Vegetarisch
Vegan
Backen
Brot oder Brötchen
Vollwert
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sauerteig Roggenmischbrot

eigenes Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 29.04.2006



Zutaten

für
250 g Teig, (Sauerteigansatz)

Für den Teig: (Vorteig)

550 g Mineralwasser, kohlensäurehaltiges
360 g Roggenschrot, Vollkorn, grob
280 g Dinkel - Vollkorn, grob

Für den Teig: (Hauptteig)

550 g Mineralwasser, kohlensäurehaltiges
770 g Roggen - Vollkorn, fein gemahlen
20 g Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 20 Stunden Gesamtzeit ca. 21 Stunden
Vorteig: Den Sauerteig in die Rührschüssel geben, 550 g kohlensäurehaltiges Mineralwasser dazu, rühren lassen, Roggen- + Dinkelschrot dazu + verrühren. Schüssel entnehmen, ein feuchtes Tuch über die Öffnung legen + bei Zimmertemperatur über Nacht gären lassen.

Hauptteig: Schüssel mit dem gegangenen Vorteig wieder in die Küchenmaschine stellen, Knethaken rein, ein wenig rühren lassen. Jetzt 3 El Teig abnehmen + in das mit ca. 2 cm Roggenmehl gefüllte Schraubglas, ca. 700 ml geben, + mit trockenem Roggenmehl auffüllen, ein wenig vermischen, Deckel drauf, ab in den Kühlschrank.

550 g kohlensäurehaltiges Mineralwasser zu dem Vorteig in der Rührschüssel geben, rühren lassen, nun das Roggenmehl, welches mit 20 g Salz vermischt wurde, dazu geben + ca. 10 min langsam rühren lassen. Ist einem Rührteig ähnlich.

Den Teig dann in die zwei mit Backpapier ausgelegten Königskuchenbackformen gießen. Glattstreichen. Die gefüllten Backformen in den Ofen geben bei 30°C, Licht an + ein wenig mehr, + nochmals ca. 60 min oder mehr, gehen lassen. Umso höher der Roggenanteil, um so weniger geht der Teig.

Den gegangenen Teig mit Wasser einpinseln. In den kalten Backofen mit Umluft bei ca. 160°C 70 min backen. Länger nicht, wird nur die Kruste hart.
Unter dem Rost, wo die Backformen drauf stehen, sollte die Fettpfanne mit ca. 1 L Wasser sein. ( schon beim gehen ) Bei Ober- + Unterhitze sollte einen Tassentopf mit heißem Wasser neben den Backformen stehen.
Vorheizen auf ca. 190°C + ca. 45 –50 min backen. Nadelprobe. Die Oberfläche der Brote mit heißem Wasser abspritzen. Auf ein Kuchenrost gleiten lassen + abkühlen, über Nacht.
Sauerteigansatz siehe in mein Profil

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo Hab dein Brot heute gebacken, hab meinen Sauerteig genommen. Hat uns gut geschmeckt Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

04.06.2019 23:28
Antworten
-Monika-

Hallo Hans, ich habe das Brot heute gemacht. 'Sauerteig hatte ich noch im Kühlschrank. Ich habe allerdings halb Dinkelmehl Typ 1050 und halb Roggenvollkorn genommen und mit Koriander, Fenchel, Kümmel und Anis gemischt (jeweils einen Teelöffel). Das Brot schmeckt sehr lecker und iswt ein richtiges Brot. Diese luftigen leichten Bäckerbrote aus Weissmehl sind nicht mein Ding. Danke Monika

06.02.2010 10:07
Antworten
Hans60

Hallo Habe keine Ahnung, da ich keinen BB besitze . würde es einfach mal versuchen..., wenn es nichts wird, dann, davon eine Brotsuppe machen. Mit freundlichen Grüßen Hans

30.04.2006 19:59
Antworten
adelinababy1979

Hi Kann man das Rezept auch für den Brotbackautomaten verwenden ?????? LG adelinababy1979

30.04.2006 18:41
Antworten