Backen
Europa
Frankreich
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllter Apfelkuchen

Frankreich: « Gâteau aux Pommes Fourrées »

Durchschnittliche Bewertung: 2.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 03.05.2006



Zutaten

für
4 Äpfel (bei kleinen Äpfeln 5 Stück)
8 TL Marmelade (Beeren oder Kirsche)
2 Ei(er)
5 EL Mehl
3 EL Zucker
½ TL Salz
200 ml Milch
1 Pck. Vanillinzucker
1 TL Backpulver
1 EL Puderzucker zum Bestäuben
Fett für die Form
Mehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Äpfel schälen, halbieren und großzügig entkernen (für die Füllung benötigt man eine Mulde in jeder Apfelhälfte). Eine Springform einfetten und mit Mehl bestäuben.
Die Eier aufschlagen und Eiweiß und Eigelb trennen. Eigelb, Zucker und Vanillinzucker in einer Rührschüssel aufschlagen, bis eine cremige Masse entsteht.
Nacheinander das Mehl, das Salz, die Milch und zuletzt das Backpulver unterrühren. Nun das Eiweiß in einem hohen Gefäß zu Schnee schlagen.
Vorsichtig das Eiweiß unter die Eigelbmasse heben. Die Masse in die Form füllen. Nun die Apfelhälften mit Marmelade füllen und in der Masse positionieren.
Falls noch Äpfel übrig sind, können sie klein geschnitten und über die Zwischenräume zwischen den Äpfeln gegeben werden, damit der Kucken nicht zu trocken wird. Damit der Kuchen schön goldig aussieht, verteilt man vor dem Backen kleine Butterstückchen darauf.

Backzeit: ca. 30 - 40 Minuten bei 180 – 200°C (Ofen soll nicht vorgeheizt werden!).

Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

9933Tine

Habe den Kuchen unter der Eingabe "Kuchen für kleine Formen" gefunden. Wie klein darf die Form sein?

29.01.2012 13:41
Antworten
Chilarin

Hallo vibes, habe heute deinen Kuchen gebacken und er wurde für gut befunden. Schon locker-fluffig und liegt nicht so schwer im Magen. Habe allerdings 2 EL Mehl mehr in den Teig gegeben, weil er mir schon arg flüssig vorkam. Aber alles in allem - superlecker, wirds öfter geben! LG, Chilarin

13.02.2007 14:50
Antworten
Gummibaerchen

Also optisch ist der Kuchen sehr ansprechend. Meine Schwiegereltern haben sich richtig auf den Kuchen gestürzt. Ich persönlich fand, dass der Teig sehr nach Ei geschmeckt hat. Das fand ich nicht so lecker. Beachten sollte man bei der Zubereitung, dass der Teig sehr flüssig ist und evtl. aus der Form tropfen könnte...

10.10.2006 17:53
Antworten