Backen
Europa
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Italien
ketogen
Lactose
Low Carb
Party
raffiniert oder preiswert
Rind
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackbraten auf italienische Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.69
bei 489 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.05.2006 655 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
1 Brötchen, altbacken
1 Zwiebel(n)
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Basilikum, gerebelt

Für die Füllung:

100 g Oliven, schwarze, ohne Stein
100 g Tomate(n), getrocknete aus dem Glas
2 Knoblauchzehe(n), nach Belieben mehr
250 g Mozzarella
100 g Parmaschinken, in feinen Scheiben

Nährwerte pro Portion

kcal
655
Eiweiß
43,96 g
Fett
47,54 g
Kohlenhydr.
13,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Für den Fleischteig das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Das Brötchen inzwischen gut einweichen.
Die Zwiebel fein hacken und zusammen mit dem Ei zum Hackfleisch geben. Das Brötchen ausdrücken und fein zerrupfen, ebenfalls zum Hackfleisch geben. Nun alles zu einem gut formbaren Fleischteig verkneten und kräftig würzen. Auf Frischhaltefolie zu einer Platte von etwa 30 x 20 cm ausdrücken. Die Platte sollte etwa 1 cm dick sein.

Für die Füllung Oliven und Tomaten in Streifen schneiden. Knoblauchzehen hacken und den Mozzarella würfeln. Gut vermengen und auf den Fleischteig streuen. Dabei nach Möglichkeit gut 2 cm Rand freilassen. Die Hackfleischplatte nun mit Hilfe der Folie vorsichtig aufrollen und auf ein Backblech legen. Sie sollte dabei nicht einreißen. An den Enden etwas abrunden. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Inzwischen den Schinken um den Braten legen, sodass er ganz bedeckt ist.

Dann den Hackbraten etwa 30 - 40 Minuten backen.

Mit einem Bratenwender vom Blech auf eine Platte herunterheben und noch heiß servieren.

Dazu passt frisches Ciabatta oder Risotto.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leo5uFrieda2

Grandioses Rezept! Beim Lesen der Zutaten für die Füllung war ich zwar noch skeptisch, aber als ich das erste Stück probiert habe, wich die Skepsis und machte dem Genuss Platz. Herzlichen Dank für das Rezept.

09.11.2019 21:05
Antworten
P4ran0id

Tolles Rezept! Hab es leicht variiert und noch eine Honig-Senf Glasur gemacht (1 Teelöffel Honig + senf +Öl und damit einstreichen) Hab das ganze auf 160° für ca 1h gestellt, nach 40 Minuten nochmal Einpinseln und am Ende für 5 Minuten auf Grillfunktion umschalten. Schmeckt genial und war auch nicht zu trocken. Vielen Dank für das Rezept.

30.09.2019 18:14
Antworten
RoSiRoMa2017

... ach vergessen: Schafskäse statt Mozzarella weil es intensiver schmeckt ;-)

05.09.2019 19:46
Antworten
RoSiRoMa2017

Wie lecker ist bitte DAS denn!? Hab das im Bräter gemacht - zeitgleich mit Süßkartoffeln, Zucchini, Knofi und Paprika, also low carb. Begeisterung pur!!!! Vielen lieben Dank!!!

05.09.2019 19:44
Antworten
TinaK88

Ich habe den Hackbraten heute ebenfalls gekocht, mit einigen Veränderungen. Ich habe frische Tomaten und etwas Blattspinat verwendet und die getrockneten Tomaten weggelassen. Den Mozzarella habe ich wie andere User auch durch Schafskäse ersetzt. Nachdem der Braten mit Bacon umwickelt war, habe ich ihn einige Minuten angebraten, bevor er ca 1 Std. In den Ofen kam. Das Ergebnis ist sehr gelungen, auch den Kindern schmeckte es super 👍🏼 Ich werde es sicher öfter kochen. Lecker 😋

01.09.2019 15:33
Antworten
Surina

Hallo Alina, wirklich sehr gut... Der Braten war bei mir 1 Stunde im Ofen, wobei ich die Oberseite die erste halbe Stunde locker mit Alufolie abgedeckt habe, damit der Schinken nicht zu dunkel und trocken wird.. Die Füllung habe ich auch noch etwas mit Salz, Pfeffer und Basilikum gewürzt. Dazu gab es Pepperoni-Ciabatta. Vielen Dank, Alina! Deinen Hackbraten wird es mit Sicherheit wieder geben :-) la gon, Surina

09.08.2008 11:56
Antworten
Karamella

Hi Alina, boah, das ist ja eine wahnsinnig leckere Hackbraten-Variante!!! Ich habe statt Mozzarella Camembert genommen und mehr Knoblauch in die Füllung gegeben. Ausgezeichnet. Es eignet sich auch sehr gut für Gäste, da es relativ unaufwendig ist. LG Kara

03.02.2008 20:51
Antworten
klubnitschka

Der leckerste Hackbraten, den ich je gegessen habe!!! 5 *. Habe das Rezept jedoch ohne Knoblauch gemacht.

25.01.2008 12:25
Antworten
Blubb0rfischchen

Hallo Alina, hab deinen Hackbraten gestern gemacht und fand ihn sehr lecker :-) Da ich allerdings noch nie getrocknete Tomaten gegessen habe, war ich von dem intensiven Geschmack etwas überrascht ^^ Dennoch auf jeden Fall 4* und ein paar Fotos als Danke schön für das leckere Rezept! Lg Jenni

17.02.2007 08:10
Antworten
flipper7

Mir ist der Geschmack auch zu stark. Ich wässere deshalb die getrockenten Tomaten 1 - mehrere male bis sie nicht mehr so penetrant sind

25.02.2018 11:11
Antworten