll Kräuter, frische (z.B. Salbei, Majoran, Rosmarin, Schnittlauch)
etwas Kurkuma, für die Farbe
2 Zehe/n Knoblauch, in kleine Scheiben geschnitten
Salz
100 ml Geflügelfond, alternativ Instantbrühe
Pfeffer
Paprikapulver
Kräuter der Provence

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zwiebel im erhitzten Olivenöl in einer großen Pfanne anschwitzen, Knoblauchzehe und Paprikastreifen zufügen. Dann Tomatenviertel und Couscous zufügen und in der Pfanne erhitzen. Salbei, Majoran und Rosmarin (kleingeschnitten) sowie Kräuter der Provence unterrühren. Mit Kurkuma die schöne gelbe Farbe zaubern. Jetzt die vorgegarten Garnelen (Shrimps oder Hühnerbrustfilet) zufügen. Mit Geflügelfond, Pfeffer, Paprikapulver und, wenn nötig, mit Salz abschmecken. Zuletzt Schnittlauch drübergeben.

War als Resteverwertung entstanden und ist je nach Kühlschrankinhalt abwandelbar. Die Farbe war schon ein echter Augenschmaus. Müsste auch mit Fischfiletwürfeln oder Tintenfisch, Hühnerfilet oder Tofuwürfeln sehr lecker sein.
Beim Gemüse kann ich mir auch Brokkoliröschen oder Möhrenwürfel vorstellen. Je nachdem, was der Vorrat so hergibt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Froeschl1

Gerade nachgekocht, aber Paprika, Kurkuma und Gemüsefond weg gelassen! Ein guter Freund von mir ist Haubenkoch und sagt immer: Zu viel würzen muss nicht sein. Salz,Pfeffer und ein paar Kräuter reichen. War echt lecker, sogar den Kids hat geschmeckt.

19.02.2013 12:48
Antworten
acigrand

Hallo Lecker diese Couscous - Pfanne. Habe allerdings noch etwas Chilli hinein gegeben. Wird es bestimmt noch öfters geben Danke Aci

20.09.2007 07:08
Antworten
karin31

hallo, habs zwar noch nicht nachgekocht, aber mache meinen couscous immer so ähnlich. werds jetzt auch mal mit garnelen probieren anstatt mit putenbrust. allerdings röste ich den couscous direkt aus der packung noch etwas mit im topf an, bevor ich mit gemüsebrühe ablösche. hmm, kriege hunger..... lg karin

01.02.2007 10:29
Antworten