Buttermilch - Quark - Zopf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (192 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.04.2006 3184 kcal



Zutaten

für
250 g Quark (Magerquark)
10 EL Buttermilch
9 EL Öl
75 g Zucker
1 Pkt. Vanillinzucker
½ Zitrone(n), abgeriebene Schale
1 Prise(n) Salz
450 g Mehl
1 ½ Pkt. Backpulver
30 g Mandel(n), Blättchen
1 Eigelb
Mehl, für die Arbeitsfläche

Nährwerte pro Portion

kcal
3184
Eiweiß
96,34 g
Fett
103,89 g
Kohlenhydr.
454,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Quark, 9 EL Buttermilch, Öl, 75 g Zucker, Vanillin-Zucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz verrühren.
Mehl und Backpulver mischen, ca. 1/3 unterrühren; übriges Mehl unterkneten.

Den Teig vierteln und zu je 40-45 cm langen Strängen rollen. Nebeneinander legen und an einem Ende zusammendrücken. Stränge zum Zopf flechten, indem jeweils beide äußere Stränge über die beiden mittleren Stränge gelegt und dann gekreuzt werden. Strang-Enden zusammendrücken und nach unten einschlagen.

Den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C / Umluft: 175°C) 15-20 Minuten backen.

Eigelb und 1 Prise Salz und 1 EL Buttermilch verrühren. Den Zopf damit bestreichen und mit Mandeln bestreuen.
Dann bei 175°C (Umluft: 150°C) weitere 15-20 Minuten backen.

Dazu empfiehlt sich eine selbstgemachte Marmelade oder wenn es frische Erdbeeren gibt, Erdbeerpüree.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Alira117

Einfach toll und einfach, auch ohne Hefe und co.! Toll zu Ostern und immer was für's Auge. Danke für dein Rezept <3

21.10.2021 15:07
Antworten
gotreg

Ich kann mich den positiven Bewertungen nur anschließen. Ein super Rezept und so einfach zu machen. Lecker fand ich den Zitronenabrieb. Das flechten hab ich mir gespart und den Zopf in einer Kastenform gebacken. Und ich hab noch ein paar Rosinen mit rein getan. Danke fürs Rezept LG Regina

14.08.2021 13:09
Antworten
stetzel

Sowas von lecker! Ganz lieblich im Geschmack, mit einer gewissen Frische durch die Zitrone. Die Konsistenz ist auch ganz toll, und die Zubereitung ist total easy, auch für Backlaien. Ein super Rezept, vielen Dank!

03.04.2021 15:43
Antworten
Alira117

Super Rezept, bin richtig glücklich mit dem Ergebnis, sowohl geschmacklich als auch in der einfachen Verarbeitung. Vielen Dank dafür.

27.03.2021 16:00
Antworten
NO1981

Wirklich sehr, sehr lecker. 👍 Einfach, schnell und saftig. 😊

23.10.2020 22:17
Antworten
Portugal2

Bin aus Portugal und habe soeben dieses Rezept ausprobiert. Es riecht wunderbar, schmeckt himmlich und ist einfach und schnell vorzubereiten. Den Zopf zu flechten ist nicht einfach aber am ende klappt es doch noch. Dieses Site ist TOOOOOOL ! Grüsse aus Portugal2

18.08.2006 11:35
Antworten
Friesin

Hallo msdeluxe! Habe dir per km geantwortet. Ich vermute, dass der Teig zu lange geknetet wurde, dadurch nimmt das Backpulver in seiner Triebkraft Schaden. Also, nur die Zutaten gut miteinander vermischen und dann wird gebacken. Sollte ein neuer Versuch wert sein, der Zopf ist wirklich lecker. LG Elly

20.06.2006 14:40
Antworten
msdeluxe

hab das rezept über die feiertage ausprobiert. leider wurde er überhaupt nicht so, wie ich wollte. zu einem zopf flechten ging nicht, dafür war er viel zu zäh und spröde. er war auch überhaupt nicht locker und luftig sondern war irgendwie total zusammengepresst und trocken. was kann ich bloss falsch gemacht haben? kann es sein, dass ich zu lang geknetet hab? vielleicht bekomm ich von euch ja noch einen tipp. lg msdeluxe

19.06.2006 08:32
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Friesin! Hab grade dein Rezept ausprobiert. Ich wollte einen Zopf flechten, aber das hat nicht so richtig geklappt, also habe ich den Teig einfach in einer Kastenfrom gebacken (habe noch Rosinen hinzugegeben). Es schmeckt einfach toll! Innen ist das "Brot" luftig und saftig und außen knusprig, aber nicht hart! Einfach klasse! man muss sich aber unbedingt die Arbeit machen, und die Zitronenschale abreiben- es schmeckt so viel fruchtiger und besser! Vielen vielen Dank für das Rezept!!! Liebe Grüße, Kati P.S.: Hab auch ein Foto gemacht- ich werd es mal hochladen später!

20.05.2006 22:08
Antworten
tikus

Hallo, in kürzerster Zeit hatten wir einen wunderbar aromatischen Zopf auf dem Teller. Herzlichen Dank für diese tolle Backidee. Liebe Grüsse tikus

13.05.2006 21:29
Antworten