Backen
fettarm
Frucht
Gluten
Herbst
kalorienarm
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chrissis Pflaumenkuchen

ww-tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.45
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.08.2006 1809 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

70 g Vollkornweizenmehl oder Dinkelmehl
100 g Weizenmehl Type 405 oder Dinkelmehl Type 630
½ Würfel Hefe
60 ml Milch, 1,5%
30 g Zucker, braun
30 g Margarine mit 25% Fettanteil
½ Fläschchen Zitronenaroma
etwas Mineralwasser

Für den Belag:

750 g Pflaume(n), TK (wenn vorhanden gerne frisch!)
3 TL Zucker
2 TL Lebkuchengewürz
1 TL Zimt
1 Pck. Vanillepuddingpulver
20 g Zucker
375 ml Milch, 1,5%

Nährwerte pro Portion

kcal
1809
Eiweiß
45,55 g
Fett
37,31 g
Kohlenhydr.
317,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zuerst die Milch leicht erwärmen - sie sollte etwa handwarm sein. (Achtung: ist die Milch zu heiß, dann werden die in der Hefe enthaltenen Bakterien abgetötet!) Anschließend die Hefe in die Milch hineinbröckeln und zusammen mit 1 TL Zucker mit Hilfe eines Schneebesens gut verrühren. An einem warmen, zugfreien Ort ca. 10 Minuten gehen lassen. Die Mischung sollte leichte Blasen schlagen, ansonsten ist die Hefe alt.

Die Margarine zerlassen. 160 g von den beiden Mehlsorten mit den restlichen Zutaten vermischen, zusammen mit der Hefe-Milch-Mischung und der Margarine zu einem glatten Teig kneten. Bei Bedarf etwas Mineralwasser esslöffelweise hinzugeben, wenn die Zutaten sich nicht richtig verkneten lassen. Tipp: Den Teig lange genug kneten, damit Luft in den Teig kommt. – so geht der Teig anschließend besser auf. Nun den Teig zugedeckt an einem warmen, zugluftfreien Ort ca. 20 min. gehen lassen. Er sollte später ungefähr die doppelte Größe haben.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform 26 Ø mit Backpapier auslegen, den Springformring drüberlegen und schließen. Mit einer Schere das überstehende Papier rundherum abschneiden.

Nach dem Gehen den Teig unter Zuhilfenahme der zurückbehaltenen 10 g Mehl in der Springform auswellen, dabei an den Seiten einen kleinen Rand hoch drücken.

Den Boden mit den Pflaumen eng belegen. Die 3 TL Zucker mit dem Lebkuchengewürz und dem Zimt vermischen und mit einem Teelöffel über den Pflaumen verteilen. Den Kuchen auf die mittlere Schiene in den Backofen schieben und in ca. 40 min. fertig backen.

Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost kurz auskühlen lassen.

Aus der Milch, den 20 g Zucker und dem Vanillepuddingpulver nach Packungsanleitung einen Pudding kochen, diesen gleichmäßig über dem Kuchen verteilen.

Den Kuchen gut auskühlen lassen und je nach Geschmack mit etwas Zimt bestreut servieren.


Gesamt 20,9 P. / pro Stück bei 16 Stücken 1,31 P. / 3 Stücke 4 P.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rotgartenigel

im Rezept steht doch aber für Springform? was stimmt denn nun?

31.08.2019 03:20
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo rotgartenigel, die Mengen sind für eine Springform. Wenn Du sie verdoppelst, reicht es wahrscheinlich für ein Blech. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

31.08.2019 09:15
Antworten
Kathii999

Und wie viele kalorien sind 20,9 P? :)

29.08.2017 09:50
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Kathii, das musst Du anhand der Zutaten selber ausrechnen. Die Punktrechnung bei WW-Rezepten ist im Laufe der Jahre nicht gleich geblieben. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

29.08.2017 10:41
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Kathii, das Rezept (so steht es in der Beschreibung) ist für eine 26er Springform. Wenn man es für ein Blech machen woll (hat Chrissie wohl so ausprobiert) dann findest Du in diesem thread eine Umrechentabelle: http://www.chefkoch.de/forum/2,35,306351/brauche-eure-hilfe-beim-umrechnen.html Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

29.08.2017 10:40
Antworten
djaeger

Ein tolles Rezept, aber leider ist das Lebkuchenpulver nicht so gut angekommen. Das nächste Mal werde ich ihn ohne Lebkuchenpulver backen.

26.08.2007 18:38
Antworten
urmel_on_ice

Das Rezept bringt die Pflaumen ganz toll zur Geltung. Der Boden ist nur zum Halten da und ist geschmacklich unauffällig. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass der Teig für ein ganzes Blech reichen kann. Habe mit einer Springform ein tolles Ergebnis bekommen. Das ZitrusAroma habe ich verdoppelt. Der Pudding war etwas flau, da hatte ich mir mehr Vanile Geschmack erwartet - liegt vielleicht am reduzierten Zucker.

15.09.2006 15:21
Antworten
lotte72

Heute morgen gebacken, jetzt ist er alle. Das spricht ja wohl für den Kuchen!!! Wirklich lecker!!! Gruss Lotte

07.09.2006 17:04
Antworten
Chrissi09

Hallo, es wird ein halber Würfel Hefe genommen. Und ja, das Rezept reicht für 1 ganzes Blech. Allerdings ist der Teig WW-konform recht dünn. Das kommt dem pflaumigen Geschmack sehr zu Gute! ;o) Lieben Gruß, Chrissi

29.08.2006 12:20
Antworten
Glitzersternchen80

Ich hab nur noch eine Frage zu dem Rezept: Bei den Zutaten geht nicht hervor, wieviel Hefe ich benötige und reicht das Rezept von der Menge her auch für ein Blech?

28.08.2006 16:41
Antworten