Blumenkohl-Brokkoli-Auflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (499 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 08.05.2002 540 kcal



Zutaten

für
1 m.-große Blumenkohl
450 g Brokkoli
2 Möhre(n)
200 g Kochschinken
200 ml Schlagsahne
100 ml Milch
100 g Gouda, gerieben
50 g Butter
2 EL Mehl
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
540
Eiweiß
30,20 g
Fett
37,81 g
Kohlenhydr.
20,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Blumenkohl waschen, in Röschen teilen, Brokkoli ebenso. Möhren schälen, würfeln. Schinken würfeln. Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Blumenkohl in reichlich kochendem Salzwasser 5 Minuten garen, Brokkoli und Möhren zugeben, nochmals 5 Minuten garen, abgießen, abtropfen lassen.

Butter in einem Topf erhitzen, Mehl einrühren, bei schwacher Hitze unter Rühren goldgelb braten. Sahne und Milch langsam unter Rühren zugeben, aufkochen lassen. Käse unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen.

Gemüse in eine Auflaufform geben, Schinken darüberstreuen, Käsesoße darüber gießen.

Im heißen Backofen noch 15 Minuten überbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MartinaNa

Wir haben es schon mehrmals gemacht. Sehr lecker. Beim erstenmal war die Soße noch zu wenig und zu dick. Ich nehme jetzt mehr Milch und Sahne.

25.02.2022 18:21
Antworten
headsound27

Meine Freunde und ich wollten was neues probieren und waren begeistert. Vereinzelt war mehr Fleisch gewünscht aber an sich wurde bei uns auch nach frei schnauze gekocht und daher nicht ganz genau aber es ist trotzdem sehr gut angekommen und Koch es gerne wieder.

28.01.2022 15:59
Antworten
DSchult

Also Blumenkohl und Brokkoli braucht man hier definitiv nicht vorkochen, insofern man ganz frischen käuft und selbst zurecht schnibbelt. Der wird so schon sehr weich. Aber schmecken tut das Rezept trotzdem. Hab es zusammen mit leicht gratiniertem Lachs (mit Haut) serviert. Sehr lecker!

22.01.2022 19:46
Antworten
michael_gottschall

Tolles und einfaches Gericht, schmeckt auch ohne Möhren und statt dem Schinken mit angerösteten Fleischwurst-Würfeln sehr gut.

21.11.2021 19:29
Antworten
Travellerin1

Schade, mir hat es leider nicht so gut geschmeckt. Mir war die Soße zu dickflüssig. Trotzdem danke für das Rezept.

11.11.2021 00:27
Antworten
csteincke

Super lecker!!! Hab allerdings die Möhren vergessen :>) Denke, das kann man prima mit allen möglichen Gemüsesorten machen. Habs im Schnellkochtopf gekocht, damit alle Vitamine erhalten bleiben. Gibts wieder! Gruß Carmen

07.10.2003 19:52
Antworten
klinik_irmingard

Warum bleiben im Schnellkochtopf alle Vitamine erhalten?

19.01.2014 09:54
Antworten
baeckerin74

Würde mich auch mal interessieren. Im Dampfgarer ja aber im Schnellkochtopf???

16.11.2015 20:19
Antworten
pachuly

Im Schnellkochtopf wird mit Druck gekocht und deswegen bleiben alle Vitamine da wo sie sind.

24.02.2016 13:46
Antworten
ingelang

Super einfach und super lecker!!

09.11.2002 01:36
Antworten