Backen
Fingerfood
Gluten
Kekse
Snack
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Müsliriegel

ergibt ca. 18 Riegel

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
bei 111 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.05.2006 2460 kcal



Zutaten

für
120 g Mehl (Type 1050)
400 g Müsli, ohne Zuckerzusatz
120 g Apfelmus, ungesüßt
100 g Honig, flüssig
100 g Honig, cremig

Nährwerte pro Portion

kcal
2460
Eiweiß
57,04 g
Fett
28,62 g
Kohlenhydr.
484,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mehl mit Müsli vermengen. Anschließend den Honig und das Apfelmus gut mit der Müslimasse verrühren. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen (bzw. drücken).

Ca. 20 Minuten bei 170°C im vorgeheizten Ofen backen.

Noch warm in Riegel schneiden und entgültig auskühlen lassen.

Tipp: Das Müsli kann teilweise durch Vollkornhaferflocken, Rosinen, Nüsse und/oder Saaten ersetzt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mingmang

Hallo, geschmacklich finde ich die Riegel ok, aber die Konsistenz hat mich doch eher enttäuscht. Wir fertigen seit Jahren eine Sorte Riegel an, die sehr knusprig werden (und ohne backen auskommen). Im Vergleich dazu sind diese hier leider sehr, sehr weich geworden. Aber gut, es war mal einen Versuch wert. Da wir es knackig mögen, nehmen wir lieber wieder unser bewährtes Rezept.

08.12.2019 10:31
Antworten
Annika1802

Die Riegel schmecken super! Tolles Rezept!:)

17.04.2019 14:52
Antworten
yamiii

Habe Cranberries, zerdrückte Banane und Bio Basis Müsli 5 Korn Mix vom Discounter mit "A" verwendet. Flüssighonig 170 ml war ausreichend. Fazit: easy in der Zubereitung und lecker :) Foto und sehr gute Bewertung vergeben 👍

06.02.2019 12:44
Antworten
Marie1907

Die besten Müsliriegel, die ich bisher gemacht habe. Perfekte Konsistenz, nicht zu süß, nicht bröselig und auch noch schnell gemacht. Ich habe selbstgemachtes Apfelkompott verwendet und hatte wegen der Stückchen schon ein bisschen Angst, dass sie schimmeln. Aber auch nach 1 Woche im Kühlschrank immer noch einwandfrei. Danke für das Rezept. Die gibt es sicher noch oft.

27.01.2019 15:56
Antworten
Mirjam40

Sehr gutes Rezept! Ich hab anstatt Müsli halb Nüsse und halb Cornflakes geschreddert und zusätzlich noch ganze Cranberrys dazugegeben. Ich hab die Honigmenge auf 150g reduziert und normales Mehl genommen, weil ich kein Vollkornmehl mehr hatte. Toll, wie vielseitig das Rezept ist!

17.01.2019 18:17
Antworten
sheira

Wie lange halten sich die Riegel, bzw. wie sollte man sie aufbewahren, sodass sie frisch bleiben?

23.10.2007 18:25
Antworten
stanitzel

Also uns haben die Riegel auch sehr gut geschmeckt. Mit selbstgemachtem Apfelmus ein wirklich gesunder Snack. Die Riegel bröseln auch nicht, sodass man sie auch im Auto essen kann. Die Rosinen im Müsli würde ich beim nächsten mal kleiner schneiden, und ich werde die Müsliriegel mit Apfel- Beerenmus probieren. Die werden sicher auch öfter in die Jausendose der Kinder kommen. Danke fürs Rezept und lG Stanitzel

18.08.2007 22:45
Antworten
Sevil28

Ich bin wirklich begeistert von diesen Riegeln. Hab sie gerade gemacht (Foto ist unterwegs) und es ging sooo schnell. Leider bin ich erst während der Vorbereitung draufgekommen, dass ich nur 100g Honig daheim hatte, deswegen hab ich kurzerhand mit selbstgemachter Marillenmarmelade improvisiert - was dem Ganzen aber sehr gut getan hat. Es gibt einen fruchtigeren Geschmack und eine glänzende Farbe. Ich hab Früchtemüsli mit Dinkel-Crunchy-Müsli gemischt. Aber man kann wirklich alles nehmen, was man findet - das nächste Mal muss unbedingt Sesam rein. Wir jedenfalls baldigst wieder gemacht! *mmh*

25.02.2007 16:23
Antworten
Birlex

ein ganz tolles Rezept. Habe es eben gebacken und noch warm den 1. Riegel probiert. Ich habe statt Müsli alles reingetan was meine Küche hergab: Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Rosinen, Kokosraspeln, 2 getrocknete Feigen (kleingeschnitten), gehackte Haselnüsse und gehackte Walnüsse. Das ganze Gemisch dann bis auf 400 g mit Cornflakes aufgefüllt. Durch das Apfelmus bekommen die Müsliriegel eine fruchtige Note. Wie gesagt: tolles Rezept, besonders weil kein Fett zusätzlich drin ist. Danke!

14.01.2007 15:24
Antworten
crashlady

Cornflakes sind doch langweilig, Branflakes ma reinmachen - am Besten natürlich selbstgemachte *g*

17.05.2011 22:09
Antworten