Backen
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel - Nusstorte aus Großmutters Kochbuch

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
bei 49 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 02.05.2006 7043 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl
200 g Butter
100 g Puderzucker
2 Eigelb
Zitrone(n) - Schale, geriebene
1 Pck. Vanillinzucker
750 g Äpfel
60 g Zucker
20 g Butter
50 g Rosinen
1 TL Zimt
2 cl Rum

Für die Füllung:

250 g Walnüsse, geriebene
100 g Zucker
20 g Butter
90 g Semmelbrösel
⅛ Liter Milch, (+ ein paar EL)
1 Pck. Vanillinzucker
1 Msp. Zimt
2 cl Rum
Zitrone(n) - Schale, geriebene
Ei(er), zum Bestreichen

Nährwerte pro Portion

kcal
7043
Eiweiß
103,13 g
Fett
406,19 g
Kohlenhydr.
727,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Aus den ersten 6 Zutaten einen Mürbteig zubereiten, 2 Stunden kühl rasten lassen,
aus den nächsten 7 Zutaten die Apfelfülle zubereiten:
blättrig geschnittene Äpfel mit Butter, Zucker, Zitronensaft, Zimt u Rum weich dämpfen, danach abtropfen lassen, zuletzt die Rosinen dazu.

Nussfülle: Milch, Van.Zucker, Zimt, Rum, Butter, Zucker, Zitr.Schale zum Kochen bringen, Nüsse und Brösel einrühren, erkalten lassen

Teig ausrollen, Tortenform und Rand mit 3/4 des Teiges auslegen, mehrmals einstechen, dann die Nussfülle draufstreichen, dann die Apfelfülle darauf verteilen, den restlichen Teig auf Tortengröße ausrollen und damit die Torte abdecken, mit der Gabel gitterartiges Muster zeichnen und mit versprudeltem Ei bestreichen, im vorgeheizten Rohr bei 180 ° ca. 50-60 Minuten backen

Die Torte ist etwas zeitaufwändiger, aber es lohnt sich wirklich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Grinsekatze42

Backt ihr mit Umluft oder Ober-/Unterhitze?

28.05.2019 19:41
Antworten
Britta1810

was ist denn ein besprudeltes Ei?

30.01.2019 06:07
Antworten
Chefkoch_Heidi

"versprudeltes Ei" ist österreichisch für verquirltes Ei. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

30.01.2019 10:39
Antworten
Zuckerfalle

Hallo, eben gebacken und das ist wirklich ein sehr sehr leckerer Kuchen! Alleine die Nuss-Füllung hätte ich so essen können! Vielen lieben Dank für dieses feine Rezept!

16.12.2018 16:27
Antworten
mima53

Hallo, danke fürs Ausprobieren, Bewertung und Rückmeldung- freut mich, dass du auch mit dem Ergebnis zufrieden warst so einen Baiser-Deckel kann ich mir gut vorstellen, ist eine schöne Idee liebe Grüße Mima

22.10.2017 16:56
Antworten
mima53

Hallo Sabine du kannst diese saftige Torte natürlich am Tag zuvor backen, die schmeckt noch genauso gut alles Liebe für deine Oma zum Geburtsag! lg Mima

04.05.2006 19:27
Antworten
same1972

Hallo Mima, das Rezept hört sich ja wirklich lecker an. Wie sieht es denn mit der Haltbarkeit aus? D.h.: Kann ich die Torte schon früher backen, oder muss es an dem Tag des Verzehrs gemacht werden. Meine Oma wird am Sonntag 90, da wäre eine super Gelegenheit. Aber am Tag selber, habe ich wenig Zeit. LG Sabine

04.05.2006 19:11
Antworten
mima53

Hallo @ alina deine Variation mit der Reihenfolge kann ich mir auch gut vorstellen @ belami Haselnüsse habe ich noch nie genommen, aber diese sind bestimmt genauso gut ich freue mich, dass das Rezept euren Anklang findet, ich werde diese auch demnächst wieder backen liebe Grüße Mima

04.05.2006 18:51
Antworten
belami

Hallo Mima, die Torte habe ich auch gleich nach Deinem posting im Backforum ausprobiert. Da sie einfach toll schmeckt, habe ich sie mittlerweile schon mehrmals zu verschiedenen Anlässen gebacken. Jeder, der sie probiert hat, war begeistert. Beim letzten Mal habe ich statt Walnüssen Haselnüsse genommen. Ich habe die ganzen Haselnusskerne erst in der Pfanne geröstet und dann gerieben. Das Ergebnis hat hervorragend geschmeckt. Vielen Dank für das schöne Rezept, das einen Stammplatz in meinem Kochbuch erhalten hat. LG von belami

03.05.2006 23:12
Antworten
alina1st

Hallo Mima nun steht diese super leckere torte ja endlich in der datenbank! ich habe sie ja bereits ausprobiert, die ist echt sooo lecker! habe nur die Nuss- und die Apfelschicht in ihrer reihenfolge vertauscht und für den teig nur wasser und kein eigelb genommen, war trotzdem klasse! lg alina

03.05.2006 22:01
Antworten