Braten
Festlich
Getreide
Hauptspeise
Herbst
Reis
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweinefilet mit Wildkräuter - Bärlauch Senfkruste auf Wintergemüsereis

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 29.04.2006



Zutaten

für
400 g Schweinefilet(s)
1 Ei(er)
2 EL Semmelbrösel
3 EL Senf (Wildkräuter-Bärlauch)
250 g Reis (Parboiled)
1 Stange/n Lauch
1 große Zwiebel(n)
2 Möhre(n)
1 Wurzel/n Petersilie
2 Stange/n Staudensellerie
Meersalz
Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
Salz und Pfeffer
Rosmarin, getrockneter
Butter
125 ml Wein, weiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zwiebel, Möhren, Staudensellerie, Petersilienwurzel (ersatzweise PASTINAKE) grob hacken. (Würfel ca. 0,5 cm Kantenlänge), Lauch in nicht zu dünne Streifen schneiden.
1 EL Butter im Reistopf zerlassen und Reis bei mittlerer Hitze andünsten. Immer rühren, nicht anbrennen lassen! Sobald er etwas glasig wird, die Möhren-, Sellerie- und Petersilienwürfel zugeben und ebenfalls mit anrösten. Je nach Geschmack gebe ich noch eine gehackte Knoblauchzehe zu. Wenn der Reis richtig glasig ist, mit dem Weißwein ablöschen und der Reismenge entsprechend Wasser zugeben. Dazu 1 EL Meersalz. Aufkochen, abdecken, Temperatur auf 0 schalten und auf der Platte stehen lassen. Garzeit so etwa 20 Minuten.

Das Filet leicht mit Senf einreiben, mit Pfeffer, Salz und geriebenem Rosmarin würzen und in Butter von allen Seiten anbraten. Mit der Pfanne in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen schieben und ein paar Mal mit dem Bratsaft beträufeln. Garzeit etwa 15 Minuten.
In dieser Zeit den Senf mit einem Eigelb und den Bröseln glatt rühren und kurz vor Ende der Garzeit auf das Filet streichen.
Jetzt den Lauch in den Reis einbringen, noch mal für 1 Minute die Hitze hochfahren. Filet wieder in den Ofen schieben und Grill zuschalten. 3-4 Minuten überbacken, bis die Kruste als solche zu erkennen ist. Filet aus dem Ofen holen, mit Folie abdecken und 3-5 Minuten ruhen lassen.
Reis mit noch bissfestem Lauch und Filet sind jetzt gleichzeitig fertig.
Übrigens: Für den Senf nehme ich Monschauer, der ist unglaublich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

uperman

Hallo Temperator, ich habe dein Rezept schon mehrmals nachgekocht und es war immer super Lecker. Ich habe es auch mit anderen Monschauer Senfsorten probiert und da haben mir besonders der Ur-Senf, der Kaisersenf und der Biersenf geschmeckt. Werde morgen nochmal zur Senfmühle wandern (5Km von mir zuhause....) und mir den Tabascosenf holen und probieren wie der zum Schweinefilet schmeckt. Gruß Uperman

22.02.2017 19:59
Antworten
Temperator

Hi, freut mich, daß es geschmeckt hat. Tja, das mit der Kruste, hmmm..... Also am Anfang, wenn dus gerührt hast, ist sie natürlich pampig, aber streichfähig sollte sie schon sein. Vielleicht ein klein wenig mehr Eigelb nehmen. Und dann unter dem Grill lassen, bis sie knusprig ist. Ich vermute mal, du hast sie zu früh rausgenommen. Achja, natürlich nicht zentimeterdick aufstreichen.. ;-) Gruß Temperator

04.01.2014 21:05
Antworten
Pfebi

Hallo Temperator, Das ist ein sehr leckeres Rezept. ich hab leider keine Petersilienwurzel und keinen Lauch bekommen. Stattdessen habe ich grossblättrige Petersilie und lauchzwiebeln genommen. Nur: die Senfkruste war zwar geschmacklich toll! aber von der Konsistenz nicht schön. Die war nicht knusprig, sondern eher "pampig" geworden. ich hab die auch schon kaum aufgestrichen bekommen, weil die so fest war. Hab sie dann mit de Händen auf das Fleisch gedrückt. Was hab ich falsch gemacht? So ist das doch bestimmt nicht gedacht gewesen. Würde mich über einen tipp freuen :-)

04.01.2014 19:44
Antworten
punkrocker

Sehr lecker was aber betimmt auch am bio schwein und dem Unglaublich leckeren Monschauer sen lag wer senf mag sollte auch mal den vom cochemer/ Kölner senfmuseumen testen weniger auswahl aber mindestens genauso gut

08.04.2013 17:35
Antworten
Temperator

Hier (http://www.senfmuehle.de/) bekommst Du alles, was du brauchst! Gruß Robbi

10.08.2007 10:12
Antworten
Eik0

Hallo Temperator! Hört sich super lecker an, aber woher bekomme ich diesen Senf??? Oder kann ich ihn irgendwie selber machen? Würd mich über eine Antwort freuen, da ich das Gericht gerne nachkochen würde. Außerdem weiß ich so wenigsten was ich mit meinen Pastinaken und Wurzelpetersilie machen kann, die müssten bald mal ausgewachsen sein! ;-) LG Eiko

06.08.2007 15:00
Antworten