Chrissis Sauerkrautauflauf


Rezept speichern  Speichern

ww-tauglich - calciumreich!

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
 (73 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 30.04.2006



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), rot
1 Zwiebel(n)
2 TL Öl
1 Pck. Teig (Kloßteig)
100 g Kasseler (Aufschnitt)
500 g Sauerkraut, servierfertig
1 Glas Aprikose(n), ohne Zuckerzusatz
200 ml Gemüsebrühe
250 g Joghurt, 1,5 %
2 Ei(er)
40 g Parmesan, frisch gerieben
1 EL Senf, süß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Paprika putzen und in kleine Streifen schneiden. Die Zwiebel fein hacken und in dem Öl andünsten bis sie leicht glasig ist. Anschließend die Paprikastreifen kurz mitdünsten, das Sauerkraut und die Gemüsebrühe hinzufügen.
Tipp: Mithilfe von zwei Gabeln das Sauerkraut etwas auflockern. Das Gemüse ca. 10 Minuten bei geschlossenem Topf dünsten, damit das Sauerkraut etwas weicher wird. Zum Schluss den in kleine Stücke geschnittenen Kasseler Aufschnitt und die abgetropften und in feine Scheibchen geschnittenen Aprikosen untermischen.

In der Zwischenzeit den Boden einer mit zwei Sprühern aus dem Ölsprayer und danach mit einem Küchentuch ausgewischten (dafür berechne ich mir keine Punkte!) mit dem Kloßteig auskleiden, das etwas abgekühlte Sauerkraut-Paprika-Gemüse darauf verteilen.

Den Joghurt mit den Eiern, dem Senf und dem Parmesan verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über dem Sauerkraut verteilen.
Bei 200°C (Ober- und Unterhitze) in ca. 35 Minuten überbacken.

Gesamt: 19,38 P. / pro Portion 6,46 also 6,5 P. (Berechnung des Kloßteiges = 2 P. pro Person Kartoffeln satt!)

Calciumgehalt gesamt: 1030 mg / pro Portion 343,33 mg
Gesundes Fett gesamt: 2 P. (berechnet man den Ölsprayer mit, dann 3 Punkte gesamt, also ein gesunder Fettpunkt pro Portion)

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wennigloherküken

Hallöchen! Ich fand den Auflauf ganz gut. Ist mal was anderes! Allerdings war es schon sehr sauer! Würde ich glaub ich beim nächsten Mal etwas abwandeln. Und ich habe die Joghurt-Ei Soße sehr stark mit süßem Senf (viel mehr als im Rezept steht), Pfeffer, Salz und Paprikapulver gewürzt.

18.03.2019 17:50
Antworten
Campermami

Hallo Chrissi Super tolles Rezept.Gibts bei uns des Öfteren,auch unsere nicht Sauerkraut Liebhaber Wollens immer wieder! Ich finde die Kombi aus süss und sauer Mega lecker Vielen Dank fürs einstellen und uns an deinen Rezepten teilhaben lassen! Campermami

15.02.2017 06:44
Antworten
leckerfee

Hallo , Ich bin's nochmal. Habe heute Mittag den Auflauf zubereitet. Ich habe statt Klossteig, Reibekuckenteig genommen. Ging ganz prima! Und siehe da: Das Gericht hat dadurch sogar nur noch 10 PP pro/Person bei drei Essen. P.S. Ich habe auch die Aprikosen durch Trockenaprikosen ersetzt. 12 Stück, und habe dafür 4PP berechnet.

14.04.2015 14:34
Antworten
leckerfee

Hallo zusammen, weiß jetzt nicht, ob jemand dass Rezept mal auf den neuesten Stand gebracht hat. Nach aktueller Punkteberechnung hat das Gericht 11 Punkte pro Person wenn drei Leute davon essen. (Gesamt:33 PP). Rezept ist nach wie vor ein Favorit bei uns.

14.04.2015 07:08
Antworten
pueppi2210

Hallo, wir hatten heute deinen Sauerkrautauflauf und er war sehr lecker. Wird es bei uns jetzt öfter geben. Danke für das leckere Rezept :-) Lieben Gruß Pueppi

10.06.2013 22:09
Antworten
nja1

Hi nochmal, so, nu mit selbstgemachtem Halb-und-Halb-Knödelteig nachgekocht. Kasslerschnitzel hab ich kurz vorgegart. Dann auf dem Knödelteig etwas Paniermehl verteilt, damit der nicht so durchmatscht, eine dünne Schicht von der Sauerkrautmasse, die Schnitzel und darauf die restliche Sauerkrautmasse und die Joghurtcreme. Echt lecker!!!! In der Vorbereitung dann natürlich etwas zeitintensiver, aber die Küchenmaschine sollte ja auch ein bissel was zu tun haben grins Ist auf jeden Fall eine schöne Zusammenstellung, auch mit den Aprikosen. Vielen Dank für das tolle Rezept! Liebe Grüße Anja

29.03.2007 07:52
Antworten
nja1

Hi Chrissi, HILFE!!! Möchte den Klossteig selbst machen, welchen nimmt man? Ich tendiere zu halb und halb, oder eher grüne (rohe) Klossteigmasse? Von gekochten Kartoffeln würd das meiner Meinung nach nix werden. Wäre super schön, wenn ihr mir helfen könnt!!! Sonnige Grüße Anja

27.03.2007 18:21
Antworten
JuleMaeuschen

Hi, total lecker Auflauf. Kann man nur empfehlen, hatte allerdings etwas mehr Kasseler genommen. LG Jule

26.01.2007 13:10
Antworten
triwint

Also, ich schwanke zwischen "sehr lecker" und "perfekt". Habe den Auflauf ausprobiert. Die Esser waren zwischen 18 und 66 Jahre alt und alle waren begeistert. Toll, was man alles mit Sauerkraut machen kann! Die Mengen sind reichlich und man wird super satt! Was ganz Leckeres und Außergewöhnliches! Bei der Zubereitung sollte man jemanden zum "Schnippeln" haben, sonst braucht man etwas länger.

22.12.2006 11:49
Antworten
Mantis1

Hallo Chrissi09, dein Sauerkrautauflauf finde ich toll, werde ich ausprobieren. LG Mantis1

01.05.2006 09:15
Antworten