Indisches Auberginen - Karotten - Chutney

Indisches Auberginen - Karotten - Chutney

Rezept speichern  Speichern

reicht für ungefähr 12 Gläser

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 03.05.2006



Zutaten

für
1 große Aubergine(n)
1 große Kohlrabi
500 g Karotte(n)
1 kg Zwiebel(n)
800 g Tomate(n)
200 g Walnüsse, grob gehackt
900 g Zucker, braun
300 ml Balsamico
1 Knolle/n Knoblauch
1 EL Salz
2 EL Pfeffer
1 EL Gewürzmischung (Garam Masala)
1 TL Koriander
1 TL Zimt, gemahlen
3 TL Kurkuma
1 TL Kreuzkümmel
½ TL Nelke(n), gemahlen
1 TL Wacholderbeere(n), zerdrückt
1 Prise(n) Piment
1 TL Chilipulver, grob gemahlen
100 ml Olivenöl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebeln, Karotten und den Kohlrabi in Würfel schneiden und in 50 ml erhitztem Öl in einer Pfanne anbraten. In der Zwischenzeit die Auberginen ebenfalls würfeln und dazugeben. Die Tomaten stückeln und auch in die Pfanne geben. Nun die Gewürze zufügen und nach Bedarf abschmecken. Den Knoblauch durch eine Presse ebenfalls zum Gemüse drücken. Die Wacholderbeeren zerdrücken, die Walnüsse grob hacken und unterrühren.
Das Ganze muss etwa 1/2 Stunde einköcheln, dann kommt Zucker und Essig dazu und muss noch einmal ca. 15 Min. einkochen.
Noch heiß in vorbereitete Einmachgläser füllen

Dieses Chutney schmeckt hervorragend zu Hähnchenfleisch sowie Fisch und Fleisch.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Susanne-Hermine

Wie lange ist das Chutney ungefähr haltbar? Muss es im Kühlschrank aufbewahrt werden? LG Susanne

22.10.2011 16:41
Antworten
hotsalsa

Hallo Cafeböhnchen! Habe gerade Dein Rezept ausprobiert. Es schmeckt genauso wie das Auberginenchutney von Patak....ach, was sage ich, es schmeckt wesentlich besser! Ich habe ungefähr 200g Zucker weniger genommen und etwas anpüriert (ohne die Wacholderbeeren) und das Ganze noch etwas verschärft. Es schmeckt einfach genial. Perfekt!!!!!!!!!! Danke für das Rezept!

28.10.2010 12:06
Antworten
lobloch4

Hallo Ich war erst skeptisch Kohlrabi in einem Chutney?????????????? Aber es schmeckt Super. Danke für das Rezept Einzige Änderung von mir ich habe 2TL Chili genommen. Grüße lobloch4

24.01.2008 15:54
Antworten