Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.04.2006
gespeichert: 38 (0)*
gedruckt: 642 (0)*
verschickt: 13 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.05.2005
14.062 Beiträge (ø2,96/Tag)

Zutaten

100 g Nudeln, asiatische Eiernudeln
3 Stange/n Lauch, Zwiebellauch
Knoblauchzehe(n)
200 g Ingwer, frischen, geschälten
50 g Zuckerschote(n)
50 g Staudensellerie
Hühnerbrüste
Garnele(n), geschälte Tiefseegarnelen
Chilischote(n), rote
1 Bund Koriandergrün
Ei(er)
  Sojasauce, Oystersauce, Sojaöl
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eiernudeln bissfest kochen. Den Koriander zupfen und mit den Eiern und je einem Schuss Oystersauce und Sojasauce in einer Schüssel verquirlen.
Die Hühnerbrust und die Garnelen klein schneiden. Reichlich Sojaöl im Wok erhitzen. Hühnerfleisch und Garnelen kurz anbraten und aus dem Wok nehmen.
Danach Zwiebellauch, Knoblauch, Chili und Ingwer klein schneiden und anschwitzen. Zuckerschoten und Staudensellerie dazugeben und unter Rühren 3-4 Minuten garen.
Dann die Nudeln dazugeben. Die verquirlten Eier unterrühren. Sobald die Eier stocken, ist das Bami Goreng fertig.