Backen
Festlich
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Trioladen - Torte

edle Torte mit dreierlei Schokolade

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 29.04.2006 340 kcal



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

3 Eigelb
3 EL Wasser, heiß
75 g Zucker
75 g Mehl
25 g Kakaopulver
3 Eiweiß
25 g Zucker

Für die Füllung:

125 g Schokolade, weiße
250 g Ricotta
500 g Sahne
1 Pck. Sahnesteif

Für die Garnitur:

300 g Sahne
100 g Schokolade, Vollmilch
75 g Schokolade, weiße
Schokodekor, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Eigelb mit Zucker und Wasser cremig schlagen. Mehl und Kakao mischen und darüber sieben. Dann das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen, den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis eine schnittfeste Masse entstanden ist. Den Eischnee zu der Eigelbmasse geben und alles mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.
In einer nicht gefetteten, am Boden mit Backpapier belegten Springform bei 200°C etwa 15-20 min backen, erkalten lassen und mit einem Messer am Rand vorsichtig losschneiden. Aus der Form lösen und einmal waagerecht durchschneiden.

Für die Garnitur die Sahne aufkochen, die zerkleinerte Vollmilchschokolade einrühren und auflösen. In eine Schüssel geben und am besten über Nacht im Kühlschrank erkalten lassen.

Für Füllung die zerkleinerte weiße Schokolade auflösen, mit dem Ricotta in einer Schüssel verrühren und erkalten lassen.
Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und darunter heben. Etwa ¼ davon in einen Spritzbeutel füllen und kalt stellen.
Den Rest auf den unteren Boden streichen und mit dem oberen Boden abdecken.

Die Torte rundherum mit der dunklen Schokoladensahne einstreichen.
Die Weiße Schokolade einschmelzen und über die Torte sprenkeln.
Mit der übrigen weißen Schokocreme und Schoko-Dekor garnieren.
Die Torte im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

erigeri

Der Tortenboden hat mich nicht überzeugt, aber der Rest ist sehr lecker. Bei den Gästen kam sie auch sehr gut an, also werde ich sie, mit nem anderen Boden, gerne wieder machen. @ MsAgapanthus, es sind 2erlei Schokocremes aber noch 1 Schokoboden dazu, also Schoko Nr 3. Foto ist unterwegs Lg Erigeri

01.04.2013 18:30
Antworten
MsAgapanthus

Bin ich blind oder sehe ich da nur ZWEIerlei Schokoladencreme?

07.01.2013 17:40
Antworten
silli175

Eine wahsinns tolle Torte!!! Meine Leute sind begeistert! Dem Boden habe ich etwas Backpulver zugefügt, aber er ist trotzdem nicht sehr aufgegangen, was ich persönlich aber nicht schlimm finde. Ist genau richtig so. Man will ja nicht nur Boden essen. Für die Füllung habe ich 600g Sahne und 200g weiße Schokolade verwendet, dafür für die Garnitur nur 200g Sahne. Das war auch völlig ausreichend. Also wird wieder gebacken!!

15.09.2012 17:51
Antworten
silli175

Noch ein Zusatz: Ich habe Milka Schokolade genommen und das funktioniert einwandfrei.

15.09.2012 17:53
Antworten
leeni2507

Hallo! die Torte schmeckt einmalig! Ich bin total beigeistert und meine Gaeste waren es auch. Der Boden ist wirklich nicht sehr hoch, aber das kann man bei 3 Eiern auch nicht erwarten. Ich finde aber das der Boden nicht dicker sein muesste, weil so die Ricottacreme im Mittelpunkt steht. Eine sehr leckere Torte die ich mit Sicherheit wieder baken werde (obwohl ich nicht sehr oft eine Torte 2 mal backe). LG Leeni

05.06.2011 18:27
Antworten
eXPeriance

Diese Torte ist der absolute Hammer, allerdgins würd ich das doppelte oder das dreifache der Füllung machen, sonst ist mir das ein bischen zu wenig ;). Aber ansonsten wirklich ausgezeichent!

25.04.2009 15:41
Antworten
snuppel

hhhmmmmmm war die lecker! nur leider war der biskuitboden zunächst sehr flach und ich habe den "deckel" einfach nochmal gebacken, so wars dann auch gut :) habe sogar einmal kabapulver und einmal kakaopulver verwendet und daher eine tolle dreierlei farbe erhalten (siehe bild) und ich habe NUR komplimente geerntet. das gebe ich gerne weiter. Vielen dank für das tolle rezept!

11.01.2009 21:34
Antworten
Rquadrat

Hallo Alina! Ich liebe dieses Tortenrezept! Ganz besonders gut schmeckt mir die weiße - Schokoladen - Ricotta - Creme! Mittlerweile habe ich sie schon in ganz vielen Varianten verarbeitet: Als Dessert, als Creme einer Donauwelle (dazu habe ich etwas mehr hergestellt) und zu einer "kleinen" Torte: Dunkler, dünner Biskuitboden; ein Glas Kirschen; die Creme obendrauf und das ganze mit ein paar Tupfen Vollmilchkuvertüre marmoriert, einfach traumhaft! Ich benutze übrigens immer weiße - Vanille - Schokolade. Die Torte auf dem Bild war der Quiz - Hauptpreis auf einem Sommerfest unter dem Motto "Alles was zählt". Vielen Dank! Rquadrat

11.09.2008 19:21
Antworten
Rayox

Hallo, ist es wirklich richtig so, dass in den Teig kein Backpulver gehört? MfG Rayox

31.03.2008 14:17
Antworten
alina1st

Hallo Rayox ja, das ist ein Biskuitteig, darin ist Backpulver im Grunde überflüssig! lg alina

31.03.2008 17:17
Antworten